FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Hopp oder top: die Kinocharts

James Bond 007: Skyfall
Sony Pictures
Daniel Craig auf Rekordjagd!
"James Bond 007: Skyfall" zurück auf eins
In seiner fünften Woche holt sich "James Bond 007: Skyfall" die Spitzenposistion der US-Kino-Charts zurück. Letzte Woche befand sich das Agenten-Abenteuer mit Daniel Craig auf Rang zwei. "Skyfall" hat am Wochenende weitere 11 Millionen US-Dollar eingespielt und kommt nun auf Gesamteinnahmen von 262 Millionen in den USA.
10. Dez 2012: "Skyfall" hat sowohl in den USA als auch weltweit das höchste Einspielergebnis aller "James Bond"-Filme erzielt. Bislang hat das Agenten-Abenteuer von Regisseur Sam Mendes weltweit 918 Millionen US-Dollar eingespielt - das höchste Ergebnis, das ein Film des Produktionsstudios Sony Pictures je erzielt hat. Zuvor war das "Spider-Man 3" (2007) mit 890 Millionen.

Beachtlich ist auch, dass "James Bond 007: Skyfall" nach fünf Wochen die Spitzenposition zurückerobert hat. Dass ein Film das in den US-Kinocharts schafft, ist selten. Zuletzt gelang das dem Animationsfilm "Drachenzähmen leicht gemacht" (2010). Das berichtet die Entertainmentseite Inside Movies am gestrigen Sonntag, den 9. Dezember 2012.

Platz zwei in den US-Kinocharts geht diese Woche an das Animationsabenteuer "Die Hüter des Lichts 3D", das an seinem dritten Wochenende 10,5 Millionen eingespielt hat. Mit bisher insgesamt 61,9 Millionen sind die Einnahmen allerdings enttäuschend für die 145 Millionen US-Dollar teure Produktion.

Der Vorwochen-Spitzenreiter "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)" fällt von Platz eins auf drei. Das "Twilight"-Finale mit Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner hat am Wochenende 9,2 Millionen erzielt und liegt in den USA bei Gesamteinnahmen von 269 Millionen.

Höchster Neueinsteiger der Woche ist "Kiss the Coach" auf Platz sechs. Gabriele Muccinos romantische Komödie mit Gerard Butler, Jessica Biel, Dennis Quaid, Uma Thurman und Catherine Zeta-Jones spielte trotz der prominenten Besetzung nur magere 6 Millionen US-Dollar ein. Damit enttäuscht die 35 Millionen US-Dollar teure Produktion.

Der höchste Neueinsteiger der nächsten Woche wird mit Sicherheit besser abschneiden. Man darf schon jetzt gespannt sein, wie hoch die Einnahmen von Peter Jacksons "Herr der Ringe"-Prequel "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise 3D" sein werden, wenn das aufwendige Fantasy-Abenteuer am kommenden Freitag, den 14. Dezember 2012 in den US-Kinos startet.
Weiterführende Infos
Filme
Der Herr der Ringe: Die Gefährten - Fantasy Neuseeland, 2000  mehr
Kiss the Coach - Komödie USA, 2012  mehr
Die Hüter des Lichts 3D - Animation/Trickfilm USA, 2012  mehr
Drachenzähmen leicht gemacht - Animation/Trickfilm USA, 2010  mehr
Spider-Man 3 - Science Fiction USA, 2007  mehr
James Bond 007: Skyfall - Action Großbritannien, 2012  mehr
Stars
Peter Jackson
Catherine Zeta-Jones
Uma Thurman
Dennis Quaid
Jessica Biel
Gerard Butler
Gabriele Muccino
Taylor Lautner
Kristen Stewart
Robert Pattinson
Sam Mendes
Daniel Craig
© 2020 Filmreporter.de