Filmreporter-RSS

Beiträge von Tute04

Filmkritik zu House Bunny - 09.03.2015 05:22

Natürlich ist der Film sehr albern, aber er hat definitiv auch seine Momente. Wer über Slapstick und gewollt dumme Witze lachen kann, ist hier richtig. \"House Bunny\" wirkt wie eine Parodie auf schlechte Comedy-Filme. Wer weiß, vielleicht habe ich es den Machern auch zu positiv ausgelegt. In jedem Fall nett für zwischendurch. Die einen Leute wie ich werden darüber lachen können, die anderen wohl weniger.


Filmkritik zu Kiss & Kill - 15.02.2015 17:34

Teilweise etwas albern, im Großen und Ganzen aber leichte Unterhaltung nett für zwischendurch. Darf man sich mal antun.


Filmkritik zu Far Cry - 19.06.2012 09:06

Ralf Moeller ist wirklich so ein unglaublich schlechter Schauspieler, das muss man gesehen haben ;)


Filmkritik zu 50/50 - Freunde fürs (Über)leben - 05.05.2012 03:42

Ungeheuer lustig und gleichzeitig doch schön traurig! Ein wirklicher Überraschungsfilm. Eigentlich bin ich zufällig in den Kinosaal geraten, doch ich bereue keine Sekunde. Von Tränen vor Lachen bis Tränen vor Traurigkeit - es ist alles dabei.


Filmkritik zu Midnight in Paris - 20.04.2012 12:43

Traumhaft! Was für eine tolle Idee! Wirklich fantasievoll und auch eine super Unterhaltung, immer wenn sich Owen Wilson in seiner Rolle ins alte Paris begibt. Ich gerate regelrecht ins Schwärmen, wenn ich an die fantastischen Leistungen der Schauspieler sowie die guten Dialoge denke. Dazu gibt es durch die Liebesgeschichte mit Adriana und der "wahren" Ehekrise mit seiner Frau Nebenschauplätze, die zum Mitgefühl anregen. Einfach weltklasse, der Film.


Filmkritik zu Die Unsichtbare - 19.04.2012 02:01

Endlich wieder ein deutscher Film, der mich umgehauen hat. Die Hauptdarstellerin und Ulrich Noethen zeigen unfassbar überzeugend Emotionen. Der Film erinnert von seiner Struktur ein wenig an Black Swan, wobei gesagt werden muss, dass "Die Unsichtbare" dem Hollywood-Streifen in nichts nachsteht.


Filmkritik zu Dame, König, As, Spion - 19.04.2012 01:41

Ich habe meinem Kritiker zuvor nichts hinzuzufügen. Ein schöner auf Old-School gemachter Agentenfilm.


Filmkritik zu Hugo Cabret 3D - 19.04.2012 01:34

Die 3D-Technik ist in dem Fall endlich einmal sinnvoll eingesetzt und toll umgesetzt worden. Leider steht den tollen Effekten eine recht träge Handlung gegenüber.


Filmkritik zu Die Tribute von Panem - The Hunger Games - 19.04.2012 01:17

Ein wirklich interessanter Ansatz und eine spannende Story, die uns "Die Tribute von Panem" liefert. Letztlich hat der Film aber ein paar Schwachstellen: Keiner weiß, warum, wann und wie die Regeln geändert werden dürfen. Teils auch etwas zu vorhersehbar und Friede-Freude-Eierkuchen. Aber das sollte sich ja in den nächsten Teilen ändern. Ich freue mich schon auf das Sequel. Für diesen Teil hätte ich mir aber schon gewünscht, dass die Spiele in Panem einen größeren Teil des Films ausgemacht hätten. Auch die persönliche Überwindung der Charaktere, andere Menschen töten zu müssen, um selbst zu überleben, sowie die Hintergründe, wie es letztlich zu dieser Art von Gladiatoren-Wettkämpfen gekommen ist, ist mir etwas zu kurz geraten. Trotzdem in jedem Fall sehenswert!


Filmkritik zu Battleship - 19.04.2012 00:37

Ein solider Actionfilm, bis plötzlich eine Altherren-Truppe die Erde retten soll. Sorry, das war dann doch etwas zu kitschig und vor allem lächerlich. Trotzdem: Als Action- oder Science-Fiction-Fan kommt man auf seine Kosten!


Filmkritik zu A Single Man - 19.04.2012 00:19

Optisch ein toller Film, Colin Firth spielt auch wieder großartig. Aber insgesamt passiert mir doch etwas zu wenig in dem Film. Das Ende kommt plötzlich - ich wollte erst gar nicht glauben, dass es so schnell vorbei war, obwohl doch gar nicht so viel passiert war.


Filmkritik zu Captain America - The First Avenger 3D - 22.08.2011 19:05

Mal wieder ein Film, der auf DVD deutlich schlechter rüberkommen dürfte. Geballte Action kommt eben nur im Kino richtig gut an! "Captain America" lässt meiner Meinung nach keine Wünsche offen, wenn man mehr Wert auf gute Unterhaltung als auf den Realitatsgehalt legt. Sollte das der Fall sein: Einfach zurücklehnen und genießen! Trotzdem eine kleine negative Anmerkung: Nicht jeder Film muss in 3D ausgestrahlt werden - dazu gehört auch dieser!


