FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

RETRO News

Kapitän Ruth Leuwerik
Film und Frau

Stars und Sternchen auf der Havel

Schiffsluke statt Ballsaal
Die Chefin des Filmverleihs Gloria, Ilse Kubaschewski, lud im Rahmen der Filmfestspiele Berlin 1957 zum traditionellen Gloria-Ball. Dieses Mal hat sie sich jedoch etwas Besonderes einfallen lassen. Die eleganten Damen und Herren mussten nicht in ihren jeweiligen Abendroben in stickigen Ballsälen erscheinen, sondern durften sich luftig kleiden und für einen Tag Kapitän eines Schiffs spielen.
Caterina Valente mit Ruth Leuwerik
Film und Frau
Caterina Valente mit Ruth Leuwerik

Dampferfahrt ins Blaue

Ilse Kubaschewski charterte vier schneeweiße Dampfer und benannte sie kurzerhand auf die Namen ihrer letzten Erfolgsfilme. Dann lud sie zahlreiche prominente Gäste ein, vier von ihnen durften sogar ans Steuerrad. Zu den glücklichen Kapitänen durften sich Hans Holt zählen, der mit der "Baron Trapp" in den Fluss stach. Passend dazu trug er eine in goldbetreßter, mit Epauletten geschmückte Uniform. Caterina Valente hatte das Kommando über "Das einfache Mädchen", Grethe Weiser hingegen steuerte die "Heute blau, morgen blau". Zu guter Letzt durfte auch noch Ruth Leuwerik als weiblicher Kapitän der "Franziska" mit an Bord. Sie steuerte das Flaggschiff mit der Gastgeberin an Bord. Bis auf Valente trugen alle eine flotte Segeluniform mit azurblauem Blazer und weißem Rollkragenpulli. Die Sängerin und Varieté-Künstlerin hingegen zog ein besticktes Organdykleid vor. Ziel der Kreuzfahrt war Gatow. Dort baute man einen Rummelplatz mit Schießbuden und Karussell auf. Nach einem ausgiebigen Abendessen, ging es dann aber wieder zurück. Da war es aber schon weit nach Mitternacht.


Gloria-Chefin Ilse Kubaschewski mit Ruth Leuwerik
Film und Frau
Gloria-Chefin Ilse Kubaschewski mit Ruth Leuwerik

Filmverleih in Kubaschewskis Hand

Mit einem Bankkredit von rund 30.000 deutsche Mark und ihrem Kollegen Luggi Waldleitner gründete Ilse Kubaschewski im Jahr 1949 die Gloria Filmverleih GmbH. In den folgenden 20 Jahren dominierte sie das deutsche Verleihgeschäft. Allerdings entsprach die Situation des Kinos Ende der 1960er Jahre nicht mehr ihrem Geschmack. Sie verkaufte den Mehrheitsanteil von Gloria-Film an Barny Bernard. Danach betrieb sie nur den Gloria Filmpalast in München. Der vom Magazin Film und Frau beschriebene Gloria-Ball wurde in den 1950er und 1960er Jahren jährlich ausgetragen und galt in ganz Deutschland als großes gesellschaftliches Ereignis. Kubaschewski starb 2001 in München.

Zum Thema
Ruth Leuwerik
Ruth Leuwerik war eine der beliebtesten Schauspielerinnen des deutschen Kinos der 1950er Jahre. Sie begann als Bühnendarstellerin und hatte ihren ersten Kino-Erfolg in der Komödie " weiter
Hans Holt ("Die unheimlichen Wünsche")
Der gebürtige Wiener Hans Holt ist dem deutschsprachigen Kinopublikum der 1930er und 1940er Jahre ein gern gesehener Begleiter. Seine lyrisch-sanfte Form der Darstellung prädestiniert ihn für Rollen als junger Adliger in " weiter
Caterina Valente
Caterina Valente kann auf eine erfolgreiche Gesangs- und Filmkarriere zurückblicken. "Bonsoir Kathrin" ist ihre erste eigene TV-Show im deutschen... weiter


Weitere Retronews
Szene aus "So endete eine Liebe"
Atmosphäre eines Scheinwerferlichts
Nicht lange ist es her, seit Willi Forst und Paula Wessely mit der Romanze "Maskerade" einen grandiosen... weiter
Rettendes Flugzeug naht
Modernes Robinson Crusoe Märchen
Im Jahr 1719 schrieb Daniel Defoe ein Buch, das bis heute als der erste englische Roman gilt. Es ist... weiter
Alfred Braun und Hans Nielsen
Satire im Film
Miguel de Cervantes schreibt mit "Don Quixote de la Mancha" eine Satire über den Ritterroman und seine... weiter
© 2020 Filmreporter.de