Retronews: Millionär hat's schwer - bis zum Kuss | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Peter Alexander als Millionär
Peter Alexander lässt die Puppen tanzen

Millionär hat's schwer - bis zum Kuss

Unser Peter Alexander spielt wieder eine Hauptrolle in einem Unterhaltungsfilm mit viel Musik und guter Laune. Wie die Film Revue vom 14. Oktober 1958 zu erzählen weiß, gibt er dieses Mal den reichen Millionär und Müßiggänger Edward Collins. Der lebt an der spanischen Riviera und lässt's sich gut gehen.
Von  Ulrich Blanché/Filmreporter.de, 13. Mai 2016

Peter Alexander mag es lustig und musikalisch

Peter Alexander mag es lustig und musikalisch

Flottes Lustspiel mit unserm Peter
Sein Problem ist nur, dass alle mit der Politik der offenen Hand mit ihm umgehen: die Handwerker und leider auch die Mädels. Nach näherem Hinsehen entpuppen sich die vergnügten Schönheiten nämlich als gerissene Vampir-Bankiers. 60 Minuten Sommer, Sonne, Strand-Mietzen und schmissige Musik später kommt auch der lockere Edward alias Peter zum Zug.

Doch wer wird die Glückliche sein? Unter anderen stehen die kecke Ninette (Germaine Damar) und das hübsche Fräulein Alica Sorel (Elga Andersen) zur Auswahl. Regie führt der Lustspielerfahrene Géza von Cziffra, der mit Peter Alexander bereits flotte Komödien wie "Musikparade", "Das haut hin" oder "Wehe, wenn sie losgelassen" gedreht hat.

Peter Alexander in "So ein Millionär hat's schwer"

Peter Alexander in "So ein Millionär hat's schwer"

Dann kam das Fernsehen
Von 1956 bis 1963 dreht Peter Alexander mit dem ungarischen Regisseur Géza von Cziffra elf leichte und stets seichte Unterhaltungs-Filme. Bei diesen wurde selten eine Gelegenheit versäumt, den österreichischen Schlagersänger Alexander ans Mikrofon zu lassen. Für beide wird das Ende der 1960er Jahre auch zum Ende ihrer Filmkarrieren. Peter Alexander baut mehr auf seine Fernsehkarriere und moderiert bis 1995 über 30 Jahre seine "Die Peter Alexander Show". Auch Regisseur von Cziffra verlegt sich aufs Fernsehen, nachdem er seine Kinokarriere mit eher peinlichen Softpornos wie "Nach Dirndl oder Lederhos' geht's jetzt auf Münchner Madel los" (1969) beendet hat. Mitte der 1970er Jahre verfasst er Drehbücher für die Kinder-Fernsehserie "Käpt'n Senkstakes Abenteuer " und widmet sich dann bis zu seinem Tod 1989 dem Schreiben von Romanen.
Ulrich Blanché/Filmreporter.de - 13. Mai 2016
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Porträt zu Peter Alexander

Peter Alexander

Darsteller
Peter Alexander war der Unterhaltungsstar der 1950er und 60er Jahre. Er war in Deutschland bis 1981 ganze 27 Mal in den Top-Ten-Charts. Seit 1956... weiter

Porträt zu Géza von Cziffra

Géza von Cziffra

Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Géza von Cziffra wurde 1900 in der Doppel-Monarchie Österreich-Ungarn geboren. In den 1920er Jahren war er im Filmgeschäft zunächst als... weiter

Filmplakat zu So ein Millionär hat's schwer

So ein Millionär hat's schwer

Millionär Edward (Peter Alexander) möchte nicht nur wegen seines Geldes geliebt werden. Deshalb begegnet er der süßen Kellnerin Ninette (Germaine Damar) unter... mehr
Szene aus "Leinen aus Irland"

Weitere Retronews: Am Set in Österreich

Dreharbeiten werden oft von neugierigen Zuschauern beobachtet. Scharen von Menschen... weiter
Der Meister bei seiner Arbeit auf dem Hochsitz

Die Kunst des Regisseurs

Spricht man von einem Film, so denkt man meist nur an die Schauspieler. Zweifelsohne... weiter
Cover des Spiegels am 15. Oktober 1952

Theo Lingen auf der Flucht

Zwei deutsche Superstars sind in einem neuen Film zu sehen. Wie das Magazin Der... weiter
© 2018 Filmreporter.de