Filmkritik zu Vorbilder?! - 09.08.2011 20:26

Süß, viele Gags, aber auch ein wenig albern. Insgesamt kam ich mir besonders zum Ende des Films vor, als würde ich einen Kinderfilm sehen.


Filmkritik zu Broken Flowers - 26.07.2011 21:49

Erinnert ein wenig an die Melancholie in "Lost in Translation" - langwierige Szenen ohne Handlung sind zugenüge vorhanden. Ganz so schlecht, wie sich das anhört, ist der Film zwar nicht - schließlich muss man bei situationskomischen Szenen schon einmal schmunzeln. Ein Empfehlung gibt es von meiner Seite aber auch nicht.


Filmkritik zu Der Mandant - 26.07.2011 21:42

Schöne Mischung aus klassischem Krimi zum Mitraten und einem modernen Justizthriller. Macht Spaß - im Englischen wie im Deutschen.


Filmkritik zu Transformers 3 (3D) - 21.07.2011 00:56

Der Film hat ja im Voraus ziemlich viel schlechte Kritik einstecken müssen - ich kann es nicht ganz nachvollziehen. Obwohl ich die ersten beiden Teile bisher nicht gesehen habe, kann ich sagen: "Transformers 3" ist richtig gute Unterhaltung!


Filmkritik zu Nach 7 Tagen - ausgeflittert - 05.07.2011 02:17

Nach einem Raketenstart voll von tollem Humor und lupenreinen Gags wird der Film immer alberner und idiotischer. Durchwachsenes Fazit also: Hätte "Nach 7 Tagen - ausgeflittert" das Niveau der ersten 20 bis 30 Minuten gehalten, wäre das wohl 9 Punkte wert. So reicht es gerade einmal für 6 Pünktchen.


Filmkritik zu Das Glücksprinzip - 05.07.2011 02:08

Ein von Grund auf schönes Drama, in dem besonders Kevin Spacey mal wieder herausragend agiert. Das Ende ist allerdings übertrieben kitschig und scheint auch überaus dramatisch wirken zu wollen, was der Film jedoch überhaupt nicht nötig hat! Ein weniger dramatisches Ende stünde "Das Glücksprinzip" besser zu Gesicht.


Filmkritik zu Vicky Cristina Barcelona - 05.07.2011 01:58

Zugegeben: Es gibt nicht viel außer Sex, Liebe und eine stets anwesende erotische Stimmung in diesem Film. Dennoch ist es nicht zuletzt auch dank des Erzählers interessant, die Geschichte mitzuverfolgen. "Vicky Cristina Barcelona ist anders. Aber das gute anders.


Filmkritik zu Die Insel der Abenteuer - 05.07.2011 01:47

Mir persönlich war der Film etwas zu vorhersehbar. Dass am Ende die beiden Hauptpersonen in sich die große liebe finden - und der Romanheld genau so aussieht wie der wahre Abenteurer... naja, mir war das etwas too much! "Die Insel der Abenteuer" ist wohl eher als Kinderfilm einzuordnen.


Filmkritik zu Wasser für die Elefanten - 29.06.2011 20:30

Netter Streifen! Darf man sich anschauen!


Filmkritik zu Scre4m - 29.06.2011 20:27

Können die bitte endlich aufhören, weitere Fortsetzungen von Scream zu drehen? Wirklich schlecht!


Filmkritik zu The Hangover 2 - 29.06.2011 20:09

Erwartet man von "The Hangover 2" nicht ein solches Witz-Feuerwerk wie vom Vorgänger, wird man sicher nicht enttäuscht. Ein guter Comedy-Film!


Filmkritik zu Fremd Fischen - 29.06.2011 10:29

Also, ich finde es ja immer super, wenn man einen Film bewertet, ohne ihn gesehen zu haben. Keinen hier interessiert eine solche Meinung. Naja, der Film war echt okay, nur nicht typisch Romanze-like, sondern etwas unerwartete und sehr viele Wendungen. Auch das Ende ist in diesem Film SO nur bedingt vorhersehbar. Auf jeden Fall sehenswert!


Filmkritik zu 96 Hours - 17.06.2011 03:06

Was für ein großartiges Massaker! Wirklich großartig!


Filmkritik zu Wer ist Hanna? - 17.06.2011 03:03

Nach dem hammermäßigen Trailer hatte ich doch recht hohe Erwartungen an den Film. Ganz so geil, wie ich gehofft hatte, war "Wer ist Hanna?" schließlich doch nicht, allerdings ist er dennoch sehenswert. Insbesondere der grandiose Soundtrack der Chemical Brothers gibt dem Film eine enorme Energie - und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht im Sitz mit der Musik mitgewippt hätte. Erinnerungen an den Soundtrack zu "Blade" werden wach.


