20th Century Fox
Gert Fröbe und Sean Connery in "James Bond 007 - Goldfinger"
Diese Filme wurden in dem kleinen Alpenstaat produziert
Feature: Die Schweiz als Drehort
Sean Connery, Roger Moore, George Lazenby, Pierce Brosnan - fast jeder Bond muss zur Schurkenjagd in die Schweiz. Das Land ist für Bergdrehs ideal. Die Alpen locken mit dem Matterhorn, mächtigen Bergkulissen, wilden Schluchten und idyllischen Bergseen. Zudem ist die Hotelinfrastruktur gut ausgebaut. Unansehnliche Betonklöze des Bauwahns der 1960er fehlen weitgehend, dafür wird die traditionelle Architektur gepflegt. Selbst größere Städte sind mit ihren pittoresken alten Vierteln Idyllen, die seit Hunderten von Jahren von keinem Krieg zerstört wurden.
erschienen am 5. Juli 2021
20th Century Fox
Mord im Orient Express (4K Ultra HD + Blu-ray)
Luxuriöser Filmstandort
Trotz ihrer äußerlichen Attraktivität zählt die Schweiz nicht zu den Mekkas des internationalen Films. Die Kosten sind wesentlich höher, als in praktisch jedem anderen europäischen Land. Zudem ist die filmische Infrastruktur nicht auf Großproduktionen eingestellt. Neben technischen Einrichtungen in der notwendigen Dimension fehlt ein Studio, das als Partner agiert und aktiv um hoch budgetierte Hollywood-Produktionen wirbt. Und nicht zuletzt beteiligt sich die Schweizer Regierung nicht am europäischen Wettlauf um Hollywood- oder europäische Produktionen durch die Gewährung von Steuerbegünstigungen.

In der folgenden Aufzählung fehlen Blockbuster, für die nur die Second Unit für ein paar Aufnahmen im Land war. Kenneth Branaghs "Mord im Orient Express" entsteht im Londoner Studio, die majestätischen Berge der Schweiz werden nachträglich per Computer eingeschnitten. Ebenso wenig kommen die Filmteams von "Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung" in die bizarre Bergwelt bei Grindelwald und auch nicht die von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" zum Schloss Thun. Für einen Dreh der Szenen in der Forschungsanlage Cern nahe Genf erhält das Team um Regisseur Ron Howard zudem keine Genehmigung. Die Anlage wird für den Blockbuster "Illuminati" deshalb im Studio nachgebaut.
20th Century Fox
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät
1. James Bond kommt immer wieder ins Alpenland
Für die Drehs der Hits um den von Ian Fleming erfundenen Geheimagent wird hingegen nicht gespart, attraktive Kulissen an den spektakulärsten Plätzen der Welt sind ein Markenzeichen der Filmreihe. Viele Orte versüßen dem Team den Aufenthalt mit umfangreicher logistischer oder finanzieller Unterstützung. Der Werbeeffekt ist einfach nicht zu unterschätzen. So spielt "James Bond 007: Casino Royale" unter anderem in Venedig und die wohl bekannteste Szene des Films wird in Montenegro im Casino gefilmt. Auch in der Schweiz hätte es spannende Casino-Locations gegeben, die es allerdings für "Casino Royale" nicht in den Film schaffen. Schweizer Online Casinos gewinnen erst einige Jahre nach "Casino Royale" an Beliebtheit, wozu der Film rund um das Thema Pokern aber sicherlich beiträgt.

James Bond 007: Goldfinger
1963 schicken die Bond-Macher ihrer charmanten Agenten und Womanizer - damals Sean Connery - in "Goldfinger" an den Furka-Pass. Schaulustige können dem Schotten damals sehr nahe kommen und quasi bei der Arbeit über die Schulter gucken. Absperrungen gibt es nicht. Zudem zieht Connery jede Nacht mit Journalisten und Verehrerinnen durch Bars und Lokale - obwohl er sehr früh in die Maske muss.

