Filmreporter-RSS

RETRO News

Hat Detektiv Michael Brixan (Heinz Drache) eine Spur gefunden?
In Südengland geht ein Mörder um

"Der Rächer" hat zugeschlagen

Im neuen Edgar Wallace-Krimi steht ein gesamtes Filmteam unter Mordverdacht. Heinz Drache ermittelt als Detektiv Michael Brixan in einem südenglischen Schloss, wo derzeit die Außenaufnahmen stattfinden. Zu den Verdächtigen gehört auch der eigenwillige Filmdramaturg Lorenz Voss (Klaus Kinski), der dem Detektiv jedoch keinen Schritt weiterhelfen kann. Außerdem gibt es Anhaltspunkte gegen den sadistischen Schlossherrn, der ein dunkles Geheimnis zu verbergen versucht.
Von  Katharina Gärtner/Filmreporter.de,  1. Februar 2019

Der sadistische Schlossherr mit dem Filmstar

Der sadistische Schlossherr mit dem Filmstar

Wer ist der satanische Verbrecher?
Wie es sich für einen richtigen Kriminalfilm gebührt, bleiben auch bei "Der Rächer" die Fragen bis zum Schluss offen. Zum ersten Mal entstehen, abgesehen von ein paar Archivaufnahmen in London, die Außenaufnahmen in West-Berlin. Die Innenaufnahmen werden hingegen im Atelier der ARRI in München gedreht, berichtet die Zeitschrift Filmrevue am 2. August 1960. Zur Uraufführung des Krimis am 5. August dieses Jahres im Turmpalast in Frankfurt am Main, veröffentlicht die Zeitschrift die ersten Szenenbilder. Die Edgar-Wallace-Adaption ist prominent besetzt. Heinz Drache, Klaus Kinski und Siegfried Schürenberg geben darin ihr Wallace-Debüt. Auch Ingrid van Bergen ist in der Rolle des Filmstars Stella Mendoza zu sehen. Wer den Massenmörder letztendlich zur Strecke bringt, sei hier, um der Spannung willen, noch nicht verraten.

Der eigenwiliige Filmdramaturg Lorenz Voss (Klaus Kinski)

Der eigenwiliige Filmdramaturg Lorenz Voss (Klaus Kinski)

Als Trittbrettfahrer zum Erfolg?
Der Berliner Filmproduzent Kurt Ulrich wollte am Erfolg der Edgar Wallace-Reihe teilhaben. Daher arrangierte er sich nicht mit der Konkurrenz und brachte "Der Rächer" nur 20 Tage vor dem von Rialto Film produzierten "Die Bande des Schreckens" in die deutschen Kinos. Es blieb Ulrichs einzige Wallace-Adaption. Karl Anton nahm mit diesem Film Abschied von seiner langjährigen Tätigkeit als Filmregisseur. Heinz Drache und Klaus Kinski avancierten hingegen zu Stars der Edgar-Wallace-Filmreihe und standen noch in vier weiteren Filmen gemeinsam vor der Kamera.
Katharina Gärtner/Filmreporter.de - 1. Februar 2019
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Filmplakat zu Der Rächer

Der Rächer

Heinz Drache ermittelt als Detektiv Michael Brixan in einem südenglischen Schloss. Zu den Verdächtigen gehört auch der eigenwillige Filmdramaturg Lorenz Voss (<persons|4573|Klaus... mehr

Porträt zu Heinz Drache

Heinz Drache

Darsteller
Heinz Drache spielte in rund 20 Edgar-Wallace-Werken in der deutschen Nachkriegszeit mit. Auch seine Fernseh-Karriere begann als... weiter

Porträt zu Klaus Kinski

Klaus Kinski

Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch
Der deutsche Schauspieler Klaus Kinski wurde im heute polnischen Sopot geboren. Er machte sich auch mit Rezitationen bekannter Dichter, wie... weiter

Weitere Retronews: Karl Anton verfilmt Operette

"Clivia" war die erste Operette des österreichischen Komponisten Nico Dostal. Jetzt... weiter

Arno Paulsen ist Buffo

Arno Paulsen steigt vom provinzialen Operettensänger die Karriereleiter hinauf und... weiter

Kirk Douglas beim Gelage

Endlich darf sich Kirk Douglas wieder rasieren. Mit Anzug und Krawatte trifft sich die... weiter
© 2019 Filmreporter.de