Port au Prince Pictures
A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe (2022)

A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe

Originaltitel
A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe
Regie
Nicolette Krebitz
Darsteller
Sophie Rois, Udo Kier, Milan Herms, Nicolas Bridet
Kinostart:
Deutschland, am 16.06.2022 bei Port au Prince Pictures
Kinostart:
Österreich, am 23.06.2022 bei Filmladen
Kinostart Deutschland
A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe
Genre
Romanze
Land
Frankreich, Deutschland
Jahr
2022
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Leicht zu durchschauende Versuchsanordnung
Die besten beruflichen Zeiten hat Anna (Sophie Rois) längst hinter sich. Als Schauspielerin ist sie nicht mehr gefragt, ihre schicke Altbauwohnung kann sie sich nur dank der Zuwendung ihres Freundes und Mäzens Michel (Udo Kier) leisten. Sie hält sich mit Synchronjobs über Wasser und nimmt erstmals einen Schüler zum Sprechunterricht an.

Der auf Grund seiner Erfahrungen in mehreren Heimen und verschiedenen Pflegeeltern verunsicherte und stotternde Adrian (Milan Herms) soll sich mit ihrer Hilfe auf eine Theateraufführung der Schule vorbereiten. Als er erstmals vor ihrer Tür steht, erkennt sie sofort jenen jungen Mann wieder, der ihr vor wenigen Tagen vor der Berliner Paris Bar die Handtasche entriss. Statt ihn anzuzeigen, lässt sich Anna auf ein erotisch aufgeladenes Spiel mit ihm ein, das in eine Bonnie & Clyde Beziehung mündet.
Die vierte Regiearbeit der Schauspielerin Nicolette Krebitz lief im Wettbewerb der Berlinale, wo er künstlerisch nichts zu suchen hatte. Eine Love-Story auf den Spuren der "Reifeprüfung" kann in einer gesellschaftlichen Atmosphäre, in der jede seine Sexualität und Wünsche ausleben kann, kaum noch provozieren. Ästhetisch sind die Anleihen in der Nouvelle Vague und im französischen Kino der 1960er evident. Damit dies auch keiner übersieht, lässt sie das Pärchen aus dem grauen, tristen Berlin in die Sonne an der Cote d'Azur fliehen. Doch dem spröden Regiestil von Krebitz fehlt die beiläufige Leichtigkeit, der verkopften Story das Laissez-Faire und der Charme. Ein flirrendes Knistern wie bei den großen Vorbildern stellt sich nie ein, der Zuschauer ist schnell gelangweilt angesichts einer leicht zu durchschauenden Versuchsanordnung.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Schauspielerin Anna ist sie nicht mehr gefragt. Deshalb nimmt sie erstmals einen Schüler zum Sprechunterricht an.
 
Vierte Regiearbeit von Nicolette Krebitz.
Port au Prince Pictures, Komplizen Film, Reinhold Vorschneider
Sophie Rois & Milan Herms in "A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe" (2022)
2022