Filmreporter-RSS

In Produktion

Götz George, Maria an Callas (Szene )Nighthawks Pictures
Dreharbeiten zu Nazi-Groteske
Hitlers Kampf in Wien
Am 22. April 2008 beginnen in Wien die Dreharbeiten zu "Mein Kampf". Der Film beruht auf dem erfolgreichen Theaterstück von George Tabori, Regie führt Urs Odermatt. Die Hauptrollen spielen Götz George und Tom Schilling.
18. Apr 2008: Im Zentrum der Groteske steht der junge Hitler (Tom Schilling), der aus der Provinz nach Wien zieht. Er will als Maler durchstarten und strebt eine Ausbildung an der Akademie der Künste an. In dem Männerheim, in das er einzieht muss er das Zimmer mit zwei Juden teilen. Schlomo Herzl (Götz George) ist ein schlauer Buchhändler, er schreibt an seinem Roman "Mein Kampf". Er kümmert sich um Hitler und hilft ihm letztendlich, der zu werden, den die Geschichte kennt. Das gleichnamige Theaterstück von George Tabori wurde 1957 im Wiener Burgtheater erstmals aufgeführt. Es ist keine historische Rekonstruktion von Hitlers Zeit in Wien, sondern eine zeitlose Parabel vom Guten, das dem Bösen dient. Die Komödie kommt 2009 im deutschsprachigen Raum ins Kino.
Weiterführende Infos
Stars
Tom Schilling
Götz George
George Tabori
© 2020 Filmreporter.de