Filmkritik zu Source Code - 17.06.2011 02:55

Schon lange nicht mehr so einen guten Film gesehen. Zum Mitdenken, Mitfiebern - und Anschauen! Source Code legt mit einem Affenzahn los und wird nie langweilig. Stattdessen bleibt es kontinuierlich spannend und dem Zuschauer wird langsam aber sicher vor Augen geführt, worum es eigentlich geht.


Filmkritik zu Inception - 27.02.2011 18:35

Was für Wahnsinns-Effekte man in diesem Film erleben darf! Die technischen Neuheiten in "Inception" machen die Mängel in der inhaltlichen Aufbereitung der Story schnell vergessen. Zwar merkt man im Kino, wie sich ob der verwirrenden Handlung der eine oder andere Kopf irritiert umdreht, doch das Special-Effect-Spektakel macht vieles wieder wett.


Filmkritik zu Kindsköpfe - 27.02.2011 18:32

Endlich mal wieder eine Komödie, bei der man herzhaft lachen konnte. Albern: Ja! Aber auch tatsächlich komisch. Die Gags kommen aus der Pistole geschossen und sind ausnahmsweise nicht so flach wie für eine übliche US-Komödie.


Filmkritik zu Avatar - Aufbruch nach Pandora - Special Edition (3D) - 27.02.2011 18:29

Drei Worte: Kino der Extraklasse! Mehr ist nicht zu sagen.


Filmkritik zu The Social Network - 27.02.2011 18:26

Großer Hype im Vorfeld - für mich zu Unrecht. Dennoch super Unterhaltung - die Oscar-Nominierung ist jedoch reichlich übertrieben.


Filmkritik zu Stichtag - 27.02.2011 18:22

Im Vorfeld hieß es in meinem Freundeskreis, dass "Stichtag" noch besser als "Hangover" sei. Diesen Erwartungen entsprechend war der Film eine einzige Enttäuschung. Wenn man allerdings diese Prämisse außer Acht lässt, war der Film doch ganz amüsant. Für einen gemütlichen Kinoabend mit leichter Unterhaltung war er auf jeden Fall geeignet.


Filmkritik zu Rapunzel - Neu verföhnt (3D) - 27.02.2011 17:03

Endlich wieder ein toller Disney-Film! Humor- und liebevoll inszeniert. Ein echtes Spektakel und gleichzeitig der für mich beste Film des Jahres.


Filmkritik zu Meine Frau, unsere Kinder und ich - 27.02.2011 15:41

Das konnte nicht gutgehen. Wie bei der Fortsetzung einer Fortsetzung zu erwarten, versinkt der Film im Mittelmaß.


Filmkritik zu Immer Drama um Tamara - 27.02.2011 14:50

Je weiter der Film in der Handlung voranschreitet, desto absurder. Am Ende verlässt der Besucher den Saal und hat das Gefühl, dass praktisch alle Figuren miteinander geschlafen haben.


Filmkritik zu Der Auftragslover - 27.02.2011 14:37

Toller französischer Film mit tollem Humor. Dazu äußerst empfehlenswert für Romantiker.


Filmkritik zu Love and other drugs - Nebenwirkungen inklusive - 27.02.2011 14:34

Vor dem Kinobesuch ging ich davon aus, dass es sich um eine typische romantische Komödie handeln würde. Doch da habe ich mich getäuscht! Dank einer toll aufgelegten Anne Hathaway bekommt der Film einen nicht zu erwartenden Tiefgang mit Happyend. Schön.


Filmkritik zu Woher weißt du, dass es Liebe ist - 27.02.2011 14:32

Der Streifen bewegt sich die ganze Zeit über an der Grenze zur Langeweile, ohne dabei aber wirklich langweilig zu werden. Die Besetzung ist erstklassig - keine Frage! Es passiert jedoch herzlich wenig, das Ende lässt sich schnell erahnen. Das Problem von Hauptdarsteller Rudd mit seinem Vater Nicholson wird häufig erwähnt, letztlich aber nicht ausreichend thematisiert, sodass dieser Aspekt eher als störend empfunden wird. Insgesamt also ganz nett - mehr nicht.


Filmkritik zu Einfach zu haben - 27.02.2011 14:22

Teilweise etwas albern, aber ingesamt ein sehr amüsanter Film mit einer spitze Hauptdarstellerin.


Filmkritik zu Freundschaft Plus - 27.02.2011 14:21

Das Ende ist natürlich vorhersehbar, aber das sollte man bei solch einem Film schon vorher wissen. Dennoch schön anzusehen. Süß!


Filmkritik zu Black Swan - 27.02.2011 14:19

Spannend und eine tolle Hauptdarstellerin. Die Handlung ist teils allerdings etwas vorhersehbar.


Filmkritik zu Final Destination 4 - 3D - 06.10.2009 17:52

Während die ersten beiden Teile noch zu überzeugen wussten, ergibt sich seit Teil 3 ein anderes Bild. Aus dem einst schockierenden, spannenden Horrorfilm ist nun eine halbwegs unterhaltsame Komödie geworden. Wer Langeweile hat, kann mit diesem Film zumindest nicht viel falsch machen.(Der 3D-Effekt macht zu Beginn Spaß, im Laufe des Films bemerkt man ihn jedoch nicht mehr.)


