Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Ettore Scola (Person)Iaconianni family
Meister des italienischen Kinos ist tot
Ettore Scola mit 84 Jahren gestorben
Der bedeutende italienische Regisseur und Drehbuchautor Ettore Scola ist tot. Wie die Nachrichtenagentur Ansa meldet, starb er am Dienstagabend in Rom, nachdem er seit Sonntag in der Klinik ins Koma gefallen hatte. Er wurde 84 Jahre alt.
20. Jan 2016: Scola dreht im Laufe seiner knapp 50 Jahre umfassenden Regie-Karriere rund 40 Spiel- und Dokumentarfilme, in denen sich der politisch links orientierte Filmemacher kritisch mit der italienischen Gesellschaft und Politik auseinandersetzt. Etliche seiner Werke werden mit wichtigen Preisen ausgezeichnet.

1931 in Trevico, Kampanien geboren, studiert der Sohn eines Arztes zunĂ€chst Medizin, um spĂ€ter zu Jura zu wechseln. Seine Karriere als Filmemacher beginnt er Anfang der 1950er Jahre als Drehbuchautor, knapp zehn Jahre debĂŒtiert er mit der Komödie "Frivole Spiele" als Regisseur.

Insgesamt acht seiner Filme schaffen es in den Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes. FĂŒr die Tragikomödie "Die Schmutzigen, die HĂ€ĂŸlichen und die Gemeinen" erhĂ€lt Scola 1976 den Regiepreis, vier Jahre spĂ€ter wird er fĂŒr das Drehbuch zum Drama "Die Terrasse" ausgezeichnet. Die Goldene Palme bleibt ihm verwehrt.

Zu Scolas grĂ¶ĂŸten Erfolgen gehört ferner "Ein besonderer Tag" mit den beiden Superstars des italienischen Kinos, Marcello Mastroianni und Sophia Loren. Das in den 1930er Jahren angesiedelte Drama ĂŒber die Begegnung einer junge Frau mit einem von den Faschisten verfolgten Journalisten wird fĂŒr einen Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert. Willy Flemmer
WeiterfĂŒhrende Infos
Filme
Ein besonderer Tag - Drama Italien, 1977  mehr
Die Terrasse - Drama Italien, 1980  mehr
Die Schmutzigen, die HĂ€ĂŸlichen und die Gemeinen - Komödie Italien, 1976  mehr
Frivole Spiele - Komödie Italien, 1964  mehr
Stars
Sophia Loren
Marcello Mastroianni
Ettore Scola
© 2020 Filmreporter.de