Filmreporter-RSS

Warum halb vier?

"Warum halb vier" ist keine Märchengeschichte die auf einen Höhepunkt getrieben wird. "Es sind ja nicht die elf Akteure da unten auf dem Platz. Es sind die Leute, die mitgehen, die mit einem grau werden. Und es werden immer mehr schöne Geschichten, an die man sich erinnern kann", beschreibt Joachim Król die Faszination Fußball aus seiner ganz privaten Sicht.

Zum Thema

Filmplakat zu Warum halb vier?

Warum halb vier?

Dokumentarfilm Deutschland 2006
© 2019 Filmreporter.de