Überliefert ist der Drehplan für die Action-Szene auf der damals nicht asphaltierten Piste. Neben dem standesgemäßen Bondmobil von Aston Martin von James Bond stehen der Rolls Royce von Goldfinger (gespielt vom legendären Gerd Fröbe) und ein Ford Mustang für die von Tania Mallett gespielte Attentäterin bereit. Fünf Kinder aus dem Ort werden als Blumenverkäufer engagiert, das Catering kommt aus einem umgebauten VW-Bus. Für den Notfall steht ein Arzt bereit, außerdem sind zwei Polizisten und ein militärischer Aufpasser engagiert. Die Dreharbeiten finden in einem an Serpentinen reichen 'Sperrgebiet' statt.

James Bond 007: Im Geheimdienst Ihrer Majestät
In Eis und Schnee des Berner Oberlands werden 1968/1969 die rasanten Abfahrten und Verfolgungsjagden für den Bond "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" auf Zelluloid gebannt, die sich der Agent Ihrer Majestät - George Lazenby - mit seinen Verfolgern liefert. Die spektakulären Szenen konzipiert Ski- und Modelegende Willy Bogner. Für den Dreh wird an der Gipfelstation der Schilthorn-Bahn das Drehrestaurant Piz Gloria mit Aussicht auf die imposante Kulisse der Bergwelt rund um das Matterhorn gebaut, das der Nachwelt erhalten bleibt und heute das Bond-Museum mit seiner umfangreichen Ausstellung an Fotos, Szenenchoreografien und Kostümen beheimatet.

Drehorte
  • Schilthorn
  • Murren
James Bond 007: Der Spion, der mich liebte
Für Schauspieler, Stuntleute und Crew werden die Drehs selbst zum Abenteuer. Die Eröffnungsszene des James-Bond-Abenteuers "Der Spion, der mich liebte" wird 1977 bei bis zu minus 35 Grad in der Nähe des Nobel-Wintersportorts St. Moritz im Engadin gedreht. Das Double von Roger Moore flieht in letzter Minute vor seinen Verfolgern auf Skie durch die bizarre Bergwelt samt imposanter Kulisse.

Drehort
  • St. Moritz
James Bond 007: Goldeneye
Der Sprung des Stuntman von Pierce Brosnan von der 220 Meter hohen Verzasca-Staumauer in "Goldeneye" gilt als einer der spektakulärsten Filmstunts aller Zeiten. Heute können es ihm Wagemutige gleichtun und sich den ultimativen Adrenalinkick bei einem Bunjee-Jump am Lago di Vogorno abholen.

Drehort
  • Verzasca-Staumauer
Warner
Syriana
Weitere Produktionen in der Schweiz
2. Syriana
Der von Matt Damon gespielte Wirtschaftsberater, der im Zentrum des Politthrillers von Stephen Gaghan steht, wohnt zu Beginn des Films in Genf. Auf einer Parkbank mit Blick auf den Genfer See mit seiner phantastischen Fontäne diskutiert er mit seiner Frau die gemeinsamen Zukunftsaussichten. George Clooney, der für den Film endlich mit dem ersehnten Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet wird, weilt nicht im Alpenland. Er verzichtet auf die Vorbereitungen für den Dreh, wie mir Gaghan im Interview verrät, und kommt erst für die eigenen Szenen an den Set.

Drehort
  • Genf
3. Nachtzug nach Lissabon
In Bern beginnt Bille August die Aufnahmen der Adaption des Bestsellers "Nachtzug nach Lissabon" von Pascal Mercier. Jeremy Irons spielt Raimund Gregorius, Lehrer für alte Sprachen an einem Gymnasium, der eine junge Portugiesin davon abhält, von der Kirchenfeldbrücke in die Aare zu springen. Auch an andere attraktiven Orte der Altstadt der Schweizer Bundeshauptstadt begleitet der Film den Lehrer vor seiner Abreise.

Drehort
  • Bern
4. Die Wolken von Sils Maria
Zu den wenigen internationale Koproduktionen, die vollständig in der Schweiz gedreht werden, zählt diese Reise in die Seele von zwei Schauspielerinnen, die von den Stars Juliette Binoche und Kristen Stewart gespielt werden. Das majestätische Hotel 'Waldhaus Sils' wird neben der Egadiner Seenplatte und der gewaltigen Bergkulisse in Olivier Assayas Drama zu weiteren Stars. Das Schicksal der beiden Frauen wird zudem vom Wetterphänomen 'Maloja-Schlange' illustriert. Die so getauften Wolkenformationen kündigen Unwetter an.