Filmkritik zu Brüno - 16.07.2009 02:19

Na ja, es ist halt der Cohen-Humor... man muss drauf stehen, dann ist Spaß garantiert. Andernfalls: Tschüss und auf Wiedersehen!


Filmkritik zu Selbst ist die Braut - 16.07.2009 02:17

Sehr charmante Komödie! Einige herzhafte Lacher sind nicht zu verkneifen!


Filmkritik zu The Warlords - 25.02.2009 19:42

Guter Film! Schade, dass er wohl nur von Besuchern der Sneak Preview wirklich wahrgenommen wird. Netter Kriegsfilm!


Filmkritik zu Sieben Leben - 25.02.2009 19:37

Die Handlung ist relativ vorhersehbar, aber dennoch von Super-Smith toll dargestellt. Authentisch und traurig, macht: Sehenswert!


Filmkritik zu Der seltsame Fall des Benjamin Button - 25.02.2009 19:36

Ein endlos langer Film - von Langeweile aber keine Spur! Schön, mal so einen völlig anderen Streifen zu sehen. Eine dramatische Fantasy-Romanze, die einem ans Herz geht.


Filmkritik zu Red Eye - 25.02.2009 18:31

Abgesehen davon, dass diese ganzen Flugzeug-Entführungs-Thriller und Filme solcher Art ohnehin total out sind, ist "Red Eye" tatsächlich ein schlechter Film. Superlächerlich, wie der böse (najaaa, kommt nicht ganz so rüber) Cillian Murphy als stöhnender Dath Vader herumläuft und die Hauptdarstellerin ist auch nicht gerade ihr Geld wert. Also, lasst ruhig die Finger davon! Von Craven gibt's auch Besseres!


Filmkritik zu The International - 25.02.2009 18:24

Während des Films ist zu merken, dass er nicht von einem typischen US-Hollywood-Regisseur gedreht wurde: gerade das macht den Streifen sympathisch! Die ganzen Einstellungen und die Geschwindigkeit der Handlung ist optimal und nicht übermäßig extragavant und schnell wie mittlerweile eigentlich schon gewöhnlich. Eine hervorragende Action-Szene gibt es auch: die Schießerei bei der Ausstellung! Sehr schön!


Filmkritik zu Juno - 20.11.2008 14:26

Wichtiges, interessantes Thema witzig umgesetzt. Oben drauf regt es noch zum Nachdenken an! Mein Dank geht an Ellen Page: grandios!


Filmkritik zu Jumper - 20.11.2008 14:23

... schlecht umgesetzt. Magere Story, schnelles Ende.


Filmkritik zu Half Nelson - 20.11.2008 14:22

Ryan Gosling ist überragend, doch den Film komplett auf seinen eigenen Schultern zu tragen, ist für ihn dann doch zu schwer.


Filmkritik zu 21 - 20.11.2008 14:21

Kevin Spacey, die coole Sau, zieht sie alle ab, oder nicht? Jedenfalls ein tolles Katz-und-Maus-Spiel mit überraschenden Wendungen.


Filmkritik zu Penelope - 20.11.2008 14:17

... und dafür bezahle ich Eintrittsgeld: für eine Schweinsnase!


Filmkritik zu Get Smart - 20.11.2008 14:14

Besser als erwartet. Kannte Steven Carell nur als Blödel-Komiker, doch das Ding kann sich sehen lassen.


Filmkritik zu Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia - 20.11.2008 14:12

Nicht schlechter als der erste Teil - und das heißt Gutes! Schon der Narnia-Reihe-Auftakt war verdammt gut und dieser Film steht ihm in nichts nach: DVD kaufen!


Filmkritik zu Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers - 20.11.2008 14:10

Die zweite Fortsetzung sollte nun mal besser durchdacht sein und nicht auf guten Umsatz abzielen. Schwacher Film!


Filmkritik zu Der Sohn von Rambow - 20.11.2008 14:08

Überraschend gut. Kaum zu fassen, dass ein Kinderfilm so witzig und gleichzeitig herzzerreissend sein kann.


Filmkritik zu Wanted - 20.11.2008 14:05

Wanted, der Film ist ok, aber nicht herausragend. Das Highlight für den Mann ist die Rückenansicht (inklusive Po) von Angelina Jolie, für Frau: der nackte Oberkörper von James McAvoy.


Filmkritik zu Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger? - 20.11.2008 14:01

Bei 'Hau-den-Lukas' würde das Ding direkt oben gegen die Glocke knallen! Wahnsinnsfilm! Zugegeben: Man muss sich auf den Humor zunächst einlassen. Doch wenn man so weit ist, gibt es vor Lachen kein Halten mehr. Tilda Swinton & Brad Pitt sind herausragend, aber auch Malkovich macht seinem Namen alle Ehre! Was habe ich gelacht, haha!


