Grock beim Klavier
Der Stern
Grock beim Klavier
Grock auf Welttournee
Retro News: Ein Clown ganz privat
Der weltberühmte Clown Grock ist viel unterwegs. Rund acht Monate des Jahres reist er durch die Weltgeschichte. Die restlichen vier Monate verbringt er am liebsten in seiner Villa Bianca an der italienischen Riviera in Oneglia. Das Haus ließ er sich extra nach seinem Geschmack errichten. Ein großer Garten lädt zum Feiern und gemütlichen Zusammensein von Freunden ein. Der Stern besuchte den Clown und Privatmann in seinem Anwesen und berichtet darüber in der Märzausgabe 1939.
Der Garten von Grocks Haus in italien
Der Stern
Der Garten von Grocks Haus in italien
Rückzugsort italienische Riviera
Während seiner viermonatigen Arbeitspause zieht sich der 56-jährige Künstler, der mit bürgerlichem Namen Charles Adrien Wettach heißt, zurück. Dann widmet er sich seiner Musik, denn Grock ist erfolgreicher Komponist. Auch liebt er die Fotografie und verbringt Stunden in seiner Dunkelkammer, um die neuesten Bilder zu entwickeln. Am beste entspannt er sich aber, wenn ihn seine 84-jährige Mutter umsorgt. Sie ist auf ihren Sohn sehr stolz und verwöhnt ihn in den Wintermonaten nach Lust und Laune.

Auch Grocks Frau berät ihren erfolgreichen Mann in Kostümfragen und anderen Angelegenheiten. Im April verkünden zahlreiche Plakate aber schon wieder sein neues Programm, dann nämlich beginnt von Neuem seine Tournee.
Der Fotoliebhaber Grock
Der Stern
Der Fotoliebhaber Grock
Freude und Kritik
Grock (Adrien Wettach) war einer der begabtesten Clowns zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Er trat in vielen Varieté-Häusern und Zirkusmanegen auf. Er spielte unter anderem Akkordeon, Violine und Klavier. Auch Hitler und das nationalsozialistische Deutschland verehrten den Künstler, was ihm nach 1945 harsche Kritik entgegenbrachte. Grock war in einigen Filmen zu sehen, zu denen er selbst die Musik und das Drehbuch verfasste. Der Künstler verstarb 1959 in seiner Villa Bianca in Italien, in die er sich 1954 vollends zurückzog.
Zum Thema
Adrien Wettach
Charles Adrien Wettach wurde bei Biel in der Schweiz geboren. Er zählte zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den erfolgreichsten europäischen Clowns und trat in vielen Varieté-Häusern und Zirkusmanegen in Südamerika und England auf. Er spielte unter anderem Akkordeon, Violine und Klavier. Auch Hitler..
Weitere Retronews
Mutter Margarete, Kiddie, Dolly
Eine halbe Ewigkeit bemühten wir uns um ein Interview mit Schauspielerin Dolly Haas. Da die sich aber..
Auch Schauspieler brauchen ein Privatleben
"Unter dem Milchwald" begeistert Massen
2021