Die Blüte des Einklangs - 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Neue Visionen Filmverleih

Die Blüte des Einklangs

OriginaltitelVision
AlternativVoyage à Yoshino
GenreDrama
Land & Jahr Frankreich/Japan 2018
FSK & Länge ab 0 Jahren • 110 min.
KinoDeutschland
AnbieterNeue Visionen
Kinostart14.02.2019
RegieNaomi Kawase
DarstellerJuliette Binoche, Masatoshi Nagase, Takanori Iwata, Mari Natsuki, Minami, Mirai Moriyama
Homepage http://www.die-bluete-des-einklangs.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Suche nach Erfüllung und dem Sinn des Lebens

Nur alle 997 Jahre blickt eine äußerst seltene Heilpflanze in einem abgelegenen Wald Japans das Licht der Welt. Die französische Reisejournalistin Jeanne (Juliette Binoche) reist nur dafür nach Fernost, um mit der Übersetzerin Hana (Minami) dem Wunder der Natur zu folgen. Doch Förster Satoshi (Masatoshi Nagase), bei dem sich die beiden einquartieren, ist skeptisch. Er hat noch nie von dieser Pflanze gehört.

Aki (Mari Natsuki), eine alte, blinde Einsiedlerin, um die sich Satoshi rührend kümmert, weiß aber offenbar, welche Geheimnisse der Wald für jene bereithält, die ihn ergründen und im Einklang mit der Natur leben wollen. Für Jeanne ist die Expedition auch eine Reise in die Vergangenheit. Vor 20 Jahren erlebte sie im dichten Wald von Yoshino ihre erste große Liebe, die sie nie vergessen hat.
Naomi Kawase dreht erstmals einen Film zumindest zum Teil auf Englisch. Inhaltlich knüpft sie an ihre früheren Werke an. Ihre Liebe zur Natur klang bereits in "Still the Water" an. Nun macht sie den Wald mit seinem Artenreichtum an Pflanzen und Tieren mit viel Liebe zum Detail zu einem aktiven Mitspieler, der alle Sinne anspricht und verwirrt. Den Kontrast zwischen dem puren Sehen und der oberflächlichen Wahrnehmung während eines Aufenthalts im Wald und der inneren Erfahrung unterstreicht sie vor allem über die Figur der blinden Kräuterexpertin, die zur Lehrmeisterin von Jeanne (Juliette Binoche) und Satoshi (Masatoshi Nagase) wird.

Östliche Philosophie und Weisheit trifft auf die Suche nach Erfüllung und dem Sinn des Lebens einer Mittelständlerin aus dem Westen. Dabei kombiniert die Regisseurin ihren experimentellen Arthouse-Stil mit traditionellen Erzählmustern des Mainstreamkinos.

Eine Grenzerfahrung baut die Filmemacherin behutsam auf, esoterische Bezüge sind hierbei nicht zu übersehen. Raum und Zeit verschwinden zunehmend - ebenso eine kohärente Handlung. Irgendwann folgen die Liebenden alleine ihren Gefühlen. Dieser kongenial eingesetzte Stilwillen, in dem jede Szene mit wohl komponierten Bildern besticht, macht den Film zu einer komplexen und bereichernden Grenzerfahrung.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Die Blüte des Einklangs: Der Trailer

Hier ist der Trailer zu dem esoterisch angehauchten Drama von Naomi Kawase.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Hier sind einige Szenenbilder sowie das Postermotiv des Dramas über östliche Philosophie und Weisheit. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de