Filmreporter-RSS

The Five Obstructions

Originaltitel
De Fem Benspænd
Genre
Dokumentarfilm, Drama
 
Dänemark 2001 bis 2003
 
90 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.07.2004 ( D ) bei Arsenal Filmverleih
 
 
Regie
Jørgen Leth, Lars von Trier
Darsteller
Jacqueline Arenal, Patrick Bauchau, Bent Christensen, Marie Dejaer, Stina Ekblad, Anders Hove
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
The Five Obstructions (Kino) 2001Arsenal Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
Der dänische Regisseur Lars von Trier spaltet mit seinen Filmen traditionell das breite Publikum, bei seinen Fans haben Filme wie "Breaking The Waves", "Idioten" und "Dancer in the Dark" aber seit Jahren Kultstatus. Für "The Five Obstructions" hat das dänische Enfant Terrible seinen Regie-Kollegen Jørgen Leth im wahrsten Sinne des Wortes heimgesucht. Dessen 12-minütigen Kurzfilm "The Perfect Human" aus dem Jahre 1967 bewundert von Trier zutiefst. Er schlug Leth deshalb vor, fünf neue Versionen des Films zu drehen - wobei ihm von Trier jedes Mal Vorgaben machte, an die sich Leth zu halten hatte.

Mal durfte jede Einstellung maximal eine halbe Sekunde lang sein, mal musste Leth selbst als Hauptdarsteller mitwirken, oder er sollte eine Zeichentrickversion produzieren. Dabei hasst er Zeichentrickfilme, hat nach eigener Aussage keinerlei Bezug zu dem gezeichneten Bildern - genau wie übrigens auch Lars von Trier.

Für eingefleischte Cineasten und Liebhaber der Regisseure wird dieses wundersam experimentelle Kopfkino sicherlich hochinteressant sein - aber für die meisten anderen dürfte es ein Buch mit sieben Siegeln bleiben.
The Five Obstructions (Kino) 2001Arsenal Filmverleih
The Five Obstructions (Kino) 2001
Lars von Trier hat für "The Five Obstructions" seinen Regie-Kollegen Jørgen Leth im wahrsten Sinne des Wortes heimgesucht. Dessen 12-minütigen Kurzfilm "The Perfect Human"...  Clip starten
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de