FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Brigitte Bardot
Münchner Illustrierte
Volksverhetzende Tierschützerin
Brigitte Bardot erneut verurteilt
Wie die Welt am 3. Juni 2008 berichtet, muss die ehemalige französische Schauspielerin Brigitte Bardot 15.000 Euro Strafe bezahlen. Ein Pariser Gericht verurteilte sie wegen Volksverhetzung. Die von der Anklage geforderten zwei Monate Gefängnis auf Bewährung wurden nicht verhängt.
04. Jun 2008: Seit ihrem Ausstieg aus der Filmbranche in den 1970er Jahren engagiert sich Bardot als Tierschützerin. In dieser Funktion hatte sie 2006 einen Brief an den damaligen Innenminister Nicolas Sarkozy geschrieben. Darin forderte sie eine Betäubung der Schafe, die anlässlich des islamischen Opferfestes geschlachtet werden. Die 73-Jährige schrieb zudem, sie sei es leid, "von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt". Bardot ist schon mehrmals wegen ähnlicher Äußerungen zu Geldstrafen zwischen 1.500 und 5.000 Euro verurteilt worden.
Weiterführende Infos
Stars
Brigitte Bardot
© 2020 Filmreporter.de