Dieses Jahr in Czernowitz - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Dieses Jahr in Czernowitz

OriginaltitelDieses Jahr in Czernowitz
GenreDokumentarfilm
Land & Jahr Deutschland 2004 bis 0000
FSK & Länge 133 min.
KinoDeutschland
AnbieterSalzgeber & Co. Medien
Kinostart17.06.2004
RegieVolker Koepp
DarstellerRia Gold, Harvey Keitel, Tanja Kloubert, Norman Manea, Evelyne Mayer, Katja Rainer
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten

Das im Westen der Ukraine nahe der Grenze zu Rumänien liegende Czernivzi hat eine wechselvolle, streckenweise sehr blutige Vergangenheit. Unter dem deutschen Namen Czernowitz dient es als Hauptstadt des Kronlandes Bukowina der österreichisch-ungarischen Monarchie. Hier leben vor dem zweiten Weltkrieg Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Sprachen und Kulturen, darunter Ukrainer, Rumänen, Deutsche, Polen und Huzulen. Fast die Hälfte der 150.000 Bewohner waren jüdischen Glaubens. Deutsche und rumänische Einheiten deportieren 1941 die meisten von ihnen in die Lager Transnistriens. Nur wenige werden die Vernichtungslager der Nationalsozialisten überleben.
Volker Koepp dreht in Czernivzi 1999 den Dokumentarfilm "Herr Zwilling und Frau Zuckermann". Rosa Roth-Zuckermann und Mathias Zwilling gehörten zu den letzten hier noch lebenden Juden, die Krieg und Lager überlebt hatten und trotz aller Gräuel ihrer Heimat treu geblieben sind. Viele der anderen Überlebenden haben rund um den Globus Zuflucht gefunden. Ihre Familien haben all die Jahrzehnte jedoch die Erinnerung an die frühere Heimat wach gehalten. Einige Emigranten haben mit ihren Kindern Czernowitz besucht, so etwa der Cellist Eduard Weissmann, der aus Berlin angereist war. Die Schwestern Evelyne Mayer und Katja Rainer haben sich aus Wien auf die nicht einfache Reise gemacht, Schauspieler Harvey Keitel und Schriftsteller Norman Manea kommen aus New York. Sie finden in der heute unbedeutende ukrainischen Stadt nicht nur Spuren ihre Vergangenheit, sie kommen auch mit den heutigen Bewohnern zusammen, so der ukrainischen Studentin Tanja und dem beinahe 90jährigen Deutschen Johann Schlamp. Mit "Dieses Jahr in Czernowitz" setzt Koepp an dem offenen Ende seiner Dokumentation von 1999 an.

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
5,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Volker Koepp dreht in Czernivzi 1999 den Dokumentarfilm "Herr Zwilling und Frau Zuckermann" Rosa Roth-Zuckermann und Mathias Zwilling gehörten zu den letzten hier noch lebenden... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten
© 2018 Filmreporter.de