FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Auerhaus

Originaltitel
Auerhaus
Alternativ
Das Auerhaus
Genre
Drama
 
D 2019
 
107 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
05.12.2019 ( D | CH ) bei Warner Bros. Pictures
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
Auerhaus
Warner Bros. Pictures Germany
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Jugendliche genießen ihre Freiheit in vollen Zügen

Höppner (Damian Hardung), Frieder (Max von der Groeben), Vera (Luna Wedler) und Cäcilia (Devrim Lingnau) wollen anders sein als alle Anderen. Sie wollen in keine Fußstapfen treten, keine Erwartungen erfüllen und erst Recht kein vorprogrammiertes Leben führen. Sie wollen ihr eigenes Ding machen. Deshalb ziehen die vier in ein Bauernhaus, das die Nachbarn bald Auerhaus taufen. Warum?

Die vier sonderbaren WG-Bewohner hören innerhalb der Mauern des Gebäudes schon mal gerne den Pop-Klassiker "Our House" von Madness. Der Song geht via Flüsterpost durch die Gemeinde, am Ende heißt das Bauernhaus eben Auerhaus. Auf Lästereien und Missbilligungen seitens der Nachbarn geben die vier Freunde eh nicht viel. Sie wollen frei sein, frei handeln und sich frei fühlen. Sie haben zudem ein besonderes Ziel: Sie wollen Frieder retten. Der ist nicht sonderlich glücklich und deshalb ein wenig Lebensmüde.


Mit "Auerhaus" hat Neele Vollmar den gleichnamigen Romanbeststeller von Bov Bjerg verfilmt. Hinter dem skandinavisch klingenden Namen steckt ein deutscher Schriftsteller und Kabarettist, der auf den bürgerlichen Namen Rolf Böttcher hört. Folgende Erkenntnis kann man aus Buch und Film mitnehmen: Beide stimmen eine Hymne an auf das Übergangsstadium des Menschen zwischen Kind und Erwachsenen-Dasein. Es ist die Zeitspanne, in der die Gefühlswelt und die Weltsicht der Heranwachsenden noch nicht auf der Lebensspur sind.

Auf der Suche nach sich selbst und dem Platz im Leben geraten sie schon mal auf Abwege. Verurteilt werden sollte die jugendliche Odyssee von außen nicht – und von innen heraus sollte sie ausgekostet werden, solange sie andauert. Wenn die Zeit vorbei ist, ist sie unwiederbringlich dahin. "Auerhaus" ist die nächste Regiearbeit Vollmars nach einer literarischen Vorlage. Die 1978 geborene Filmemacherin adaptiert zuvor für die Leinwand Bestseller wie "Maria, ihm schmeckt's nicht!" und "Mein Lotta-Leben".
Auerhaus (querG) 2019
Warner Bros. Pictures Germany
Auerhaus (Szene) 2019
Vier Jugendliche entziehen sich in einem abgelegenen Bauernhaus den gesellschaftlichen Zwängen und Konventionen.  Clip starten

Geschichte von Jugendlicher, die eine abgelegene WG gründen.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2020 Filmreporter.de