Filmkritik zu Zufällig verheiratet - 20.11.2008 13:57

Selten einen schlechteren Film gesehen. Den Trailer fand ich vielversprechend. Dann kam das Ding auf einmal in der Sneak und plätscherte so vor sich hin. Leichte Unterhaltung, doch mit Sicherheit nicht mehr!


Filmkritik zu High School Musical 3: Senior Year - 20.11.2008 13:54

Da meine Freundin sonst niemanden gefunden hat, der mit ihr in den Film geht, war ich am Ende der leidtragende Begleiter. Dennoch kann ich letzten Endes sagen: Der Film war besser als der neue Bond. Lustige Musik zum Mitwippen!


Filmkritik zu James Bond 007: Ein Quantum Trost - 20.11.2008 13:49

Der neuste Bond kommt leider nie so richtig auf den Punkt, der Spannungsbogen erreicht kein Hoch. Den ganzen Film über wartet der Zuschauer darauf, dass der Streifen in Fahrt kommt - doch vergeblich. Casino Royale war ein Meilenstein, ein Quantum Trost ist dagegen ein kleiner Kieselstein.


Filmkritik zu Dark Knight - 17.09.2008 03:27

Schön düster. Keine Sekunde lang Entlastung, den ganzen Film über Action und Geniestreiche a la Joker. Topfilm.


Filmkritik zu James Bond 007: Goldeneye - 17.09.2008 03:17

Der erste Bond mit Pierce Brosnan. Ein starker Bond!


Filmkritik zu Hancock - 22.07.2008 15:02

Eine tolle Entwicklung zu Beginn des Films findet plötzlich ihr Ende. Als die Geschichte gerade durch Hancocks Treffen seiner mit dem selben Schicksal befangenen Freundin interessant wird, bekommt man das Gefühl, dass der Regisseur bereits zuviel Zeit mit der Story zuvor verbraucht hat. Moral der Geschichte also: Schnell den Film zuende bringen. Sehr schade


Filmkritik zu Das Leben des David Gale - 22.07.2008 14:58

Ein wieder mal beeindruckender Kevin Spacey in einer Paraderolle. Spannender Film mit allerdings vorhersehbarem Ende...


Filmkritik zu Das Bourne Ultimatum - 22.07.2008 14:54

Spannung am laufenden Band. Spionage-Verolgungsjagd über die halbe Welt mit schnellen Cuts, die dem Film die passende "Rasantheit" verschafft.


Filmkritik zu Saw 4 - 20.02.2008 19:45

Von Fortsetzung zu Fortsetzung verliert die Saw-Reihe immer mehr an Spannung und gewinnt dabei an perversen Ekel-Szenen. Mittlerweile bin auch ich von einem Fan zu einem abgeneigten Kritiker geworden.


Filmkritik zu Ultraviolet - 20.02.2008 19:42

Nichts als Special-Effekte. Selbst bei den Darstellern denkt man so manches Mal, es könnte sich um animierte Charaktere handeln. Die Action-Szenen sind ganz nett anzusehen. Auf Grund dessen auch noch 6 Punkte.


Filmkritik zu Das Mädchen aus dem Wasser - 20.02.2008 19:40

Der Film dümpelt eher so dahin, als dass er jemanden wirklich packen kann..


Starkritik zu Cameron Diaz - 18.02.2008 15:25

Eine hübsche und sympathische Frau: der breite Mund dient dabei doch nur einem breiten, süßen Grinsen. Des Weiteren sind die Filme, in denen sie mitspielt, ein Muss für jeden Filmfan. Sie ist nicht direkt eine Garantie für einen Topfilm, dennoch hat mir bislang kein film mit ihr überhaupt nicht gefallen.


Starkritik zu Kurt Russell - 16.02.2008 03:31

... und vor allen Dingen herausragend in Tarantinos Knüller "Death Proof"...


Filmkritik zu Poseidon - 16.02.2008 03:26

Achja, ok, aber mehr nicht. Eine nette Unterhaltung ist es schon, man sollte nun mal nicht zu viel erwarten. Petersens Zeiten sind bereits seit längerem vorbei.


Filmkritik zu Der Teufel trägt Prada - 15.02.2008 02:17

Umhauen konnte der Film nun wirklich nicht. Dennoch bleibt ein guter Eindruck zurück, was nicht zuletzt einer fantastisch aufspielenden Meryl Streep gelegen haben soll. Allerdings ist der Streifen insgesamt wohl doch ein Streifen für die weiblichen Gemüter...


Filmkritik zu Ich, du und der andere - 15.02.2008 02:11

Na ja, für Kate Hudsons süßen Po gibt es immerhin noch 6 Punkte für den sonst eher lahmen Film.


Filmkritik zu Der Nebel - 14.01.2008 18:20

Ein Film a la Stephen King wie er im Buche steht. Darabont stellt die Entwicklung der menschlichen Psyche in einer Extremsituation faszinierend dar. Dazu: ein Ende, das schlimmer nicht sein kann.


