Die sagenhaften Vier 3D - 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Universum Film

Die sagenhaften Vier 3D

OriginaltitelDie sagenhaften Vier 3D
AlternativMarnie's Welt (2D/3D); Marnies Welt 3D; Marnie's World; Die unglaublichen Vier 3D
GenreAnimation/Trickfilm
Land & Jahr Deutschland/Belgien 2018
FSK & Länge ab 0 Jahren • 92 min.
KinoDeutschland
AnbieterUniversum Film
Kinostart18.04.2019
RegieChristoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein
DarstellerErik Borner, Alexandra Neldel, Axel Prahl
Homepage http://www.die-sagenhaften-vier.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGaleriebewerten

Lang erwartete Animation der Lauenstein-Brüder

Katze Marnie führt ein wohlbehütetes Leben. Schlafen, Fressen und sich faulenzend auf dem Sofa lümmeln sind die einzigen Konstanten ihres nicht gerade ereignisreichen Daseins. Bald aber bietet sich Marnie die Chance für ein großes Abenteuer. Durch ein Missgeschick landet die Katze, die bisher immer nur im Haus ihrer Herrchen gelebt hat, in der großen weiten Welt. Die Abenteuerlust Marnies weicht bald großem Frust. Doch dann schließen sich ihr Esel, Hund und Hahn an. Die vier Tiere könnten unterschiedlich nicht sein, haben aber ein gemeinsames Ziel: Marnies Zuhause wiederfinden.
"Die sagenhaften Vier 3D" ist ein Animationsfilm von Christoph und Wolfgang Lauenstein. Die Zwillingsbrüder werden mit dem großartigen Animationsfilm "Balance" weltweit bekannt. Für das surreale Meisterwerk über den verzweifelte Versuch einiger Männer, auf einer beweglichen Plattform einen Koffer zu erhaschen, werden die beiden 1990 mit dem Oscar für den besten animierten Kurzfilm ausgezeichnet.

Ist "Balance" noch von der düsteren Welt eines Franz Kafka und den rätselhaften Bildern des Surrealismus' inspiriert, hat die deutsch-belgische Produktion "Die sagenhaften Vier" ein deutlich lichteres Vorbild. Für die Abenteuer des Titelcharakters und seiner drei tierischen Freunde steht das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" aus der Kinder- und Hausmärchen-Sammlung der Gebrüder Grimm Pate. Ebenfalls in 2018 entsteht "Luis & die Aliens 3D".

Die Lauenstein-Brüder sind endlich zurück! Untätig waren sie seit 1989 aber auch zuvor nicht. Neben einigen Kurzfilmen realisieren sie mit ihrer eigenen Produktionsfirma zahlreiche Werbefilme und fungieren für andere Filmproduktionen als Dienstleister.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Die sagenhaften Vier: Der Trailer

Lauenstein-Animatioin frei nach "Die Bremer Stadtmusikanten".  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Die Brüder Christoph und Wolfgang Lauenstein gehören zu den wenigen deutschen Oscar-Preisträgern. Sie haben sich ganz dem Animationsfilm verschrieben. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de