Münchner Illustrierte
Gina Lollobrigida
Gina Lollobrigida dreht in Amerika
Retro News: La Lollo in Mexiko
Ab in den Süden: Die 'schönste Frau der Welt', Gina Lollobrigida, ist auf dem Sprung nach Mittelamerika. Im heißen Mexiko wird 'La Lollo' ihren aktuellen Film zu Ende drehen. Auch wenn die Vorzeichen alles andere als gut sind.
erschienen am 29. Oktober 2021
Münchner Illustrierte
Gina Lollobrigida mit Mann Milko und Hunden
Auf Streik folgt ein Todesfall
Gina Lollobrigida fliegt für die abschließenden Dreharbeiten ihres neuen Films nach Mexiko. Das berichtet die Film Revue am 21. Juni 1960. Es finden dort die Außenaufnahmen für "Geh nackt in die Welt" statt. Man darf hoffen, dass Gina Nazionale, wie sie in ihrer Heimat Italien gerufen wird, gesund wiederkehrt. Denn man kann wahrlich nicht behaupten, dass die Dreharbeiten für die Komödie unter einem guten Stern stünden: Nachdem die Arbeiten durch einen Streik lahmgelegt worden waren, freute man sich bereits auf die Wiederaufnahme. Doch kurz darauf folgte schon der nächste Schock. Buchautor Tom T. Chamales verunglückte tödlich bei einem Unfall. Ginas Sohn bleibt also vorsorglich bei Vater und Ehemann Milko Skofic. Der wird sich in ihrer Abwesenheit um den kleinen Milko kümmern.
Film Revue
Gina Lollobrigida als Königin Saba
Von gefragter Schauspielerin zur Reporterin
Die Dreharbeiten für Lollobrigidas Film sollten 1960 durch keine weiteren Tragödien mehr unterbrochen werden. Doch "Geh nackt in die Welt" hatte keinen nennenswerten Erfolg. Lollobrigidas Karriere befand sich zu dieser Zeit bereits am Abebben. Ab 1955 mit "Die schönste Frau der Welt" noch in aller Munde und bei Regisseuren als Zugpferd gefragt, hatten ihr nun Schauspielerinnen wie Marilyn Monroe den Rang als Sex-Symbol abgelaufen.

Ende der 1970er Jahren startete die gelernte Bildhauerin erfolgreich eine zweite Karriere. Als Journalistin interviewte und fotografierte sie zahlreiche Politiker, Künstler und Prominente wie Salvador Dalí, Paul Newman oder auch die deutsche Fußballnationalmannschaft. Ihr größter Coup war jedoch ein Exklusivinterview mit Fidel Castro, mit dem sie die Weltöffentlichkeit überraschte.
erschienen am 29. Oktober 2021
Zum Thema
Ihre Karriere begann Lollobrigida als Modell und mit Statistenrollen. Anfang der 1950er Jahre wurde sie für den Film entdeckt und begann eine internationale Karriere. Lange Zeit galt sie als schönste Frau der Welt und wurde sogar von Howard Hughes angeheuert. Doch Lollobrigida lehnte einen verbindlichen Vertrag mit dem Milliardär ab. Nur ein Jahr nach der Scheidung von ihrem ersten Mann, dem jugoslawischen Arzt Milko Skofic, zog sie sich von der Schauspielerei zurück. Dennoch trat sie..
Weitere Retronews
Tom Mix war der erste Western-Held. Er spielte den Cowboy, den Lassowerfer, den Meisterschütze und den kühnen Reiter. In den 1910er Jahren begann seine große Zeit. Als Thomas Hezikiah Mix 1880 geboren, feierte der Schauspieler in den 1920er Jahren seine größten Erfolge. Jetzt kommt er nach Europa, um auch hierzulande Freunde des Wilden Westens mit seinen Kunststücken zu bezaubern, wie der Stern im Januar 1939 berichtet.
Was ist ein Unterrichtsfilm? Wir kennen alle Spiel-, Werbe-, Kulturfilme und Wochenschauen. Vielen ist jedoch der Unterrichtsfilm, auch Lehrfilm genannt, unbekannt. Sämtliche Gebiete unserer modernen Wissenschaft werden heute filmisch aufbereitet, um den Schülern und Studenten das Lernen zu erleichtern. Seit ihrer Einführung im Jahre 1934 in Deutschland entstanden bis 1939 über 600 solcher Lehrfilme.
Mit nur 23 Jahren begann sein großer Aufstieg: Enrico Caruso sang sich mit Umberto Giordanos Oper "Fedora" in die Herzen seiner Fans. 1903 feierte er schließlich seinen internationalen Durchbruch an der Metropolitan Opera in New York. Leider starb er viel zu früh, mit nur 48 Jahren. Seine Biografie kommt nun 31 Jahre nach seinem Tod auf den deutschen Buchmarkt, berichtet Der Spiegel am 30. Juni 1954.
2021