Leanders letzte Reise (2017)
Tobis Film
Leanders letzte Reise (2017)

Leanders letzte Reise

Originaltitel
Leanders letzte Reise
Genre
Komödie
Land /Jahr
Deutschland 2017
 
107 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
21.09.2017 ( Kino Deutschland | Kino Österreich ) bei TOBIS Film
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
Ergreifendes Drama von Nick Baker-Monteys
Vor zwei Jahren schicke der kanadische Regisseur Atom Egoyan in "Remember - Vergiss nicht, Dich zu erinnern" vier Amerikaner mit deutsch-jüdischen Wurzeln auf die Suche nach ihren einstigen Peinigern aus dem faschistischen Deutschland. Der sollte in den Vereinigten Staaten unter fremden Namen leben. Jürgen Prochnow spielte einen der Rentner.

Nun schlüpft der Star, der nach dem Hype um den heutigen Kriegsfilm-Klassiker "Das Boot" nach Hollywood zog, in die Haut des 92-jährigen Eduard Leander. Vor einiger Zeit hat dieser seine Frau verloren, seine Familie will ihn in ein Altersheim einweisen lassen.

Doch Leander steht der Sinn nicht nach der Abschiebung. Er will endlich nach Swetlana suchen, jener Frau, in die er sich in den Wirren des Zweiten Weltkrieges in der Ukraine verliebte. Der Wehrmachtsoffizier kämpfte damals an der Seite der Kosaken gegen die Rote Armee. Nach der Flucht in den Westen hat er seine große Liebe nicht wiedergesehen.

Er weiß nicht, welches Schicksal sie erlitten hat und ob sie überhaupt noch lebt, als er sich auf seine letzte Reise macht. Als er und seine Enkelin Adele (Petra Schmidt-Schaller), die ihn widerwillig begleitet, in Kiew ankommen, überschlagen sich die Ereignisse. Die attraktive Deutsche fühlt sich zu dem Ukrainer Lew hingezogen, der selbst in der Vergangenheit gefangen ist. Vor allem explodiert aber gerade die Stimmung auf dem Maidan und in dessen Folge eskaliert der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine.
Vergangenheit und Gegenwart der Ukraine treffen in dem politisch ambitionierten Drama des Grimme-Preisträgers Nick Baker-Monteys aufeinander, das den aktuellen Ukraine-Konflikt historisch fundiert aus einem in Deutschland fast vergessenen Blickwinkel betrachtet. Der didaktische Ansatz wird durch das grandiose Spiel von Jürgen Prochnow und Petra Schmidt-Schaller sowie überraschenden dramaturgischen Wendungen in Schach gehalten.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Leanders letzte Reise: Der Trailer .. 
Vergangenheit und Gegenwart der Ukraine treffen in dem emotional ergreifenden Drama von Grimme-Preisträger Nick Baker-Monteys hart aufeinander.
Jürgen Prochnow & Petra Schmidt-Schaller in "Leanders letzte Reise" (2017)
Tobis Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
2021