© Capelight Pictures
Regisseur Gaspar Noé ("Enter the Void")

Gaspar Noé

Geboren
27. Dezember 1963
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenbewerten
Gaspar Noé: Filmografie
2019  Lux Æterna
Thriller - Frankreich
2018  Climax
Horror, Musical - Frankreich
2015  Love 3D
Romanze - Frankreich/Belgien
Gaspar Noé: Vita
Gaspar Noé wird am 27. Dezember 1963 in Buenos Aires, Argentinien geboren und wächst in Frankreich auf. Nach diversen Kurzfilmprojekten, gelingt ihm mit dem Drama "Menschenfeind" der internationale Durchbruch. Der Regisseur ist bekannt für seinen sehr direkten Inszenierungsstil, welcher immer wieder für Aufsehen sorgt und von einigen Kritikern als schockierend bezeichnet wird.

So führt "Irreversibel" bei den Filmfestspielen von Cannes 2002 zu einen Eklat: Aufgrund seiner gewalttätigen Szenen, verlassen bei seiner Uraufführung hunderte Zuschauer nach wenigen Minuten das Kino. Trotz der immer wieder geäußerten Kritik, wird Noé mehrfach ausgezeichnet. So erhält er für "Irreversibel" beim Filmfestival von Stockholm 2002 den Preis für den besten Spielfilm. 2015 erfüllt sich Noé einen Traum und verwirklicht nach mehrjähriger Planung sein Wunschprojekt "Love 3D". Die expliziten Sexszenen sorgen dafür, dass das Drama in einigen Ländern - etwa Russland - nicht im Kino aufgeführt werden darf.

Gaspar Noé: Interview

Gaspar Noé zeigt Schwanz Gaspar Noé inszeniert immer extreme Filmkunst: Ob in "Menschenfeind", "Irreversibel" oder seinem neuesten, sehr explizitem Werk "Love 3D". Der Film handelt von einem jungen Mann, der sich in den Fängen der Liebe verheddert. Weshalb seine Romanze für solch ein Aufsehen sorgt, kann der aus Argentinien stammende Regisseur nicht verstehen, wie er im... mehr

Gaspar Noé: News

Berlinale: Sebastian Schipper stellt furioses...
Nach den sozialkritischen und politischen Ausflügen mit "Taxi" von Jafar Panahi und dem enttäuschenden Melodram "Queen... mehr
Wim Wenders dreht mit James Franco
Am heutigen 13. August fällt unter der Regie von Wim Wenders ("Pina 3D") die erste Klappe zu "Every Thing Will Be Fine... mehr
Benicio Del Toros Regiedebüt
Benicio Del Toro ("Angst und Schrecken in Las Vegas") gibt mit "7 Days in Havana" sein Regiedebüt. Der Oscar... mehr
"Toy Story 3" bester Film des Jahres?
Quentin Tarantino ("Inglourious Basterds") hat eine Liste seiner persönlichen Lieblingsfilme des Jahres 2010... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenbewerten
2021