© Imagenet
Mónica Cruz

Mónica Cruz

Geboren
16. März 1977
Bürg. Name
Mónica Cruz Sánchez
Alias
UPA Dance
Tätig als
Darstellerin
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersInterviewsbewerten
Mónica Cruz: Filmografie
2009  Jerry Cotton
Krimi - Deutschland
  9 meses
Komödie - Spanien/Venezuela
2008  Asterix bei den Olympischen Spielen
Komödie, Fantasy - Spanien/Deutschland/Frankreich
  Last Hour
Action, Drama - Frankreich/Hongkong
2002  Dance - Der Traum vom Ruhm
TV-Serie, Musical - Spanien
Mónica Cruz: Vita
Mónica Cruz ist die jüngere Schwester von Penélope Cruz. Als sie vier Jahre alt ist, erhält sie ihre erste Tanzstunde - was für ihr weiteres Leben wegweisend wird. Mit 17 erhält sie die Chance, dem Ensemble des weltweit bekannten, spanischen Flamenco-Tänzers Joaquín Cortés beizutreten. Die folgenden sieben Jahre verbringt sie in Flugzeugen, Hotels und auf Bühnen. Erst danach kommt sie wieder etwas zur Ruhe und erhält ein TV-Angebot für die Fernsehserie "Dance - Der Traum vom Ruhm". Zwar ist die Serie mittlerweile abgesetzt, doch das Format wurde bis 2010 in über 80 Länder verkauft, darunter auch Deutschland, Frankreich und Italien. Ihre ältere Schwester Penélope schaffte den Sprung nach Hollywood. Doch Konkurrenzdenken gibt es in der Cruz-Familie nicht, für Mónica ist die ältere Schwester auch die beste Freundin.

Mónica Cruz: Galerien

Mónica Cruz verzaubert roten Teppich Eine Filmpremiere ist immer etwas Besonderes. Erst recht, wenn jemand wie Mónica Cruz über den roten Teppich schwebt. Da weht doch gleich eine Brise Erotik mit. Die Schwester von Penélope Cruz wirkt in der Actionkomödie "Jerry Cotton" mit. An der Seite von Christian Ulmen und Christian Tramitz sorgt sie für spanisches Temperament und wickelt reihenweise Männer um ihren kleinen Finger. Auch die Fans lagen ihr am Sonntag, den 28. Februar 2010 zu Füßen.
Der Goya und die schönen Frauen Am vergangenen 14. Februar wurde in Spanien der wichtigste Filmpreis vergeben: der Goya. Dieses Ereignis ließ sich das wunderschöne Schwesternpaar Penélope und Mónica Cruz nicht entgehen. Zusammen mit Javier Bardem bildeten die drei den Blickfang des Abends. Der große Gewinner des Abends war das Gefängnisdrama "Celda 211", welches acht Trophäen mit nach Hause nahm, unter anderem für den besten Film, das beste adaptierte Drehbuch, den besten Regisseur und den besten Schauspieler. "Agora - Die Säulen des Himmels" erhielt sieben Auszeichnungen, während Danny Boyles "Slumdog Millionär" zum besten europäischen Film gekürt wurde. Der Preis für die beste Schauspielerin ging an Lola Dueñas für ihre Leistung in "Yo, también".

Mónica Cruz: Interview

Mónica Cruz' Hundeleben Sie ist die kleine Schwester von Oscar-Preisträgerin Penélope Cruz. Mónica Cruz hat bereits früh eine eigene Karriere aufgebaut. Mit 17 tingelt sie als Tänzerin durch die Weltgeschichte. Später folgt eine TV-Rolle in einer Serie, inzwischen macht sie auch erste Filmprojekte. Im Frühjahr 2010 ist sie etwa in der deutschen Produktion "Jerry Cotton"...
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersInterviewsbewerten
2021