Filmreporter-RSS
©Sky

My Dinner with Hervé

OriginaltitelMy Dinner with Hervé
GenreTV-Film, Biographie
Land & Jahr USA 2018
FSK & Länge 110 min.
KinoDeutschland
AnbieterSky Deutschland
Kinostart17.04.2019
RegieSacha Gervasi
DarstellerPeter Dinklage, Jamie Dornan, Frida Munting, Harriet Walter, Laurence Ubong Williams, Jim Sturgeon
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten

Verfilmung eines Interviews mit Hervé Villechaize

Der alkoholabhängige Journalist Danny Date (Jamie Dornan) nimmt nur widerwillig den Auftrag an, den kleinwüchsigen Schauspieler Hervé Villechaize (Peter Dinklage) zu interviewen. Das Gespräch hat entsprechend Anlaufschwierigkeiten, doch als der Reporter und der Schauspieler die Barrieren überwinden, wird dies zum Ausgangspunkt einer wunderbaren Freundschaft.

Tate und Villechaize kommen sich menschlich näher. Sie fahren mit der Limo des Schauspielers durch die Stadt und machen eine Zechtour durch mehrere Kneipen. Der erfolgreiche kleinwüchsige Schauspieler erzählt dem strauchelnden Journalisten von seinem Leben, seinen familiären Problemen und den Anfängen seiner Karriere, die von Höhepunkten ebenso geprägt war wie von Tiefpunkten und Skandalen.
Bei Filmfans ist der Groschen längst gefallen. "My Dinner with Hervé" basiert auf wahren Begebenheiten. Erzählt wird in der HBO-Produktion von der tatsächlich stattgefundenen Begegnung zwischen Sacha Gervasi, dem Regisseur des Film, als dieser noch als Journalist arbeitet, und Schauspieler Hervé Villechaize. Das Interview findet Anfang der 1990er Jahre statt. Der Stern des seinerzeit sehr bekannten und erfolgreichen kleinwüchsigen Schauspielers ist zu dieser Zeit schon im Sinken begriffen. Der Franzose Villechaize hat eine schwierige Kindheit, auch bedingt durch gesundheitliche Probleme. Als Erwachsener leidet er unter Depressionen, Alkoholismus und chronischen Schmerzen.

Villechaizes beginnt eine berufliche Laufbahn als Künstler. Nach dem Kunststudium in Paris, wo er erste Erfolge feiert, geht er mit 21 Jahren in die USA, um als Maler und Fotograf zu arbeiten. Seine Filmkarriere nimmt ihren Anfang im Jahr 1970 mit einem kleinen Auftritt im Drama "Maidstone", das von dem Schriftsteller Norman Mailer inszeniert wird. Seinen Durchbruch hat Villechaize mit der Rolle des Schurkenhelfers Schnick Schnack in "James Bond 007: Der Mann mit dem goldenen Colt". Den Höhepunkt seiner Karriere erreicht er mit der Serie "Fantasy Island", in der neben Ricardo Montalban eine durchgehende Rolle hat. Am 4. September 1993 scheidet Villechaize freiwillig aus dem Leben. Als Grund nennt er seine Verzweiflung über die ihn lebenslang quälenden körperlichen Schmerzen. Villechaize misst nur 1,19 Meter, seine Organe haben jedoch eine normale Größe, weshalb sie einen großen Druck auf seinen kleinen Körper ausüben.
My Dinner with Hervé

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten
© 2019 Filmreporter.de