Retronews: Brigitte Bardot verfolgt | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Brigitte Bardot, Gregor von Rezzori
Öffentliches Privatleben

Brigitte Bardot verfolgt

Auch bei Brigitte Bardots neuem Film erhitzen sich die Gemüter von Reporter und Zuschauer gleichermaßen. Regisseur Louis Malle inszeniert das Drama "Privatleben" mit der Französin in der Hauptrolle. Marcello Mastroianni und Gregor von Rezzori gehören zur weiteren Besetzung.
Von  Indra Fehse/Filmreporter.de, 12. Juli 2018

Regisseur Louis Malle

Regisseur Louis Malle

Tod durch Fotografen
Brigitte Bardot verkörpert in Louis Malles "Privatleben" weitestgehend sich selbst. Die Biografie der Hauptfigur Jill und die des bekannten Stars aus Frankreich gleichen sich in vielen Details. So ist - bis auf das schicksalhafte Ende - die gesamte Handlung am Leben der Diva angelegt. In "Privatleben" versucht Jill, den zahlreichen Fotografen zu entkommen und nimmt an der Premiere ihres neuen Films vom Dach eines Hauses aus teil. Vom Blitzlicht eines Fotografen geblendet, stürzt Jill in den Tod.

Mit seiner Idee, einen Film über den Starkult zu drehen, wollte Regisseur Malle aus Brigitte Bardot "einen antiken Mythos machen", berichtet das Magazin Der Spiegel in seiner Ausgabe vom 21. Februar 1962. Beim Publikum kam Bardots neues Werk gut an, bei den Kritikern dagegen nicht. "In keinem Moment hat mich der Mythos berührt oder bewegt oder auch nur interessiert", fasst ein Journalist der französischen Zeitung Le Monde seine Eindrücke zusammen.

Von den Menschen enttäuscht

Von den Menschen enttäuscht

Weltweites Blitzlichtgewitter
Von ähnlichen Verfolgungsjagden mit Paparazzi kann Brigitte Bardot seit Beginn ihrer Karriere berichten. Sie war eine der ersten europäischen Schauspielerinnen, die die Aufmerksamkeit der Massenmedien selbst in entfernten Ländern wie den USA hervorrief. Gemeinsam mit Marilyn Monroe galt Bardot als Sexsymbol der 1950er und 1960er Jahre. Passenderweise zog sich die Schauspielerin nach der Veröffentlichung des semibiografischen Werks "Privatleben" in den Süden Frankreichs zurück - sie wollte mehr Ruhe in ihr Leben bringen.
Indra Fehse/Filmreporter.de - 12. Juli 2018
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Porträt zu Brigitte Bardot

Brigitte Bardot

Darstellerin
Die 1934 in Paris geborene Brigitte Bardot macht als Schauspielerin und Sängerin international Karriere. Dennoch, ihrer Arbeit als Schauspielerin... weiter

Filmplakat zu Privatleben

Privatleben

Jill (Brigitte Bardot) ist ein junges Mädchen, das durch einen Zufall entdeckt und Fotomodell wird. Während die Fans sie stürmisch bejubeln und die Mädchen ihren Stil kopieren,... mehr

Porträt zu Louis Malle

Louis Malle

Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent
Louis Malle wurde in Thumeries, Frankreich, geboren. Er war das fünfte von sieben Kindern einer reichen Industriellenfamilie. Mit 14 Jahren machte... weiter
Romy ganz unbeschwert am Bootssteg

Weitere Retronews: Romy Schneider in Amerika?

Hollywood will Romy Schneider! Die Direktoren des amerikanischen Filmstudios 20th... weiter
Eine junge Ente watschelt über den Bauch der französischen Schönheit.

Brigitte Bardots wahre Liebe

Im Hinblick auf Männer war das französische Sexsymbol Brigitte Bardot schon immer... weiter
Szene aus "Leinen aus Irland"

Am Set in Österreich

Dreharbeiten werden oft von neugierigen Zuschauern beobachtet. Scharen von Menschen... weiter
© 2018 Filmreporter.de