Filmreporter-RSS
Harlan - Im Schatten von Jud Süss, Veit Harlan (Szene 11) 2008Edition Salzgeber

Veit Harlan

Geboren
22. September 1899
Gestorben
13. April 1964
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeFeaturesBewerten

Veit Harlan: Filmografie

2004 
Das Goebbels-Experiment
Dokumentarfilm - Deutschland
2001 
Das Leben geht weiter
Dokumentarfilm - Deutschland
1965 
1958 
1957 
Anders als du und ich
Drama - BRD
1955 
Verrat an Deutschland
Drama - BRD

Veit Harlan: Vita

Der Name des deutschen Regisseurs Veit Harlan fällt meist in Zusammenhang mit seinem Nazi-Propagandafilm "Jud Süß" (1940), für den er auch das Drehbuch verfasste. Harlan bekannte sich früh zum Nationalsozialismus und war für ein gutes Duzend Propagandafilme verantwortlich. Trotz Materialknappheit durfte er auch in Kriegsjahren in Farbe drehen. Verheiratet war er unter anderem mit Kristina Söderbaum, die oft als "Reichswasserleiche" in seinen Filmen die Hauptrolle spielte. Nach dem Krieg drehte er weiter Filme, wurde jedoch wegen seiner braunen Vergangenheit immer wieder angegriffen. Harlan starb 1964 im Urlaub in Italien. Er war jedoch nicht der einzige seiner Familie, der im Filmgeschäft tätig war: Seine Nichte Christiane Harlan (Christiane Kubrick) war mit Stanley Kubrick verheiratet, sein Neffe Jan Harlan war Produzent mehrerer Kubrick-Filme.

Veit Harlan: Star-Feature

Veit Harlan dreht Zweiteiler

Kurz vor Weihnachten lief in rund 80 deutschen Theatern der Farbfilm "Sterne über... mehr

NS-Propaganda: "Über alles in der Welt"

Am 4. April 1941 propagiert die Zeitschrift Filmwelt den Kriegsfilm "Über alles in... mehr

Ghetto-Drama von Thomas Harlan

Thomas Christoph Harlan hat gerade sein erstes Drama geschrieben, schon soll es für... mehr

Eröffnung am 1. November 1938

In zwei Wochen, am 1. November 1938, wird die weltweit erste Filmakademie in Babelsberg... mehr

Veit Harlan: News

Jud Süß - Film ohne Gewissen; Jud Süss - Film ohne Gewissen (Szene) 2009

Oskar Roehler durchgefallen!

Bei der 60. Berlinale stieß Oskar Roehlers "Jud Süß - Film ohne Gewissen" auf breite Ablehnung der Journalisten. Nach...
mehr
ÜbersichtNewsFilmeFeaturesBewerten
© 2020 Filmreporter.de