FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Und wer nimmt den Hund?

Originaltitel
Und wer nimmt den Hund?
Genre
Komödie
 
Deutschland 2019
 
89 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
08.08.2019 ( D | A ) bei Majestic Filmverleih
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Und wer nimmt den Hund? (Kino) 2019
Majestic Filmverleih

Martina Gedeck und Ulrich Tukur im Dauerzoff

Zwei Kinder, ein Haus, ein Hund, viele Jahre glücklichen Zusammenlebens - das ist der beachtliche Ertrag der Beziehung von Doris (Martina Gedeck) und Georg (Ulrich Tukur). Doch auf dem Feld, wo einst ihr Glück blühte, sprießt immer mehr das Unkraut von Streit und Misstrauen. Spätestens als Georg Doris mit seiner Doktorandin Laura (Lucie Heinze) betrügt, ist die Missernte unvermeidlich. Eine Trennungstherapie soll dennoch die eine oder andere Frucht aus der gemeinsamen Zeit retten.

In der Sitzung von Dr. Bruhns (Angelika Thomas) wird über die Vergangenheit geredet, Erfahrungen und Seelenzustände reflektiert. Dabei kommen nicht nur unterschiedliche Auffassungen über ihre Beziehung zum Vorschein, auch so manche unterdrückte Aggression bahnt sich langsam aber sicher ihren Weg an die Oberfläche. Die Trennung aber bleibt unvermeidlich. Während Doris nun ohne Bremsklotz Georg in ihrem Leben endlich aufblüht und immer mehr zu sich selbst findet, erkennt ihr Ex, dass er womöglich einen großen Fehler gemacht hat.


Filmdramen, -Komödien und -Tragikomödien, in denen sich Paare oder sonstige Familienangehörige auf engstem dramaturgischen Zeit-Raum-Gefüge an die Haare kriegen, sind in den 2010er Jahren en vogue. Eine Erklärung dafür liefert auch der filmkulturelle Zeitgeist. Filme wie "Im August in Osage County", "Der Gott des Gemetzels" und "Der Vorname" - sowohl das französische Original als auch das deutsche Remake - können mit ihrer erzählökonomischen und kammerspielartigen Prämisse durchaus als Gegenentwürfe zu den Action-fokussierten, CGI-durchtränkten und Kontinente umspannende Superhelden-Spektakeln angesehen werden.

Rainer Kaufmanns Ex-Paar-Studie "Und wer nimmt den Hund" setzt mit ihrem erzählerischen Gewicht auf die Charaktere der beiden Streithähne die Tradition fort. In der Tragikomödie haben Ulrich Tukur und Martina Gedeck genug Raum, um ihr Können zu entfalten. Der Fokus auf ihre Figuren ist zugleich der Fokus auf ihr Schauspiel. Das Zusammenspiel der beiden Charakterdarsteller ist erfolgserprobt. Tukur und Gedeck stehen zuvor bereits bei "Das Leben der Anderen" und "Gleißendes Glück" gemeinsam vor der Kamera. Außerdem sieht man sie Seite an Seite in der einen und anderen Fernsehproduktion, darunter der "Tatort"-Folge "Wie ist Lily".
Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Und wer nimmt den Hund? (querG) 2019
Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Und wer nimmt den Hund? (Szene) 2019
Und wer nimmt den Hund? Diese Frage steht im Raum, als Doris (Martina Gedeck) und Georg (Ulrich Tukur) in einer Trennungstherapie landen.  Clip starten
"Und wer nimmt den Hund?" hebt sich mit seiner reduzierten Kammerspiel-Dramaturgie wohltuend vom Action- und CGI-geschwängerten Blockbuster-Kino ab.
© 2020 Filmreporter.de