Feature zu Film: Virtuelle Revolution | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Feature

Matrix Revolutions
Die Auflösung! Abschluss der Matrix-Cyber-Saga

Virtuelle Revolution

Alles Matrix, oder was? Der zweite Teil der Saga, "Matrix Reloaded", lockte im Frühjahr zwar die Massen in die Kinos. Trotz spektakulärer Elemente hielt er aber doch nur für die Produzenten (Einnahmen ohne Ende) und hartgesottene Fans (Neo ohne Ende), was er versprach. Nun ruhen die Hoffungen auf "Matrix Revolutions", der die Trilogie zu einem würdigen Ende führen soll. Für das Finale hat sich der Verleih Warner einen besonderen Coup einfallen lassen: die Revolution der Matrix startet am 5. November weltweit zur exakt gleichen Zeit.
Von  Frank Geissler, Filmreporter.de, 31. Oktober 2003

Hugo Weaving kommt nicht allein: Matrix Revolutions

Hugo Weaving kommt nicht allein: Matrix Revolutions

Andyund Larry Wachowski, die Erfinder der Matrix, sind schlau. Lesen selbst am Set Philosophen wie Nietzsche und Hegel, heißt es. Wissen, dass jede Trilogie ein Anfang und ein Ende hat. Was ja nichts anderes bedeutet, dass, der im Mai in den Kinos angelaufene "Matrix Reloaded" sozusagen der Anfang vom Ende gewesen sein muss.

Tatsächlich konnte der zweite Teil der "Matrix"-Saga zwar an den Kinokassen ein Vielfaches des ersten Teils einspielen - er hat ja auch ein Vielfaches für visuelle Effekte verpulvert. Aber so mancher Zuschauer und die meisten Kritiker waren doch eher enttäuscht von dieser Materialschlacht mit pseudo-philosophischem Anspruch. Denn der Film kam so wirr und verwirrend daher, dass man sich hinterher fragte, was man uns mit all diesen biblischen Anspielungen auf die Dreifaltigkeit und den Erlöser eigentlich hatte verkünden wollen.

Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss sind sich nicht nur in "Matrix Revolutions" nah

Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss sind sich nicht nur in "Matrix Revolutions" nah

Visuell bestechend, inhaltlich unbefriedigend - das Dilemma von "Matrix Reloaded", der mit seinen hysterischen Massenszenen teilweise faschistoiden Charme versprühte, schien mit dem Problem verwandt zu sein, das ja der Matrix selbst innewohnt: Den armen Matrix-getäuschten Erdbewohnern wird eine bunte, spektakuläre und nie da gewesene Scheinwelt vorgegaukelt, hinter der sich aber in Wirklichkeit nur eine blasse und nicht ganz so berauschende Realität verbirgt.

Produzent Joel Silver gibt zu, dass "Matrix Reloaded" mehr poppiges Action-Entertainment war als sonst etwas. Für den finalen dritten Teil kündigt er aber selbstbewusst einen denkwürdigen - soll wohl heißen anspruchsvolleren - Film an. Der lässt sich ja schon am Titel, "Revolutions", ablesen lässt. Wenig ist bisher durchgesickert, mal abgesehen von den gewohnt bombastischen Neuigkeiten, die schon für den zeitgleich abgedrehten zweiten Teil galten: Dreistelliges Millionenbudget, überforderte Special-Effects-Firmen und heißlaufende Rechner. Für Teil drei verspricht Silver schlicht die einmaligsten visuellen Effekte der Filmgeschichte. Einmalig sein kann ja jeder - da muss schon der Superlativ herhalten.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Matrix Revolutions

Matrix Revolutions

Alles Matrix, oder was? Der zweite Teil der Saga, "Matrix Reloaded", lockte im Frühjahr zwar die Massen in die Kinos. Trotz spektakulärer Elemente hielt er aber doch... mehr

Filmplakat zu Matrix Reloaded

Matrix Reloaded

Thomas Anderson stellt sich den Maschinen im Matrix-Sequel gleich im Doppelpack. Mit seinen Mitstreitern Morpheus (Laurence Fishburne) und Trinity... mehr

Filmplakat zu Matrix

Matrix

Science-Fiction und Computerwelten waren sich nie so nah wie im Actioner der Brüder Wachowski. Nicht zuletzt die sensationellen Effekte haben "Matrix" zu Kult werden lassen. Computer-Spezialist... mehr

Porträt zu Andy Wachowski

Andy Wachowski

Regisseur, Drehbuch, Produzent
weiter

Porträt zu Lana Wachowski

Lana Wachowski

Regisseur, Drehbuch, Produzentin
weiter

Porträt zu Keanu Reeves

Keanu Reeves

Darsteller, Produzent
Keanu Reeves, der Sohn eines Hawaiianers und einer Amerikanerin, wird im libanesischen Beirut geboren. Sein Vorname Keanu bedeutet im... weiter

Porträt zu Laurence Fishburne

Laurence Fishburne

Darsteller, Produzent
Geboren in Augusta, Georgia, USA. weiter

Porträt zu Carrie-Anne Moss

Carrie-Anne Moss

Darstellerin
Geboren in Vancouver, British Columbia, Kanada. weiter

Porträt zu Hugo Weaving

Hugo Weaving

Darsteller
Geboren in Nigeria weiter
Bollywood Hollywood

Weitere Features: Hollywood, Bollywood und Nollywood

Hollywood ist noch immer die größte Filmindustrie der Welt. Doch andere Länder holen... weiter
Sean Connery in "James Bond 007: Liebesgrüße aus Moskau" (From Russia with Love, 1964)

Wer wird der nächste James Bond?

Noch ist der 25. Bond nicht im Kasten, da überstürzen sich die Gerüchte und... weiter
Molly's Game - Alles auf eine Karte

Kann jeder in Mollys Fußstapfen treten?

So manch einer glaubt beim Stichwort Poker, man bewege sich mit dem populären... weiter
© 2018 Filmreporter.de