Filmreporter-RSS

Crazy

Originaltitel
Crazy
Genre
Komödie
 
Deutschland 2000
 
93 min
Medium
Film
 
 
Filmstart
01.04.2001 ( D ) bei VCL Communications
 
 
Regie
Hans-Christian Schmid
Darsteller
Jana Straulino, Cornelia de Pablos, Maximilian von Pufendorf, Franziska Schlattner, Andreas Schmidt, Nicolas Romm
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 6,0(Filmreporter)
9,1 (16User)
CrazyVCL Communications
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten

Authentische Geschichte eines behinderten Teeies

Benjamin (Robert Stadlober) ist 16 Jahre alt. Er ist nicht wie andere Jungs. Seine linke Körperhälfte ist gelähmt. Nach zahlreichen Schulwechseln beschließen seine Eltern, ihn in ein Internat zu geben. Dort lernt Benjamin Janosch (Tom Schilling) kennen. Gleich zu Anfang stellt Benni klar, dass er wie alle anderen behandelt werden will. Obwohl er in manchen Situationen am liebsten seine Mutter anrufen würde, werden die beiden schnell Freunde. Janosch und seine Truppe zeigen Benjamin eine neue Welt: Alkohol, Zigaretten, Partys und Frauen gehören hier dazu. Das andere Geschlecht ist für den neugieren Teenager Neuland. Auf einer Party macht er erste sexuellen Erfahrungen, das Mädchen will danach jedoch nichts mehr von ihm wissen. Schließlich kommt es auch zwischen den Freunden zum Streit: Janosch und Benni verlieben sich in das gleiche Mädchen (Oona-Devi Liebich).


"Crazy" beruht auf dem autobiografischen Roman von Benjamin Lebert. Dieser schrieb seine eigene Lebensgeschichte im zarten Alter von 16 Jahren und landete einen Bestseller. Obwohl sich die Handlung des Films vom Buch abweicht, wurden die Dreharbeiten am Originalschauplatz, dem Internat Neuseelen gedreht. Der Film behandelt die typischen Probleme von Jugendlichen, die auf der Schwelle zum Erwachsenwerden stehen: Alkohol, Drogen und das andere Geschlecht. Hinzu kommen Schulprobleme und die Beziehungsprobleme ihrer Eltern.
CrazyConstantin Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de