Filmkritik zu Per Anhalter durch die Galaxis - 07.11.2006 14:11

"Per Anhalter durch die Galaxis" sprüht geradezu vor lustigen neuen Einfällen und Szenen mit Situationskomik, die besonders durch die Vogonen hervorgerufen wird und ja bekanntlich die lustigste von allen ist. Zooey Deschanel verzaubert die männlichen Zuschauer mit ihren großen, wundervollen Augen und auch der Rest der Crew weiß zu überzeugen. Alles in allem, ein netter Film!


Filmkritik zu Borat - 05.11.2006 13:31

"Borat" umfasst einige Mängel, von denen zunächst nicht auszugehen war. Als erstes wäre da die deutsche Synchronisierung- auch wenn der deutsche Synchronsprecher von Borat seine Arbeit nicht schlecht macht, wäre díe Originalfassung mit Untertiteln dennoch schöner gewesen. Des Weiteren sind die zahlreichen gestellten Szenen zu bemängeln; so zum Beispiel das Finale des Films, in dem Borat Kalifornien erreicht, Pamela Anderson -während einer ihrer Autogrammstunden- trifft und sie in einem Sack mitnehmen möchte- die zunächst nicht vorhandenen Securities (sehr seltsam...) greifen erst nach einigen Minuten ein und nehmen Borat erst nach einem Laufduell mit "Pam" fest. Zuletzt werden wohl viele Zuschauer überrascht darüber sein wie rücksichts- und geschmacklos Borat über Zigeuner, Frauen und insbesondere Juden herzieht, denn diese "Dokumentation" geht weit über das hinaus, was man bisher von Borat gewohnt war und kannte. Das einzig Interessante, das man aus dem Film entnehmen kann, ist der an die äußerste Grenze gehende (nationalistische) Patriotismus der Amerikaner und deren scheinbar klare Befürwortung der von Bush zahlreichen angezettelten Kriege.


Filmkritik zu Matrix Revolutions - 02.11.2006 15:56

Es ist offensichtlich, dass im dritten und letzten Teil der Matrix-Serie erheblich mehr Wert auf die Action-Szenen und eher weniger auf das Philosophische gelegt wurde. So gesehen, werden die einen doppelt erfreut sein, dass sie nicht mehr viel über das ganze Wirr-Warr nachdenken müssen und tatsächlich atemberaubende Szenen geliefert bekommen; die anderen jedoch, die das Mysteriös-Philosophische im FIlm geliebt haben, kommen hier zu kurz. Hinsichtlich der Special-Effects wird jedoch auch die letzte Folge der Trilogie ein Meilenstein der Filmgeschichte bleiben und es wird sich schließlich doch jeder, der den ersten Teil gesehen haben wird, auch die beiden folgenden anschauen.


Filmkritik zu Klick - 27.10.2006 01:25

Ein schöner Film mit einer wunderbaren Grundaussage: "Die Familie ist das Wichtigste im Leben.". Er beinhaltet sowohl sehr traurige, emotionale Momente, ist hingegen dennoch für jede Person mit einem guten Sinn für Humor stets nett anzusehen. Nicht nur Adam-Sandler-Fans werden begeistert sein...


Filmkritik zu Deutschland. Ein Sommermärchen - 05.10.2006 01:11

Durch Sönke Wortmanns Eingliederung in das deutsche WM-Team gelangen selbst die geheimsten Informationen aus dem Kader in die Öffentlichkeit. Unfassbar wie energisch und voller Überzeugungskraft seine Mannen vor jedem Spiel auf's Neue motivieren kann, welch großen Einfluss "Capitano" Ballack auf seine Kollegen hat u wie der Funke zwischen Nationalmannschaft u Publikum überspringt. Die beiden Spaßvögel Poldi u natürlich Schweini sind auch immer mit von der Partie. Insgesamt eine äußerst gelungene Dokumentation aus den innersten Kreisen der DFB-Elf und dem direkten Drumherum, die allerdings leider nur ein kleines Happy-End findet.


Filmkritik zu Hellboy - 03.08.2006 11:06

SO wird keine Filmgeschichte geschrieben... eine dahinplätschernde Comicverfilmung, die trotz Überlänge ohne irgendwelche Ereignisse schnell zu Ende geht. Keine der Kampfszenen kann wirklich überzeugen, nichts spektakulär Neues zu sehen. Nunja, Geld sollte man dafür nicht ausgeben.


Filmkritik zu Open Water - 02.08.2006 00:48

Ganz ehrlich: realitätsnahe Verfilmung ohne jegliche Special Effects und gebunden an eine wahre Geschichte- wer will sowas sehen? Auf den neutralen Zuschauer wirkt das ganze eher wie ein Film mit schlechter Kameraführung, die wohl eher an Pornoszenen erinnern lässt, und langweiliges Treiben im Wasser. Schön und gut, mal werden die beiden Hauptdarsteller von Quallen "angegriffen" und mal natürlich auch von Haien, aber letztendlich ist das viel zu wenig, um dem Anspruch eines nicht mal sehr anspruchsvollen Publikums zu genügen. Von Szene zu Szene wartet man darauf, dass endlich etwas packendes, ja ergreifendes geschieht, aber dieses Warten ist vergeblich- es passiert nichts! Ehe man sich schließlich versieht, ist das Ganze auch schon wieder vorbei. Dieser "reale" Film ist ein "echter" Scherz!


