News: Festivalticker
Brad Pitt (Venedig 2008)
Rufus F. Folkks/Ricore Text
Brad Pitt (Venedig 2008)
Gelungener Auftakt in Venedig
Lasst die Spiele beginnen!
Das Staraufgebot am Eröffnungsabend der Internationalen Filmfestspiele von Venedig war groß. Die Hauptdarsteller der schwarzen Komödie "Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?" schlenderten über den roten Teppich. Brad Pitt erhielt dabei die meiste Aufmerksamkeit.
28. Aug 2008: 2008 erhielt Pitt zum zweiten Mal in Folge den Coppa Volpi, der bei den Filmfestspielen in Venedig an den besten Schauspieler verliehen wird. Besonders wichtig war ihm die Auszeichnung vermutlich nicht - im letzten Jahr zumindest hat er den Pokal in Venedig vergessen. Vor der Weltpremiere der Spionagekomödie der Coen-Brüder stellten sich Regisseure und Hauptdarsteller den Fragen der Presse. George Clooney fasste den Inhalt des Eröffnungsfilms prägnant zusammen: "Der Film handelt von einigen unglaublich idiotischen Menschen die einige sehr dumme Dinge tun." Brad Pitt wurde danach gefragt, ob er eine Liebesnacht mit einer schönen Frau in Venedig einem Oscargewinn vorziehen würde. Clooney warnte seinen Freund vor der Beantwortung einer solchen Fangfrage, doch dann kam Frances McDormand ihrem Kollegen zur Hilfe. Die Ehefrau von Joel Coen sagte: "Warum sollte ich diese Frage nicht beantworten? Ich würde hier sehr gerne mit einer italienischen Frau schlafen." Weniger lustig für die anwesenden Gäste dürfte die abendliche Rede des 89-jährigen portugiesischen Regisseurs Manoel de Oliveira gewesen sein. Die langwierigen Ausführungen über das italienische Kino in all seinen Facetten sollen zum Sterben langweilig gewesen sein.
Weiterführende Infos
2021