News: Festivalticker
Ricore
Verleihung des britischen Filmpreises
König und Königin triumphieren
Am 11. Februar 2007 wurde der britische Filmpreis BAFTA im Londoner Royal Opera Theatre verliehen. Die großen Gewinner des Abends waren mit je drei Auszeichnungen "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht", darunter einer für den besten Hauptdarsteller Forest Whitaker, sowie "Pan's Labyrinth". Zum besten Film wurde "Die Queen" gewählt. Helen Mirren wurde zudem als beste Hauptdarstellerin in dem königlichen Drama ausgezeichnet.
13. Feb 2007: Dennoch ist es das Ergebnis für "Die Queen" enttäuschend, weil das Werk für die rekordverdächtige Anzahl von zehn Nominierungen letzlich nur zwei Preise erhielt. Wie die Nachrichtenagentur Reuters am 12. Februar 2007 berichtet, gehörte auch "James Bond 007: Casino Royale" zu den Verlierern des Abends. Von neun BAFTA-Nominierungen erhielt er nur eine Auszeichnung für den besten Ton. Eine weitere Auszeichnung erhielt Paul Greengrass als bester Regisseur für "Flug 93". Zu den besten Nebendarstellern wurden Alan Arkin für "Little Miss Sunshine" und Jennifer Hudson für "Dreamgirls" gewählt.
Weiterführende Infos
Stars
Helen Mirren Forest Whitaker Jennifer Hudson Alan Arkin Paul Greengrass
2022