Filmreporter-RSS

Davids wundersame Welt

Originaltitel
Wondrous Oblivion
Genre
Drama, Komödie
 
Großbritannien/Deutschland 2003
 
106 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
15.07.2004 ( D | CH ) bei Senator Film Verleih
 
 
Regie
Paul Morrison
Darsteller
Newton Boothe, Leagh Conwell, Bruce Cook, Leonie Elliott, Delroy Lindo, Gary McDonald
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
9,0 (1 User)
Davids wundersame Welt (Kino)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten

Der kleine David Wiseman (Sam Smith) wohnt mit seinen jüdischen Eltern in einer Arbeitersiedlung. Der ambitionierte Nachwuchsspieler wäre gern ein großer Cricket-Spieler. Leider scheint der Junge aber überhaupt kein Talent für das Spiel zu haben. Dementsprechend verzeichnet sein Einsatz auf dem Rasen wenig Erfolge. Als nebenan eine jamaikanische Familie einzieht und ihren Garten in ein Cricket-Feld verwandelt, ändert sich das. Die neuen Nachbarn bringen David das Spiel bei, so dass er bald zum Star der Schulmannschaft avanciert. Doch die Intoleranz in der britischen Nachbarschaft stellt die jüdisch-karibische Freundschaft auf eine harte Probe, nicht nur dass Familie Samuels von den anderen Nachbarn ausgegrenzt werden, auch die Wisemans bekommen den guten Rat etwas mehr Abstand zu den Fremden zu halten.


Cricket like Beckham! In bester britischer Filmtradition erzählt Paul Morrison seine rührende Tragikomödie über Ausländerhass und Freundschaft in den 60er Jahren. Der etwas naive und altmodische, aber äußerst gutherzige Kinderfilm wandelt auf den Spuren von "Billy Elliot - I Will Dance" und "East Is East".
Davids wundersame Welt (Kino)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de