FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

It's all about love

Originaltitel
It's all about love
Genre
Drama, Thriller
 
2002
 
104 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
20.03.2003 ( ) bei Senator Film Verleih
 
 
Regie
Darsteller
Links
It's
Universal Pictures (UPI)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten

Thomas Vinterberg hat das Dogma fallen gelassen

Am Ende der Welt zählt nur noch die Liebe. Im Sommer 2021, sieben heiße Tage. John (Joaquin Phoenix) will sich in New York von Noch-Ehefrau Elena (Claire Danes) scheiden lassen. Der "Big Apple" ist in einem vorapokalyptischen Zustand: die Schwerkraft lässt nach, einsame Menschen brechen auf der Straße einfach tot zusammen, heiße Tagen und wechseln mit unvermitteltem Schneefall, stehen in krassem Kontrast zu der Teilnahmslosigkeit mit der die Menschen ihr Schicksal annehmen. Elena, eine weltberühmte Eiskunstläuferin möchte John noch einmal sehen. In Elenas Team gibt es auch ein düsteres Geheimnis, so dass John mit seiner Frau flieht. Die gemeinsame Flucht schweißt das Paar wieder zusammen. Doch hat ihre Liebe keine Zukunft.


Regisseur Thomas Vinterberg hat dem Dogma den Rücken gedreht. Mit Studioaufnahmen, der aufwendigen und der teuren Technik besetzt er fast eine diametral entgegengesetzte filmische Position. In seinem außergewöhnlichen Science-Fiction-Thriller ringen Joaquin Phoenix und Claire Danes fast verzweifelt um ihre Liebe und ein Stück Glück. Wer aber Rauschiffe, Laserkanonen und andere futuristische Technik erwartet, wird enttäuscht. Vielmehr soll die elegante Art deco Inneneinrichtung an "alte Hitchcock-Filme erinnern", so der dänische Regisseur.
It's all about love (quer) 2002
Universal Pictures (UPI)
It's all about love (DVD) 2002
Es geht um die Liebe bei Thomas Vinterbergs ("Das Fest") Edzeitepos. Er hat dem Dogma erst einmal den Rücken gedreht. In seinem außergewöhnlichen Science-Fiction-Thriller...  Clip starten

Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de