Filmreporter-RSS
©Warner Bros. Pictures Germany

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

OriginaltitelDoctor Sleep
AlternativShining 2
GenreHorror
Land & Jahr USA 2019
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart21.11.2019
RegieMike Flanagan
DarstellerRebecca Ferguson, Ewan McGregor, Jacob Tremblay, Cliff Curtis, Bruce Greenwood, Emily Alyn Lind
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerbewerten

Gruselig: "Shining"-Fortsetzung mit Ewan McGregor

"Doctor Sleep" erzählt die Geschichte Danny Torrance' fort, der als Erwachsener (Ewan McGregor) noch immer an den Folgen des in der Kindheit erlittenen Traumas leidet. Wir erinnern uns: Damals war sein Vater dem Wahnsinn verfallen und drauf und dran, seine Familie zu töten, also Danny und seine Mutter. Der Junge war schlauer und besonnener als sein vor Wahnsinn rasender Vater. Die Verfolgung von Danny durch Jack endete in einem Schneeverwehten Labyrinth, wo der Wahnsinnige den Tod fand.

Nun geht die Geschichte Dannys also weiter. Der ist mit dem Leben davon gekommen, die traumatische Erfahrung plagt aber immer noch seine Seele. Viele Jahre später scheint Danny in die Fußstapfen seines Vaters geschlüpft zu sein. Er ist alkoholabhängig und neigt zu Wutausbrüchen. Über telepathische Fähigkeiten verfügt er aber noch immer. Mit dem so genannten Shining, dem zweiten Gesicht, hilft er Sterbenden in einem Hospiz.

In dem Mädchen Abra Stone (Kyliegh Curran) begegnet Danny einer Gleichgesinnten. Auch Abra hat das zweite Gesicht, das bei ihr sogar viel ausgeprägter ist als bei Danny. Doch um Konkurrenz wird es zwischen den beiden nicht gehen. Danny und Abra müssen sich im Kampf gegen finstere Gestalten zusammentun. Es gilt, die Sekte 'Der wahre Knoten' zu bekämpfen.

Deren Mitglieder bestehen aus Menschen, die einst selbst über das Shining verfügten. Sie nennen sich 'die Wahren' und ernähren sich von der Kraft spendenden Energie Shining-begabter Babys. Dank des so genannten Steams, dem Lebenshauch der sterbenden Kinder, werden die Wahren mehrere Jahrhunderte alt. Die Anführerin der Sekte nennt sich Rose 'The Hat' O'Hara (Rebecca Ferguson). Sie hat die Fähigkeit, die Wahren zu Kindern zu führen, die mit besonders viel Lebenskraft ausgestattet sind.
Mit der Verfilmung von Stephen Kings gleichnamigem Roman "Doctor Sleep" hat sich Regisseur Mike Flanagan einer besonderen Herausforderung gestellt. Nicht etwa, weil die Vorlage qualitativ aus dem Werk des Gruselmeisters herausragen würde. Vielmehr weil er mit dem Stoff in schier übergroße filmische Fußstapfen tritt. Denn der Vorgänger des Buchs, "Shining", wird Anfang der 1980er Jahre verfilmt - und zwar von keinem geringeren als Stanley Kubrick. Von dem Ergebnis mag Autor King bis heute nicht sonderlich begeistert sein. Dennoch gilt Kubricks "Shining" für viele als die beste King-Verfilmung überhaupt.

Dass man diese Herkulesaufgabe Flanagan anvertraut hat, kommt nicht von ungefähr. Der US-Filmemacher ist ausgewiesener Horror-Experte. Zu seinen Genre-Beiträgen zählen Spielfilme wie "Absentia", "Oculus" und der Blockbuster "Ouija - Ursprung des Bösen". Mit "Spuk in Hill House" verantwortet Flanagan eine Gruselserie, die Fans und Kritiker gleichermaßen begeistert. Sie alle halten einem Vergleich mit Kubricks "Shining" nicht stand, machen aber handwerklich was her und finden durchaus ihre Zuschauer. Das reicht heute für einen Mainstream-Horrorfilm.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Trailer: 
Doctor Sleep: Erster Trailer
Danny Torrance (Ewan McGregor) hat als Kind den Wahn seines Vaters überlebt. Er verfügt noch immer über das Shining. Damit macht er Jagd auf eine Sekte...  Clip starten
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerbewerten
© 2019 Filmreporter.de