Ricore

Álex de la Iglesia

Geboren
04. Dezember 1965
Bürg. Name
Alejandro de la Iglesia
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brillant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Álex de la Iglesia: Filmografie
Drehbuch:
2017
El Bar - Frühstück mit Leiche (Komödie • Spanien, Argentinien)
2014
Words with Gods ( • Mexiko)
2010
Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod (Komödie • Spanien, Frankreich)
2007
The Oxford Murders (Krimi • Spanien, Frankreich)
Álex de la Iglesia: Vita
Der Baske Álex de la Iglesia wurde 1965 in Bilbao geboren, und arbeitete nach seinem Philosophiestudium zunächst als Comiczeichner. 1992 debütierte er als Regisseur und Drehbuchautor mit dem Film "Accion Mutante", einem schrägen Science-Fiction-Splatter. Splatter-Elemente finden sich auch in seinen späteren Filmen wieder. Ein weiteres wiederkehrendes Leitmotiv in seinen Werken ist der Wahnsinn: Wahnsinn als abartiges Verhalten innerhalb eines noch verrückteren Umfeldes. So driftet auch "Crimen Ferpecto" in die vollkommene Absurdität ab.
Álex de la Iglesia: News
Berlinale startet heute mit "Django" Heute werden die 67. Filmfestspiele von Berlin mit dem Biopic "Django" eröffnet.
Javier Bardem bester Darsteller Für seine Rolle in "Biutiful" erhält Javier Bardem den Goya als bester Hauptdarsteller.
Sofia Coppolas Goldener Löwe Sofia Coppola erhält Goldenen Löwen für "Somewhere" auf den 67. Filmfestspielen in Venedig.
Trailer zu Filmen mit Álex de la Iglesia
Ausschnitt aus "Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod" Hier eine Szene aus Álex de la Iglesia' "Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod".
Ausschnitt aus "Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod" Hier eine Szene aus Álex de la Iglesia' "Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod".
2024