Festival Features
Strenge Inszenierung
Karl Markovics' Debüt
Veröff. 24.11.2011: "Atmen" ist das gelungene Regiedebüt des österreichischen Schauspielers Karl Markovics. Das leise Drama besticht durch die strenge Inszenierung. Überzeugend ist auch die sensible Beobachtung des Alltags eines jugendlichen Gefangenen und seinem Bemühen, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Die Schauspielerei sei nur ein Umweg gewesen, meint Markovics zu seiner ersten Regiearbeit.

Normaler Arbeitsehrgeiz?
Marcus H. Rosenmüllers Gaukler
Veröff. 19.11.2011: Nach "Sommer in Orange" bringt Marcus H. Rosenmüller einen weiteren Film binnen eines Jahres in die Kinos. "Sommer der Gaukler" ist eine witzige, vor Fantasie überbordende Komödie, in der Rosenmüller einen komplexen kunsttheoretischen Diskurs in einen äußerst unterhaltsamen Stoff verpackt.

Über die Erfindung des Vibrators...
Wunderbare Komödie voller Ironie
Veröff. 17.11.2011: Die wunderbare kleine Komödie "In guten Händen" erzählt in einem heiteren Mix aus Tatsachen und Fiktion über den verblendeten Wissenschaftswahn und die Erfindung des Vibrators. Dabei ist Tanya Wexlers Blick auf die Institution ebenso wie auf ihre Charaktere stets respektvoll und voller Ironie.

Vielschichtiges Musikerporträt
Michel Petrucciani lebt gegen die Zeit
Veröff.  9.11.2011: "Michel Petrucciani - Leben gegen die Zeit" ist das Porträt des Jazz-Musikers Michel Petrucciani, der trotz seiner Behinderung große Erfolge feierte. Regisseur Michael Radford entwirft ein vielschichtiges Bild eines Ausnahmekünstlers, der auch als Mensch eine schillernde Persönlichkeit gewesen ist.

Michael Herbig im Hotel Lux
Leander Haußmanns Geschichtsumschreibung
Veröff.  1.10.2011: Dass man Geschichte als dehnbaren Stoff betrachten kann, den man nach Gutdünken formen und gestalten kann, hat unlängst Quentin Tarantino in "Inglourious Basterds" unter Beweis gestellt. Ohne sich um historische Korrektheit zu kümmern, ließ er seiner Fantasie freien Lauf, schrieb und deutete die Geschichte um und ließ seinen Widerstandskämpfern im Dritte Reich gelingen, was der Wirklichkeit...

Absage an das Mainstream-Kino der Gegenwart
Abbas Kiarostamis Reflexion über die Liebe
Veröff. 23.09.2011: "Die Liebesfälscher" ist ein kleines Wunderwerk des zeitgenössischen Kinos. Wunderwerk deshalb, weil es Abbas Kiarostami meisterhaft gelingt, Einfachheit und Komplexität in der Balance zu halten und dabei feinfühlig, wie man es von ihm gewohnt ist, von den einfachen und komplizierten Dingen zu erzählen. Der Film handelt von der Sinnlichkeit und der Poesie des Lebens und ist dabei selber...

Nichts Neues im Action-Genre
Sylvester Stallone schießt sich durch
Veröff. 28.08.2010: Auf seine alten Tage will es Sylvester Stallone noch mal wissen. Nachdem er vor einigen Jahren bereits die "Rocky"- und "Rambo"-Reihe in Eigenregie zum Abschluss gebracht hat, versammelt er in "The Expendables" nun das Who is Who des Action-Genres um sich.

Christopher Nolan zwischen Schein und Realität
Lediglich ein Traum
Veröff.  6.08.2010: "Alles was wir sehen oder scheinen, ist lediglich ein Traum in einem Traum", so festgestellt von Edgar Allan Poe im Jahr seines Todes ("A Dream within a Dream ", 1849). Diese Zeilen beschreiben präzise die Grundidee des Thrillers "Inception", in dem Regisseur und Drehbuchautor Christopher Nolan seine Hauptfiguren auf einem schmalen Grat zwischen Schein und Realität wandeln lässt. Es ist davon...

Zwischen Legende und Realität
Medienliebling Jacques Mesrine
Veröff. 23.04.2009: Wie verfilmt man die Geschichte eines Mannes, der zu Lebzeiten einen zweifelhaften, aber legendären Ruf erlangt? Der sich selbst zu insgesamt 39 Verbrechen bekennt. Darunter Banküberfälle, Schlägereien, Entführungen, Morde, Misshandlungen und Gefängnisausbrüche. Der einerseits liebender Vater, andererseits brutaler Ehemann ist. Der vor nichts und niemandem Halt macht und sich mit Hilfe der...

Becky Bloomwood im Kaufrausch
Prada, Gucci und Versace
Veröff. 11.03.2009: Wissen Sie, welche Kleidermarke Sie heute tragen oder wie viele Schuhe in Ihrem Schrank stehen? Nein? Sie sollten sich wirklich besser informieren. So wie die angehende Journalistin Rebecca Bloomwood (Isla Fisher) das getan hat. Sie weiß einfach alles über neueste Modetrends, passende Accessoires oder unverzeihliche Fauxpas. Nur eins hat sie nicht unter Kontrolle: ihre Kreditkarten. Überall...

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
2022