Crazy Rich - 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros. Pictures Germany

Crazy Rich

OriginaltitelCrazy Rich Asians
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2018
FSK & Länge ab 6 Jahren • 120 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart23.08.2018
RegieJon Chu
DarstellerConstance Wu, Michelle Yeoh, Henry Golding, Gemma Chan, Awkwafina, Ken Jeong
Homepage https://crazyrichasiansmovie.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten

US-Asiatin fühlt sich in Asien fremd

Rachel Chus (Constance Wu) Vorfahren stammen zwar aus Asien, doch in New York fühlt sich die in den USA geborene Frau wie ein Fisch im Wasser. Als sie mit ihrem langjährigen Freund Nick Young (Henry Golding) anlässlich einer Hochzeit nach Singapur fliegen soll, freut sie sich sehr auf ihre erste Asienreise. Ihre Freude währt jedoch kurz. Denn in seiner Heimat lernt Rachel so manch neue Seite ihres Freundes kennen.

Nicht nur entpuppt sich Nick als Sprössling einer der reichsten Familien Singapurs. Rachel stellt auch fest, dass ihr geliebter Lebensgefährte deswegen auch zu den begehrtesten Junggesellen des Landes gehört. Die Abwehr der Konkurrentinnen um die Gunst Nicks ist allerdings Rachels kleinstes Problem. Schwerer drückt ihr die Erkenntnis aufs Gemüt, dass Nicks Mama (Michelle Yeoh) sie ungern als zukünftige Schwiegertochter sehen würde.
Mit "Crazy Rich Asians" wagt der US-Regisseur Jon Chu, dessen familiäre Wurzeln in Asien liegen, einen bemerkenswerten Genrewechsel. Nach den Tanzfilmen "Step up to the Streets" und "Step Up 3D - Make Your Move" sowie Actionstreifen wie "G.I. Joe: Die Abrechnung 3D" und "Die Unfassbaren 2 - Now You See Me" inszeniert er mit der Verfilmung von Kevin Kwans gleichnamigem Roman eine romantische Komödie über die Komplikationen der Liebe und den Zusammenprall von Kulturen.

Interessant ist auch die Tatsache, dass das erfolgsverwöhnte Filmstudio Warner Bros. Pictures die männliche Hauptrolle in der Romanze mit einem gänzlich unbekannten Schauspieler besetzt. Henry Golding ist in "Crazy Rich Asians" zum ersten Mal vor der Kamera zu sehen. Der 1987 in Malaysia geborene Schauspieler ist halb Brite, was so manchen Fan der Romanvorlage auf die Barrikaden gehen lässt. Kurioserweise beklagen sie, dass Golding nicht asiatisch genug sei und Hollywood mit der Besetzung des Films einmal mehr Whitewashing betrieben habe.

Die Reaktion des überraschten Schauspielers lässt nicht lange auf sich warten. In einem Interview ihm Rahmen des Singapore International Film Festival, wo "Crazy Rich Asians" gezeigt wird, sagt Golding: 'Ich wurde [in Asien] geboren und lebte hier 17 Jahre meines Leben. Insofern fühle ich mich asiatischer als sonst was [...] Es gibt viele Menschen, die sauer deswegen sind, aber wir sollten uns zusammentun und lieber für etwas Größeres kämpfen, anstatt dass Asiaten gegen Asiaten vorgehen."
Crazy Rich

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Crazy Rich: Deutscher Trailer

Rachel Chus (Constance Wu) Vorfahren stammen zwar aus Asien, doch in New York fühlt sich die in den USA geborene Frau wie ein Fisch im Wasser.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Komödien über den Zusammenprall von Kulturen kennen wir zuhauf. Die Romanze "Crazy Rich Asians" zeigt eine neue Facette des Motivs: Eine US-Asiatin fühlt sich in Asien fremd. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten
© 2018 Filmreporter.de