FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der Distelfink

Originaltitel
The Goldfinch
Genre
Drama
 
D 2019
 
150 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
26.09.2019 ( D | CH | A )
 
 
Regie
Darsteller
Links
Der
Warner Bros. Pictures Germany
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten

Verfilmung des Weltbestsellers von Donna Tartt

Die Verfilmung von Donna Tartts gleichnamigem Weltbestseller erzählt die Geschichte des jungen Theodore Decker (Ansel Elgort), der mit 13 Jahren seine Mutter bei einem Terroranschlag auf das New Yorker Metropolitan Museum verliert. Theo überlebt den Anschlag. Er kann sich aus dem zerstörten Museum befreien und lässt dabei das berühmte Gemälde "Der Distelfink" von Carel Fabritius mitgehen. Das Bild wird ihn in den nächsten Jahren begleiten.

Als junger Mann verliebt sich Theo in ein Mädchen, das den Bombenanschlag ebenfalls überlebt hat. Er kommt bei Möbelrestaurator Hobie (Jeffrey Wright) unter und begegnet seinem Vater, der ihn nach Las Vegas mitnimmt. Dort gerät er auf die schiefe Bahn, wird drogensüchtig, macht krumme Geschäfte. Den "Distelfink", den er lange bei sich hat, verliert er eines Tages. Bei der Suche nach dem Gemälde kommt er immer weiter vom rechten Weg ab.


Nach dem weltweiten Erfolg von Donna Tartts preisgekröntem Roman war es nur eine Frage der Zeit, wann das Buch auch auf den Kinoleinwänden zu sehen sein wird. Die Verfilmungsrechte sichern sich die Filmstudios Warner Bros. und RatPac Entertainment bereits 2014, ein Jahr nach Erscheinen des Buches. Drei Jahre kommt Amazon Studio als Finanzierungspartner an Bord. Das Produktionsunternehmen hinter Amazons Streaming-Plattform Prime Video ist zu mehr als einem Drittel an der Finanzierung des Projekts beteiligt. Insgesamt verschlingt die Herstellung des Dramas rund 40 Millionen US-Dollar. Der Lohn: Während Warner Bros. "Der Distelfink" weltweit in den Kinos platziert, sichert sich Amazon die Streaming-Rechte.

Den begehrten Regieposten bei dem Prestigeprojekt ergattert John Crowley, der zuvor mit dem hochgelobten Liebesdrama "Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten" nach dem gleichnamigen Roman von Colm Tóibín für Aufmerksamkeit sorgt. Gegen eine noch größere Konkurrenz muss sich Ansel Elgort durchsetzen. Der US-Schauspieler, der mit "Baby Driver" seinen großen Durchbruch hat, besteht einen zwei Monate dauernden Casting-Prozess. Für die Rolle von Theos Mutter ist ursprünglich Julianne Moore vorgesehen, doch die Oscar-Preisträgerin lehnt das Angebot ebenso ab wie Ralph Fiennes und Liam Neeson. Die letzten beiden waren für den Part des Möbelrestaurators Hobie vorgesehen, der letztlich an Jeffrey Wright geht.
Der Distelfink (querG) 2019
Warner Bros. Pictures Germany
Der Distelfink (Szene) 2019
Theodore Decker verliert mit 13 Jahren seine Mutter bei einem Terroranschlag auf ein Museum.  Clip starten

Die Geschichte von Theodore Decker, der mit 13 Jahren seine Mutter bei einem Terroranschlag auf das New Yorker Metropolitan Museum verliert.  Clip starten

Die Verfilmung von Donna Tartts Weltbestseller erzählt die Geschichte Theodore Deckers.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de