Filmreporter-RSS
©Capelight Pictures
The Fall
OriginaltitelThe Fall
GenreFantasy
Land & Jahr Indien/Großbritannien/USA 2006
FSK & Länge ab 12 Jahren • 117 min.
KinoDeutschland
AnbieterCapelight Pictures
Kinostart12.03.2009
RegieTarsem Singh
DarstellerCatinca Untaru, Stephen Hughes, David Parra, Oscar Moreno, Miguel Hernández, Emma Maria Landberg
Homepage http://www.thefallthemovie.com
http://www.thefall-film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Bildgewaltige Fantasy von Tarsem Singh (The Cell)

Im Jahr 1915 steckt Hollywood noch in den Kinderschuhen. Roy Walker (Lee Pace) ist Stuntman und liegt nach einem missglückten Sprung in einem Krankenhaus in der Nähe von Los Angeles. Neben den gebrochenen Beinen quält ihn auch ein seelischer Schmerz, denn seine große Liebe hat ihn verlassen. Zufällig kommt die kleine Alexandria (Catinca Untaru) in das Krankenzimmer des Stuntmans. Walker erzählt dem Kind eine phantastische Geschichte über fünf mythische Banditen, darunter der sanfte Schmetterlingsexperte Charles Darwin (Leo Bill) mit seinem kleinen Affen, ein rauchender Sprengstoffexperte, ein ehemaliger Sklave und ein geheimnisvoller Inder (Jeetu Verma). Sie ziehen unter ihrem Anführer, dem maskierten Schwarzen Bandit (Lee Pace) durch ein phantastisches Reich. Ihr Ziel ist es, den bösartigen Gouverneur Odius (Daniel Caltagirone) zu töten. Auf ihrem Feldzug überfallen sie eine Kutsche, in der die bezaubernde Prinzessin Evelyn (Justine Waddell) sitzt. Diese wurde dem bösen Gouverneur zur Frau versprochen. Die Banditen nehmen sie als Geisel, doch dann verlieben sich der Schwarzen Bandit und die Prinzessin ineinander. Je mehr Roy Alexandria erzählt, desto undeutlicher werden die Grenzen zwischen Walkers Erzählung und der Realität. Alexandria will unbedingt wissen, wie das dramatische Märchen endet. Doch das koppelt Walker an eine Bedingung: Alexandria soll ihm eine tödliche Dosis Morphium aus dem Medizinschrank stehlen.
Die Entstehungsgeschichte des bunten, wie berührenden Fantasy-Abenteuers ist ebenso phantastisch wie der Inhalt. "The Fall" war ein Herzensprojekt des vielfach ausgezeichneten Musikvideo-und Werbe-Regisseurs Tarsem Singh. Dessen schaurig-schönes Spielfilmdebut "The Cell" bezauberte und verstörte im Jahre 2000 auch mit der Optik seines Werks. "The Fall" drehte und produzierte Singh mit eigenem Geld in 18 Ländern vier Jahre lang ein bildgewaltiges Leinwand-Abenteuer fast gänzlich ohne Computereffekte. Gerade diese Tatsache beeindruckt und verwundert, wenn etwa das Gesicht eines Mannes langsam in eine Wüstenlandschaft übergeht. Die Geschichte basiert auf dem Drehbuch des kleinen ungarischen Films "Yo ho ho" aus dem Jahr 1981. Sie wurde jedoch während des Drehs insbesondere durch die Phantasie der kindlichen Darstellerin Catinca Untaru inspiriert und verändert. Diese wusste während des Dreh nicht, wie die Geschichte endet. Auch dachte sie wie die restliche Crew, dass Schauspieler Lee Pace wie die von ihm dargestellte Figur wirklich ans Bett gefesselt sei. Der Film, der zeitlich wie thematisch in der Stummfilm-Ära spielt, ist eine Hymne an ein Kino, das seine Zuschauer staunen lässt, obwohl es handgemacht ist, obwohl jeder Stunt echt ist, das aber keine Sekunde unprofessionell aussieht. "The Fall" ist ein Kinofilm im wahrsten Sinne des Wortes. Die Landschaften, Paläste und Kostüme lassen einen mit offenem Munde staunen wie das Kind, das ehrfurchtsvoll der Geschichte lauscht. Tarsem, wie sich der indische Regisseur selbst nennt, schuf ein Gesamtkunstwerk, wo Optik, Musik, Schnitt, Schauspieler, Kostüme und die Geschichte elegant ineinander greifen, sich gegenseitig bedingen und eine Botschaft haben: Phantasie, und Liebe sind allmächtig. Was pathetisch klingt, ist einfach bezaubernd anzuschauen.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Ein zeitlos schöner Film
Poetisch und bunt, schön überwältigend, das einem der Mund offen stehen bleibt. Echtes Kino! Und sehr experimentell. Sollte man gesehen haben.
25.02.2009 11:21 Uhr - liborius2002
Trailer: 
The Fall
Los Angeles 1915: Ein Stuntman mit gebrochenen Beinen (Lee Pace) erzählt einem kleinen Mädchen (Catinca Untaru) im Krankenhaus eine phantastische Geschichte.   Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Galerie:  The Fall
Realität und Fiktion ist kaum auseinander zu halten. Das bildgewaltige Fantasy-Abenteuer des vielfach ausgezeichneten Musikvideo-und Werbe-Regisseurs Tarsem Singh ist eine... mehr

Interview:  Mit Brad Pitt und Rucksack

Obwohl er meist als Tarsem Singh aufgeführt wird, nennt sich der indische Ausnahme-Regisseur nur Tarsem. Sein bildgewaltiges Epos "The...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de