Filmreporter-RSS

Starnachrichten

J.K. Rowling bei der Premiere von

© Warner Bros. Ent. Harry Potter Publishing Rights

"Harry Potter"-Autorin verrät lange gehütetes Geheimnis

Dieses 'Stück Information' gab Joanne K. Rowling Snape-Darsteller Alan Rickman!

Spätestens mit der Rolle des Prof. Severus Snape wurde der kürzlich verstorbene Alan Rickman unsterblich. Nun hat Joanne K. Rowling das Geheimnis gelüftet, das der britische Schauspieler mit ins Grab nahm: die Information nämlich, die ihm die Autorin während der Dreharbeiten zu einem der "Harry Potter"-Filme gab.
19. Jan 2016: Als er die Rolle Snapes in der ersten "Harry Potter"-Verfilmung spielte, hätte Rowling erst drei oder vier Bücher der Reihe geschrieben', sagte Rickman 2011 im Interview mit dem Magazin Hitfix. Niemand hätte damals gewusst, wie sich die Geschichte entwickeln würde.

Aus diesem Grund wäre es wichtig für die Autorin gewesen, dass er etwas Entscheidendes über seinen Charakter erfahre. 'Sie gab mir dieses kleine Information, die mir zu verstehen half, dass er [Snape, Red.] weit komplexer ist und die Geschichte nicht so gradlinig verläuft, wie jedermann dachte', so Rickman.

Um welche 'Information' es sich dabei handelt, das blieb Rowlings und Rickmans Geheimnis. Bis jetzt. Nachdem sich ein Fan an sie mit der Bitte wandte, dieses zu lüften, antwortete die Bestsellerautorin wenige Stunden später: 'Ich habe Alan erklärt, was das Wort 'immer' bedeutet.

Das Wort fällt am Ende des siebten Buchs, als Snape erklärt, dass er Harry Potters Mutter Lily 'immer' geliebt habe. Auf diese Weise erfährt der Zauberjunge, dass der Professor nicht der Bösewicht war, für den er ihn immer hielt. In Wahrheit hatte er ihn die ganze Zeit beschützt - aus Liebe zu seiner Mutter.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Harry Potter und der Stein der Weisen - Fantasy USA, 2001  mehr
Stars
J.K. Rowling
Alan Rickman

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2019 Filmreporter.de