Filmkritik zu Dark Water - Dunkle Wasser - 30.07.2006 04:30

Eine große Enttäuschung! 90 Minuten lang wartet man darauf, dass etwas passiert- dann passiert etwas und 10 Minuten darauf ist der FIlm auch schon wieder vorbei. Die reinste Zeitverschwendung!


Filmkritik zu Robots - 29.07.2006 12:41

Eine witzige Animation, der es nicht an Einfallsreichtum und gutem Humor mangelt. Reicht zwar nicht an Ice Age heran, aber dennoch sehenswert!


Filmkritik zu In the Cut - 13.07.2006 14:13

Wer Meg Ryan in Nackt- oder Sexszenen beobachten will, kann sich den FIlm mit großem Vergnügen ansehen. Andere, die sich von dem Film Spannung oder Thrillerelemente erhoffen, werden bitter enttäuscht sein, denn die Hoffnung bleibt erfolglos.


Filmkritik zu Saw 2 - 10.03.2006 00:49

Noch stärker als der erste Teil und gleich zu Beginn eine Szene, bei der man am liebsten wegschaut! Das Ende ist völlig überraschend und lässt auf einen ebenso interessanten 3. Teil hoffen, der noch 2006 in den USA in die Kinos kommen soll... Allerdings verbindet man mit diesem Film wohl eher Ekel als Spannung oder Psychozeugs- trotzdem Wahnsinn wie in keinem Horrorfilm zuvor!


Filmkritik zu Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe - 09.03.2006 21:56

Im Gegensatz zum Vorgänger basiert die Fortsetzung mit dem Untertitel "Loft oder Liebe" deutlich mehr auf den zwischenmenschlichen Beziehungen und den damit verbundenen Liebesgefühlen als auf den typisch pubertären Witzen und Situationen. Einerseits eine sehr kluge Entscheidung, um eine gewisse Entwicklung von Mädchen zu jungen Frauen darzustellen, andererseits verliert der Film dadurch ein wenig an Witz und unterstreicht eher das Gefühl einer gewöhnlichen Schnulze unterzogen zu sein. Insgesamt also ein schöner Streifen für die weiblichen Artgenossen, für die Männer unter uns allerdings nicht viel mehr als verdorbene Zeit, die man auch mit der Sportschau hätte füllen können.


Filmkritik zu Ruby & Quentin - Der Killer und die Klette - 07.03.2006 00:45

Auch wenn es die beiden Topschauspieler Frankreichs sind, so hätte ich niemals daran gedacht, dass der Film so lustig sein könnte. Depardieu in der Rolle als Vollidiot, der scheinbar dem Draufgänger Reno das Leben schwer macht, ihm jedoch doch immer wieder durch seine Dummheit aus der Patsche hilft. Riesenfilm!


Filmkritik zu Sky High - Jetzt hebt die Schule ab! - 02.02.2006 22:27

Wieder mal ein absolut gelungener Film von Disney! Unbedingt ansehen!


Filmkritik zu Stealth - Unter dem Radar - 29.01.2006 22:40

Ein lustiger Jamie Foxx, eine sexy Jessica Biel u ein cooler Josh Lucas machen aus "Stealth" einen abwechslungsreichen Actionfilm. Die Story ist z.T. zwar vorhersehbar, aber dennoch bleibt der Film sehenswert... auch wenn er nicht in die Annalen der Filmgeschichte eingehen wird.


Filmkritik zu Land of the Dead - 29.01.2006 01:31

Der Film hat das eingehalten, was er versprochen hat. Viele Zombies, viele Tote, schlechte Story... was will man hier schon erwarten?


Filmkritik zu Siegfried - 18.01.2006 23:10

Ein bisschen blöde, ein bisschen bekloppt? Nein, völlig sinnentleert. Bis auf ein bis drei herzliche Lacher und mehrere Höflichkeitslacher entlockt dieser Film nicht dem Zuschauer. Doch Fans der vorhergehenden Filme Gerhardts werden wohl erneut Gefallen an seinem Werk finden.


Filmkritik zu Verflucht - 17.01.2006 00:24

"Verflucht" enttäuscht weitestgehend und bleibt ohne große Überraschungseffekte. Der Handlungsverlauf ist größtenteils vorraussehbar. Das Highlight des Films besteht in der Beendigung des Schlusskampfes mit dem Auslöser für die Ausbreitung der Werwölfe und der nun eliminiert werden muss. Letztendlich bleibt ein Film, den man schnell wieder vergisst...


Filmkritik zu 11:14 - 16.01.2006 00:29

Ein Film mit ebenso viel Action wie auch schwarzem Humor. Geheimer Spitzenspielfilm, der es schafft ohne große Story oder einer Beschränkung auf ein oder zwei Hauptdarsteller herauszuragen. Schade, dass er von der Kinowelt nicht wirklich wahrgenommen wurde...


