Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich - 2019 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©StudioCanal Germany

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

OriginaltitelLong Shot
AlternativFlarsky; Longshot
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2019
FSK & Länge ab 12 Jahren • 125 min.
KinoDeutschland
AnbieterStudioCanal Germany
Kinostart20.06.2019
RegieJonathan Levine
DarstellerCharlize Theron, Seth Rogen, June Diane Raphael, O'Shea Jackson Jr., Ravi Patel, Bob Odenkirk
Homepage https://longshot.movie/
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten

Komödie mit Charlize Theron und Seth Rogen

Charlotte Field (Charlize Theron) gehört als Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika zu den mächtigsten Frauen der Welt. Nun steht die attraktive Politikerin vor dem nächsten großen Schritt ihrer Karriere. Sie will die erste weibliche US-Präsidentin werden. Die Sache ist ausgemacht - wäre da nicht ein klitzekleines Problem: Field ist nicht locker und nicht witzig genug, um die künftigen Wähler zu begeistern. Also entscheiden ihre Berater, einen Autor zu engagieren, der ihre Reden ein wenig aufpeppt.

Die Wahl fällt auf den Journalisten Fred Flarsky (Seth Rogen). Der ist nicht nur begabt in seinem Fach, Field kennt den jungen, etwas trotteligen Mann auch noch aus früheren Tagen. Vor 20 Jahren war sie Flarskys Babysitter. Fred bekommt den Posten als Redenschreiber, doch publikumswirksame Reden schreiben wird künftig sein kleinstes Problem sein. Er sieht in Field mehr als nur seine Chefin. Doch wie kann ein Normalo es schaffen, eine der schönsten und mächtigsten Frauen der Welt zu beeindrucken?
"Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" ist eine romantische Komödie im Stil von "Hallo, Mr. President" und "Dave" - mit umgekehrten geschlechtlichen Vorzeichen. Die Zeiten, in denen - zumindest im Kino - der mächtigste Posten der Welt Männern vorbehalten war, gehören in die 1990er. "Long Shot" kann als Beitrag zur Debatte um geschlechtliche Gleichberechtigung gedeutet werden, die im Zuge des #MeToo-Phänomens ihren nächsten Höhepunkt erreicht. Frauen an die Macht - und beim Film an die starken Rollen - sind nur zwei Forderung der Bewegung.

Was Hillary Clinton 2016 mutmaßlich wegen des manipulierten Wahlkampfes durch Russland nicht gelingt, wird im neuen Traum Hollywoods möglich: Die Außenministerin in "Long Shot" schafft den Aufstieg zur Politspitze und wird US-Präsidentin. Die Bodenständigkeit verliert sie dabei nicht. Über den liebenswerten Nerd Flarsky bleibt die Präsidentin in Kontakt mit den Werten, die Hollywood immer gerne mit dicken Lettern auf seine Fahnen schreibt: Der Mensch kann jedes Ziel erreichen - solange er nicht vergisst, menschlich zu bleiben.

"Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" feiert beim South by Southwest Film Festival seine Weltpremiere, wo die Wohlfühl-Komödie vom Publikum begeistert aufgenommen wird. Sie markiert eine weitere Zusammenarbeit zwischen Hauptdarsteller Seth Rogen und Regisseur Jonathan Levine nach "50/50 - Freunde fürs (Über)leben" und "Die Highligen drei Könige".

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich: Der Trailer

Charlize Theron will in der romantischen Komödie "Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" US-Präsidentin werden.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" ist eine Wohlfühl-Romanze mit der US-typischen, Werte bejahenden Botschaft. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de