Filmreporter-RSS

Wie der Vater, so der Sohn

Originaltitel
Like Father, Like Son
Genre
Komödie
 
USA 1987 bis 0000
 
88 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.02.1988 ( D ) bei Sony Pictures
 
 
Regie
Rod Daniel
Darsteller
Kirk Cameron, Margaret Colin, Camille Cooper, Micah Grant, Catherine Hicks, Dudley Moore
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Wie der Vater so der Sohn (DVD)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Der stadtbekannte Chirurg Dr. Hammond (Dudley Moore) kommt in den Besitz einer geheimnisvollen, indianischen Tinktur. Durch die Verwechslung mit einer Tabascoflasche trinkt nicht nur er, sondern auch sein Sohn Chris (Kirk Cameron) von dem geheimnisvollen Trank. Die Wirkung ist unglaublich, das Chaos nimmt seinen Lauf. Plötzlich befindet sich der Geist des Vaters im Körper des Jungen während sich die jugendliche Seele von Sohnemann Chris in Daddys Schale wiederfindet. Ein Gegenmittel wäre wünschenswert - aber der Einzige, der die Rezeptur dafür weiß, ist auf einer Safari in der Wüste. So müssen Beide das Beste aus der verfahrenen Situation machen machen. Chris schlendert im Körper seines Vaters durch Krankenhausgänge, vermasselt seine Beförderung und besucht Oben-Ohne-Bars. Dr. Hammond im Körper seines Filius vermasselt diesem mit seiner ständigen Besserwisserei den Ruf an der Highschool.


Der damals durch die Serie "Unser lautes Heim" bekannte Kirk Cameron ergänzt sich ideal mit Vollblutkomiker Dudley Moore. Rod Daniel's 80er Jahre Komödie verkündet die typische Message der in Hollywood immer wieder ausgegrabenen Bodyswitchcomedy: Man versteht die Wünsche und Bedürfnisse des Anderen besser, wenn man ein paar Tage in seinem Körper verbracht hat. Kurzweilige Unterhaltung.
Wie der Vater so der Sohn (DVD)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de