News: Festivalticker
Internationale Filmfestspiele Venedig
Jean-François Martin/Ricore Text
Internationale Filmfestspiele Venedig
USA in Italien
Fünf US-Filme in Venedig
Fünf Filme aus den USA gehen 2006 in den Wettbewerb des Internationalen Filmfests in Venedig. Mit 16 weiteren Werken aus aller Welt müssen sich die amerikanischen Produktionen dann messen. Alle Filme werden am Canale Grande als Weltpremiere zu sehen sein.
28. Jul 2006: Es wird auch ein US-Film sein, der die Filmfestspiele in Venedig eröffnet. Mit Brian De Palmas "The Black Dahlia" mit Josh Hartnett, Scarlett Johansson und Hilary Swank in den Hauptrollen werden die Festspiele beginnen. Des Weiteren werden "The Fountain" von Darren Aronofsky, "Hollywoodland" von Allen Coulter, "Children of Men" von Alfonso Cuarón und "Bobby" von Emilio Estevez um den Goldenen Löwen kämpfen. Außerhalb des Wettbewerbs werden ab dem 30. August 2006 noch mehr Produktionen aus den Staaten zu sehen sein. Darunter Oliver Stones "World Trade Center" und "Inland Empire" von David Lynch. Lynch erhält außerdem den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk. Einziger Beitrag im Wettbewerb aus Deutschland ist die deutsch-niederländisch-britische Co-Produktion "Die Ex-Freundinnen meines Freundes" von Paul Verhoeven. Dies meldet der Hollywoodreporter am 28. Juli 2006.
Weiterführende Infos
Filme
Die Ex-Freundinnen meines Freundes (KomödieKomödie USA, 2004)
Inland Empire (DramaDrama USA, Polen, Frankreich, 2006)
World Trade Center (DramaDrama USA, 2006)
The Fountain (DramaDrama USA, 2006)
Stars
Paul Verhoeven David Lynch Oliver Stone Emilio Estevez Alfonso Cuarón Darren Aronofsky Hilary Swank Scarlett Johansson Josh Hartnett Brian de Palma
2021