RETRO News
Shirley MacLaine in "Verdammt sind sie alle"
Filmrevue

Frank Sinatra sucht Ablenkung

Verdammt sind sie alle

Amerikas Shocking-Autor Nummer 1, James Jones, erregte mit "Verdammt in alle Ewigkeit" internationale Aufmerksamkeit. Eine gute Ausgangslage also für sein zweites Buch: "Verdammt sind sie alle". Dieses wird nun unter der Regie von Vincente Minnelli verfilmt. Aber nicht nur das Thema oder der namhafte Regisseur, sondern auch Hauptdarsteller Frank Sinatra und die junge Nachwuchsdarstellerin Shirley MacLaine versprechen Großes.
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de,  18. Dezember 2020
Frank Sinatra bei Probeaufnahmen
Filmrevue
Frank Sinatra bei Probeaufnahmen

Vom Gescheiterten zum Vorzeigemann

Als der dem Alkohol stark zugeneigte Ex-Soldat und gescheiterte Schriftsteller Dave Hirsh (Frank Sinatra) nach vielen Jahren wieder in seine Heimat zurückkehrt, vertreibt er seine Zeit mit leichten Mädchen, Besäufnissen oder Kartenspielen. Obwohl er der Tochter (Martha Hyer) des Literaturprofessors French nicht abgeneigt ist, kann er seine Gefühle keinesfalls zeigen. Stattdessen zieht er mit Pokerspieler und Kleinganove Bama Dillert (Dean Martin) um die Häuser. Auch die Beziehung zwischen Dave, seinem Bruder Frank (Arthur Kennedy) und dessen Frau ist alles andere als rosig. Wie die Zeitschrift Filmrevue am 12. Mai 1959 berichtet, begab sich Autor James Jones mit diesem Buch erstmals auf sozialkritisches Gebiet. Er beschreibt mit einer gewissen Brutalität und Konzessionslosigkeit das Zusammentreffen zwischen einem gescheiterten Mann und dem Bildungsbürgertum.


Frank Sinatra beim Glücksspiel
Filmrevue
Frank Sinatra beim Glücksspiel

James Jones' Kriegstrilogie

Wie die Zeitschrift Filmrevue richtig vorausgesagt hatte, versprach "Verdammt sind sie alle" Großes. Insgesamt erhielt Vincente Minnellis Drama fünf Oscar-Nominierungen. Drei davon gingen an die Hauptdarsteller Martha Hyer, Arthur Kennedy und Shirley MacLaine. Frank Sinatra erhielt keine Nominierung, obwohl er hier seine wahrscheinlich beste schauspielerische Leistung abgeliefert hat.

"Verdammt sind sie alle" basiert auf James Jones' Roman "Die Entwurzelten", im englischen Original lautet der Titel "Some came running". Obwohl dieses Buch nicht zu seiner berühmten Trilogie um seine Erfahrung auf Pearl Harbor gehört, verarbeitet der Autor auch hier Kriegserlebnisse eines Ex-Soldaten. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg erlebte Jones den Angriff der Japaner auf Pearl Harbor und die Schlacht um Guadalcanal hautnah mit. Diese Ereignisse schlugen sich unter anderem in den Romanen "Insel der Verdammten" und "Die Heimkehr der Verdammten" nieder. Letzterer erschien posthum, wobei die letzten drei Kapitel auf Jones' Wunsch nach dessen Tod von Willie Morris' fertig gestellt wurden.
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de,  18. Dezember 2020

Zum Thema
Frank Sinatra in "Verdammt sind sie alle"
Nach Jahren in der amerikanischen Armee kehrt Kriegsveteran Dave Hirsch (Frank Sinatra) in die Heimat zurück. Die Begegnung mit seinem Bruder und die junge Dame aus gutem... mehr
Shirley MacLaine
Shirley MacLaines Vielseitigkeit und Talent fielen Hollywood-Produzenten schon sehr früh auf. Die besaß die Fähigkeit, ihre Mimik den Rollen entsprechend zu verändern und anzupassen. Sie fiel nicht in das typische Hollywoodschema von damals.... weiter
Frank Sinatra
Frank Sinatra hatte ein langes, erfülltes und aufregendes Leben. Ihm wurden zahlreiche Affären, außereheliche Kinder und Verbindungen zur Mafia nachgesagt. Er konnte bis zu seinem Tod keine Noten lesen und galt zeitweise als Alkoholiker.... weiter
James Jones diente als Soldat im Zweiten Weltkrieg und erlebte in dieser Funktion den Angriff der Japaner auf Pearl Harbor und die Schlacht um Guadalcanal hautnah mit. Um diese Ereignisse zu verarbeiten, schuf er seine berühmte Trilogie mit den... weiter


Weitere Retronews
Max Gülstorff in "Frischer Wind aus Kanada"Filmwelt
Paul Hörbiger in Finanznöten Das komplette Filmstudio ist in einen großen Vorführraum eines vornehmen Modehauses verwandelt worden.... weiter
Ausschnitt aus "Heldinnen"Film Revue
"Minna von Barnhelm oder das Soldatenglück" reloaded Bislang verdiente sich Regisseur Dietrich Haugk seinen Namen mit der Inszenierung von Theaterstücken.... weiter
Evelyn Rudie und Lauren Bacall in "Geschenk der Liebe"Film Revue
Evelyn Rudie ist Hollywoods Wunderkind Es ist nicht einfach, sich in der Traumfabrik Hollywood durchzusetzen. Schon gar nicht, wenn man ein Kind... weiter
© 2021 Filmreporter.de