George Nader
Film Revue
George Nader
Hollywoods begehrtester Junggeselle
Retro News: George Nader - strahlende Männlichkeit
George Nader sieht besser aus als es so manches Backfisch-Herz verträgt. Dennoch lebt Hollywoods begehrtester Junggeselle weiterhin allein in seiner im Farmhaus Stil erbauten Villa im San Fernando Valley -wenn er nicht an einem Film arbeitet. Auffällig ist, dass der schöne George oft mit deutschen Darstellerinnen dreht, die gerade am Anfang einer Hollywood-Karriere stehen: Marianne Koch, Ursula Thiess oder Cornell Borchers.
Von  Ulrich Blanché/Filmreporter.de,  24. April 2013
George Nader mit Marianne Koch
Film Revue
George Nader mit Marianne Koch
Miau bleibt seine einzige Frau
Schwach geworden ist er bisher jedoch nur bei Miau, die mit ihm im San Fernando Valley lebt. Doch bei Miao handelt es sich um eine kleine schwarze Schmusekatze. Neben seinem Stubentiger ist Herr Nader besonders stolz auf seine Theaterkarriere. In über 25 Bühnenstücken wirkte der Frauenschwarm mit, bevor er 1950 zum Film ging. Man kann gespannt sein, welches nette Mädel den Junggesellen einfangen wird. Wie die Film Revue vom 20. August 1957 berichtet, hat er soeben seinen 16. Film, "Das Herz ist stärker", in Hollywood abgedreht.
George Nader
Film Revue
George Nader
Jerry Cotton ist schwul
Anfand der 1960er Jahre verebbte der Hollywood-Erfolg von George Nader schnell - was heute darauf zurückgeführt wird, dass Nader homosexuell war und ihm eine Beziehung mit Rock Hudson unterstellt wurde. Tatsächlich hatte er eine Liebesbeziehung zu dessen Sekretär Mark Miller. Also ging er nach Europa und startete eine zweite Karriere. Sein Ruhm in Deutschland fußt heute größtenteils auf einer Rolle, die er ab 1965 sieben Mal erfolgreich spielte: Jerry Cotton, den unerschrockenen FBI-Ermittler. Mitte der 1970er Jahre zog sich Nader aus dem Filmgeschäft zurück, da seine Augen nach einem Autounfall sensibel geworden waren und er das Scheinwerferlicht nicht vertrug. Er begann, Science Fiction-Romane mit homosexuellem Hintergrund zu verfassen. Seinem Schauspielerkollegen Rock Hudson blieb er bis zu dessen AIDS-Tod 1985 in Freundschaft eng verbunden. Nader starb 2002 mit 80 Jahren in Kalifornien, wo er bis zuletzt mit Mark Miller zusammen lebte.
Von  Ulrich Blanché/Filmreporter.de,  24. April 2013
Zum Thema
George Nader
George Nader bleibt dem deutschsprachigen Publikum in erster Linie als FBI-Agent Jerry Cotton in Erinnerung. Die Rolle des unerschrockenen und coolen Ermittlers spielte er in sieben Folgen der Filmreihe. Seine Homosexualität hatte wenige Jahre zuvor seine Hollywood-Karriere vorzeitig enden...
Weitere Retronews
Der 44-jährige Bühnen- und Filmschauspieler Curd Jürgens bestellte kürzlich bei einer Solinger...
2021