News: Starnachrichten
© Rufus F. Folkks/Ricore Text
Anne Hathaway
Angekommen im Sternenhimmel Hollywoods
Anne Hathaway mit Stern auf Hollywood Walk of Fame geehrt
Anne Hathaway ist in den Sternenhimmel Hollywoods aufgenommen worden. Die Oscar-Preisträgerin ist mit einem Stern auf dem "Walk of Fame" der Traumfabrik geehrt worden. Es ist die 2663. Plakette auf der berühmten Flaniermeile der Stadt.
10. Mai 2019: Sie sei 'überwältigt' von der Auszeichnung, sagte Hathaway am gestrigen Donnerstag im Rahmen der Enthüllungszeremonie. Die Ehrung sei 'sehr bewegend' für sie. In ihrer Dankesrede ging die Schauspielerin auch auf den Stamm der Tongva-Ureinwohner ein, die einst in der Region rund um Los Angeles lebten. Sie seien die Hüter jenes Fleckchen Landes, auf dem sich ihr Stern befinde. Ihre Seelen und ihre Geister würden unter der Erde weiter existieren, so Hathaway.

Außerdem dankte die zu Tränen gerührte Schauspielerin in Anwesenheit ihres Mannes Adam Shankman dem vor zwei Jahren verstorbenen Filmemacher Jonathan Demme. Der Regisseur von "Das Schweigen der Lämmer" hatte Hathaway seinerzeit in dem Familiendrama "Rachels Hochzeit" besetzt. Darin spielt sie eine alkoholabhängige junge Frau, die anlässlich der Hochzeit ihrer Schwester nach langer Abwesenheit zu ihrer Familie zurückkehrt. Hathaway erhält für ihre Leistung 2009 eine Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin. Den begehrten Preis bekommt sie erst vier Jahre später für ihre Nebenrolle in dem Musical "Les Misérables" verliehen.

Ihren Durchbruch hat die 1982 geborene Schauspielerin mit der romantischen Komödie "Plötzlich Prinzessin!" von dem "Pretty Woman"-Regisseur Garry Marshall. Auch in der Fortsetzung ist sie in der Hauptrolle zu sehen. 2005 wirkt Hathaway an der Seite Jake Gyllenhaals und Heath Ledgers in dem Westerndrama "Brokeback Mountain" mit.

Zu ihren größten Erfolgen gehört der Wohlfühlfilm "Der Teufel trägt Prada", in dem sie die ambitionierte Assistentin einer überstrengen Chefin (Meryl Streep) eines Modemagazins spielt. Aktuell ist Hathaway neben Rebel Wilson mit der Komödie "Glam Girls - Hinreißend verdorben" in den Kinos zu sehen, der Neuverfilmung eines Stoffs, der zuvor mit "Zwei erfolgreiche Verführer" (1964) und "Zwei hinreißend verdorbene Schurken" (1988) verfilmt wird.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
2021