Drehort
  • Engadiner Seenplatte
5. Band of Brothers - Wir waren wie Brüder
Steven Spielberg und Tom Hans stehen als Produzenten hinter der zehnteiligen HBO-Serie um die Erlebnisse von Soldaten einer amerikanischen Kompanie im 2. Weltkrieg. 125 Millionen US-Dollar können in die Serie mit Michael Fassbender, Damian Lewis und Tom Hardy investiert werden, was auch erleichtert, die Bergszenen der letzten Episode in der Schweiz zu drehen. Die Alpenrepublik ersetzt für den Dreh das im Film eigentlich thematisierte Österreich.

Drehorte
  • Berner Oberland
  • Unterseen bei Interlaken
  • Hofstetten bei Brienz
  • Grimselpass
erschienen am 5. Juli 2021
Zum Thema
Golden Eye ist ein russisches Atomwaffensystem auf das man gut aufpassen sollte. In den falschen Händen könnte man mit einem Schlag die Weltwirtschaft vernichten. Damit das nicht passiert, wird Superagent James Bond (Pierce Brosnan) entsendet, um die Dinge zu regeln. Sein ehemaliger Mitstreiter Alec Trevelyan (Sean Bean) scheint in die Angelegenheit verstrickt. Zielsicher nimmt 007 die Fährte auf und die Zuschauer mit in ein actiongeladenes Abenteuer.
Syriana (Kinofilm)
Bislang kennen wir George Clooney meist als smarten Frauenhelden. Im Politthriller "Syriana" von "Traffic"-Regisseur Stephen Gaghan trägt er zur Abwechslung einen Vollbart und spielt einen CIA-Veteran, der über 20 Jahre Terroristen gejagt hat. Inzwischen im Ruhestand, hat er den Eindruck, dass die Welt nicht friedlicher geworden sei, ganz im Gegenteil. Die CIA-Gelder werden immer weiter gekürzt und Politiker verharmlosen die drohende Gefahr.
Das 21. offizielle Bond-Abenteuer berichtet von den Anfangsjahren von James Bond (Daniel Craig). Erst nach zwei erfolgreichen Eliminierungen wird dem jungen Agent der "00"-Agenten Status verliehen. Die erste Mission führt 007 auf die Spur des eiskalten Bankiers Le Chiffre (Mads Mikkelsen). Mit "Casino Royale" heißt es zurück zu den Wurzeln für die renommierte James Bond-Serie. Das erste Buch der 007-Abenteuer schrieb Ian Fleming 1953. Martin Campbell inszeniert nach "Goldeneye" bereits sein..
Lateinlehrer Raimund Gregorius (Jeremy Irons) stolpert in Bern über ein Buch, dessen Inhalt und Autor ihn fesseln. Um mehr über die Identität des portugiesischen Schriftstellers zu erfahren, fährt er kurz entschlossen nach Lissabon. Hier lernt er nicht nur viele der beschriebenen Protagonisten kennen, sondern erfährt auch einiges über die wechselhafte Geschichte Portugals. Mit "Nachtzug nach Lissabon" will Bille Augusts an sein episches Werk der 1990er Jahre anzuknüpfen, scheitert jedoch am..
Nach dem hochpolitischen Biopic "Carlos, der Schakal" und dem autobiographischen Jugend-Drama "Die wilde Zeit" inszeniert Olivier Assayas ein mit Juliette Binoche, Kristen Stewart und Chloë Moretz hochkarätig besetztes Drama. Das Porträt einer in die Jahre gekommenen Schauspielerin ist als facettenreiches Spiel um Sein und Schein - Macht und Abhängigkeit im gnadenlosen internationalen Kulturbetrieb inszeniert.
Weitere Features
Mumien, wie Hollywood sie sieht
Hollywood setzt auf Starpower
2021