FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

RETRO News

Cover der Zeitschrift "Neue Illustrierte" am 5. November 1955
Neue Illustrierte

Lisa Gastoni: Wege zum Ruhm

Auf der Straße entdeckt
Die junge Lisa Gastoni zog von Rom nach London, um Karriere zu machen. Dass es so einfach werden würde, hat sie wohl selbst nicht erwartet. Als die hübsche Italienerin über die Oxford Street, der berühmteste Einkaufsmeile der Stadt, spaziert, wird sie von einem Unbekannten angesprochen. Der stellt sich als Talentsucher vor und lädt sie zum Vorsprechen bei einer englischen Filmgesellschaft ein.
Von  André Weikard/Filmreporter.de,  12. Dezember 2019
Lisa Gastoni
Neue Illustrierte
Lisa Gastoni

Filme am laufenden Band

Man ist begeistert von der unbefangenen Schönheit, macht Probeaufnahmen und von einem Moment auf den anderen hat die 20-Jährige einen Vertrag als Filmschauspielerin unterschrieben. Bald wird sie das erste Mal in Deutschland zu sehen sein. Derzeit ist man auf der Insel ganz hingerissen von ihr. Jeder Regisseur scheint mit Lisa Gastoni arbeiten zu wollen.

Fünf Filme dreht sie allein 1954, für 1955 sind auch schon wieder vier Engagements fix. Dabei reicht das Repertoire der Italienerin von heiteren Komödien über ernste Kriegsfilme bis hin zu herzzerreißenden Dramen. Die Zeitschrift Neue Illustrierte feiert am 5. November 1955 die Neuentdeckung und prophezeit ihr eine große Zukunft. Ob sie damit Recht behält?


Neun auf einen Streich

Eine große Zukunft als Schauspielerin hatte Lisa Gastoni gewiss. In den 1950er und 1960er Jahren drehte sie weiterhin viele Filme. Allein 1957 erschienen neun ihrer Werke im Fernsehen. Das Nachwuchstalent blieb allerdings nicht lange in England. Vielleicht, weil sie dort nur Fernsehrollen angeboten bekam.

Als besonders wählerisch gegenüber ihren Rollen, erwies sich Gastoni auch in Italien nicht. Ob in Sandalenfilmen wie "Der letzte der Gladiatoren" (1964) oder Science-Fiction-Streifen wie "Planet der Verdammten" (1966) versuchte sie immer, eine professionelle Haltung zu ihrer Arbeit zu zeigen. Nachdem sie sich 1978 aus der Branche zurückgezogen hatte, folgte 2005 ein Comeback. Seitdem ist sie wieder in verschiedenen Rollen zu sehen.
Von  André Weikard/Filmreporter.de,  12. Dezember 2019

Zum Thema
Lisa Gastoni
Die gebürtige Italienerin Lisa Gastoni schafft den Sprung in die Filmbranche auf denkbar unkonventionelle Weise: Sie lässt sich während einer Shopping-Tour in London entdecken. Schon mit 19 Jahren dreht sie reihenweise Kinofilme, nicht selten... weiter


Weitere Retronews
Rettendes Flugzeug naht
Modernes Robinson Crusoe Märchen
Im Jahr 1719 schrieb Daniel Defoe ein Buch, das bis heute als der erste englische Roman gilt. Es ist... weiter
Alfred Braun und Hans Nielsen
Satire im Film
Miguel de Cervantes schreibt mit "Don Quixote de la Mancha" eine Satire über den Ritterroman und seine... weiter
Marilyn Monroe
Hollywoods Ritterschlag
Obwohl Jane Russell dunkelhaarig ist, gehört der Film "Blondinen bevorzugt" zu ihren größten Erfolgen.... weiter
© 2020 Filmreporter.de