Koryphäen Film
Das schönste Paar (2018)

Das schönste Paar

Originaltitel
Das schönste Paar
Regie
Sven Taddicken
Darsteller
Maximilian Brückner, Luise Heyer, Florian Bartholomäi, Jasna Fritzi Bauer, Inga Birkenfeld, Oskar Böckelmann
Kinostart Deutschland
am 02.05.2019 bei Koryphäen Film
Genre
Drama
Land
Deutschland, Frankreich
Jahr
2018
FSK
ab 16 Jahren
Länge
95 min.
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsTrailerGaleriebewerten
Taddicken über die Zerbrechlichkeit des Glücks
Sex und das Begehren stimmen. Liv (Luise Heyer) und Malte (Maximilian Brückner) runden ihren Spaziergang an einem einsamen Strand auf der Ferieninsel Mallorca mit einem ausgelassenen Schäferstündchen ab, nur einige Büsche schirmen sie vor neugierigen Blicken ab. Sie ahnen nicht, dass sie von Sascha (Leonard Kunz) und dessen Freunden beobachtet werden.

Den Tag wollen die beiden bei einem leckeren Salat und einem Glas Wein ausklingen lassen, als Sascha und seine Clique vor der Tür des Appartements des Paares stehen. Zunächst glaubt Malte an einen Raubüberfall, bereitwillig rückt er Geld und Kreditkarten raus. Als die Jugendlichen weiter drohend im Raum stehen, händigt Liv ihren Fotoapparat aus. Doch Sascha hat anderes im Sinn. Er zwingt das Paar, gegen die schüchternen Einwände seiner Freunde, zum Sex auf dem Fußboden des Hauses. Dann vergewaltigt er Liv, seine Freunde halten den wütenden Malte fest.

Zwei Jahre später glaubt das Kölner Paar das Trauma überwunden. Liv geht regelmäßig zur Therapie, während Malte das Geschehen verdrängt. Zufällig erkennt der Musiker nach einem Auftritt seiner Band den damaligen Peiniger und verfolgt ihn als der mit Freundin. In den folgenden Wochen wird die Suche nach Sascha und die Konfrontation mit dessen Tat für Malte zur Obsession. Er geht nicht zur Polizei, die Beweislage scheint ihm zu schwierig, stattdessen stellt er ihm nach und konfrontiert dessen Freundin mit seinem Schmerz.
In all seinen Filmen spürt der deutsche Regisseur Sven Taddicken der Zerbrechlichkeit des Glücks in Liebes- und Zweierbeziehungen nach, die sich in extremen Situationen bewähren müssen. Er geht dabei einen Schritt weiter als seine Kollegen, die ihre Protagonisten in die Bewältigung einer Vergewaltigung schicken. Malte muss die Tat wehrlos mit ansehen, und obwohl er ein aufgeklärter, moderner Mann ist, greift dies tief in seiner Seele die männliche Rolle als Beschützer an. Gewissensbisse und Schuldgefühle nagen an ihm, die er nun in der idealistischen Hoffnung loswerden will, den Täter mit den Folgen seiner Tat zu konfrontieren.

Natürlich ist das einfacher gedacht als getan, Sascha ist dazu nicht bereit. Er lebt in einer Welt mit anderen moralischen Vorstellungen von Männlichkeit. Sehr genau stellt der Filmemacher die beiden Milieus gegenüber, wobei er natürlich gängige Stereotype nicht vermeiden kann. Hier das aufgeklärte, weltoffene Bürgertum, dort das in einer tristen Hochhaussiedlung lebende Pärchen, das seinen Lebensunterhalt in Baumarkt und Kneipe verdient.

Auf der Suche nach Gerechtigkeit und Sühne sowie der Wunsch nach Vergeltung streift und reißt Malte mehrmals die Grenze zur Selbstjustiz. Außerdem lösen die Rachegefühle etliche Selbstzweifel aus. Die perfekte Ehe des schönsten Paars der Welt steht vor eine Zerreißprobe.

In dem spannenden und emotional nachvollziehbaren Beziehungsdrama, das zum Ende mit Elementen des Rache-Thrillers arbeitet, führt der Regisseur seine vier Schauspieler zu überragenden Leistungen, sie machen die Gefühle der Figuren in allen Lebenslagen überzeugend transparent. Auch der moderne Mensch kann sich von archaischen Denk- und Verhaltensmustern nicht frei machen, sie sind offenbar tief in uns verwurzelt. Er kann nur lernen, damit adäquat umzugehen.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Liv (Luise Heyer) und Maltes (Maximilian Brückner) Urlaub endet abrupt mit einer Vergewaltigung. Weder Therapie noch Verdrängung können die aus dem...
 
Regisseur Sven Taddicken spürt der Zerbrechlichkeit des Glücks in Liebes- und Zweierbeziehungen nach.
Medium: VoD (Streaming)
Start: 04.11.2019
Medium: DVD
Start: 04.11.2019
Medium: Download
Start: 04.11.2019
Koryphäen Film, One Two Films
Luise Heyer & Maximilian Brückner in "Das schönste Paar" (2018)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsTrailerGaleriebewerten
2021