Busby Berkeley
Hollywood Babylon
Busby Berkeley

Busby Berkeley

Geboren
29. November 1895
Gestorben
14. März 1976
Bürg. Name
William Berkeley Enos
Alias
Buzz
Tätig als
Darsteller, Regisseur
Links
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeFeaturesbewerten
Busby Berkeley: Filmografie
1943  Girl Crazy
Musical, Romanze - USA
1941  Mädchen im Rampenlicht
Musical, Romanze - USA
1940  Heiße Rhythmen in Chicago
Komödie, Musical, Romanze - USA
1939  Musik ist unsere Welt
Komödie, Musical - USA
Busby Berkeley: Vita
Der Musical-Regisseur gilt auch heute noch als Genie der Bühne. Seine Phantasie stachelte ihn immer wieder zu Höchstleistungen in Choreographie und Kameraführung an. Er war beispielsweise der erste, der die Kamera unter der Decke installierte, um die Tänzerinnen perfekt auf die Chorus Line zu trainieren. Sein Leben war allerdings von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägt. Seine starke Beziehung zu seiner Mutter Gertrude ließ einer anderen Frau in Busby Berkeleys Leben keinen Platz. Auch seine fünfte Ehe scheiterte. Nach dem Tod seiner Mutter und der letzten Scheidung unternahm er einen Selbstmordversuch, konnte jedoch in letzter Sekunde gerettet werden. Auch seine Alkoholsucht nahm im Laufe der Jahre stetig zu. Dennoch war Berkeley am Ende seines Lebens kein Vergessener. Im hohen Alter von 75 Jahren stand er auf der Bühne und choreographierte "No No Nanette". Noch heute beschreibt man mit dem Begriff "Busby Berkeley" ein kunstvoll inszeniertes Musical. Der Choreograph und Regisseur starb im Alter von 80 Jahren.
Busby Berkeley: Star-Feature
Busby Berkeley
Musicalstar tötet drei Menschen Busby Berkeley ist auf Hollywoods Bühnen kein Unbekannter. Im Gegenteil. Er ist derzeit vielleicht der berühmteste Musicalregisseur, den die Traumfabrik zu bieten hat. Doch vor kurzem erlitt sein glanzvoller Stern einen Kratzer. Nach einer Party...
Busby Berkeley: News
Mickey Rooney als Teufel
Mickey Rooney gestorben
Mickey Rooney ist tot. Der Schauspieler starb am gestrigen Sonntag offenbar eines natürlichen Todes. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, sei er von seiner Familie umgeben gewesen. Er wurde 93 Jahre alt.
Ryan Gosling in "Only God Forgives"
Ryan Gosling choreographiert Tänze
Ryan Gosling ("Only God Forgives") ist im Gespräch, im Bopic über den legendären Musical-Regisseur und Kameramann Busby Berkeley die Hauptrolle zu spielen. Das Projekt von Warner Bros. Pictures basiert auf dem Buch "Buzz: The Life and Art of...
ÜbersichtNewsFilmeFeaturesbewerten
2021