Filmkritik zu King Kong - 13.01.2006 00:17

Ein Wahnsinnskinoerlebnis mit herausragender Hauptdarstellerin Naomi Watts, die sich in diesem Film als wirkliche Schönheit entpuppt! Dazu tolle Actionszenen mit dem Riesenaffen und einigen T-Rex. Fazit: Ab ins Kino, nur dort kann man Kong (fast) real erleben.


Filmkritik zu Liebe auf Umwegen - 08.01.2006 21:32

Nach einer eher etwas langweiligen ersten Filmstd., fängt der Streifen langsam an ein wenig Emotionen und Interesse für den Film im Zuschauer zu wecken. Auch die Filmmusik trägt dazu bei. Insgesamt jedoch nicht sehr empfehlenswert, auch wenn Hudson wiederum als hübsches, kleines, unschuldiges Mädchen herüberkommt, von dem sich jeder Mann gerne mal um den Finger wickeln lassen würde...


Filmkritik zu Mambo Italiano - 09.07.2005 16:03

Sehr, sehr witzig!


Filmkritik zu Harold & Kumar - 17.04.2005 22:26

Netter Film für zwischendurch und für Grasraucher. Für viele allerdings wohl ein bisschen ZU durchgeknallt.


Filmkritik zu Darf ich bitten? - 14.04.2005 00:13

EIn wirklich schöner Film!!! Wundervolle Tanzszenen, lustige Gags, mitreissende Story, ein Richard Gere in Höchstform und eine bezaubernde Jennifer Lopez..... Klasse!


Filmkritik zu Die Vergessenen - 13.04.2005 21:08

Die ersten 60 min des Films sind an sich sehr interessant und es gibt sogar eine Schreckszene, wobei es größtenteils mysteriös bleibt. Ungefähr die letzten 20 min allerdings erscheinen mir ein wenig lächerlich und es gibt ein plötzliches nicht sehr faszinierendes Ende.


Filmkritik zu Peter Pan - 10.04.2005 18:12

Find den Film auch total klasse, obwohl ich anfangs ziemlich skeptisch war. Vor allem die letzten gut 20 MInuten überzeugen und rühren einen- wie in fast jeder "Pan-Verfilmung"- (beinahe) zu Tränen.


Filmkritik zu Minority Report - 25.03.2005 19:31

Der Film überzeugt zwar nicht gerade durch Emotionen, aber man sollte sich auch fragen, ob man das bei dem Film auch erwartet hätte, bei dem es um eine Jagd in der Zukunft geht. Die Idee(n) und die Handlung des Films finde ich jedenfalls hervorragend und auch die Vorstellung von den Neuerungen in der Zukunft bezeichne ich als sehenswürdig und interessant. Insgesamt -für mich- ein Meisterwerk von Spielberg; und dazu einer meiner Lieblingsfilme, wobei ich für gewöhnlich nicht auf Science-Fiction stehe...


Filmkritik zu (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 - 18.08.2004 04:47

Meiner Ansicht nach ist der Film viel besser gelungen als "Der Schuh des Manitu" und ich muss sagen, dass ICH wirklich selten so gelacht habe! Ich finde auch nicht, dass viele "Brücken" zum letzten Bully-Film vorhanden sind. Dies mag wohl daran liegen, dass mir dieser Film keineswegs gefallen hat, aber gerade hiermit will ich sagen, dass Bully mit seinem Traumschiff einen großen Fortschritt gegenüber seinen letzten Produktionen gemacht hat und dieses jemandem viel Spaß bereiten kann.......


Filmkritik zu Mindhunters - 15.07.2004 23:17

Auch ich finde diesen Film einfach spitze und habe ihm 10 Punkte gegeben, doch gerade desahlb muss ich auch sagen, dass ich diesen Film eher nicht mit Final Destination vergleichen würde, den ich zwar auch gut fand, allerdings bei weitem nicht so gelungen wie dieses heimliche Meisterwerk!


Filmkritik zu Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück - 15.07.2004 23:16

Dieser Film ist einfach rundum perfekt! Menschen jeder Generation sollten sich diesen Film ansehen und werden wohl losbrüllen müssen! Zwar gibt es wohl 2 Szenen, die sich ein wenig ziehen, doch der gestiefelte Kater macht alles wieder wett! Und auch der Esel lässt wiederum keine Wünsche offen..."Ich bin ein Hengst, ich kann wiehern......."


Filmkritik zu Rugrats auf Achse, Die Rugrats Go Wild! - 21.06.2004 23:49

Der Film ist wohl eher für Rugrats-Fans und Kinder bestimmt; also wer ihn unbedingt sehen will, soll sich ihn angucken. Wer sich nicht sicher ist, sollte es sein lassen.


Filmkritik zu Autobahnraser - 21.06.2004 23:45

Der Film ist auf alle Fälle besser als erwartet! Fängt zwar ziemlich lahm an, steigert sich dann allerdings noch...

© 2020 Filmreporter.de