Filmreporter-RSS
Godehard Giese, Reality XL (Premiere P1124875) München 2012Michael Domke/Ricore Text

Godehard Giese

Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Galerien zu Filmen mit Godehard Giese

All My Loving: Die Szenenbilder

Edward Bergers Drama folgt drei Geschwistern. Die Erzählstrucktur bietet dem brillant besetzten Schauspielensemble viele Entfaltungsmöglichkeiten. ... zur Galerie


Es gilt das gesprochene Wort: Szenenbilder

Motivation und Tun der Protagonisten sind leider nicht nachvollziehbar. ... zur Galerie


Transit: Szenenbilder

Viele Jahre arbeiten Christian Petzold und der 2014 verstorbene Filmemacher Harun Farocki, dem der Film gewidmet ist, an der Adaption von Anna Seghers' Exilroman. 2018 stellt Petzold das Drama fertig. ... zur Galerie

A Cure for Wellness: Szenenbilder

Düsterer Horror-Thriller von Gore Verbinski ("Fluch der Karibik"). Der lotet in dem stilistisch sehr anspruchsvoll fotografierten "A Cure for Wellness" die Abgründe der menschlichen Seele aus. ... zur Galerie

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm: Die Szenenbilder

Bertolt Brecht und das Kino passen zeitlebens nicht zusammen. Ausgerechnet diesem Aspekt von Brechts Schaffen nimmt sich Joachim Lang in seinem viel beachteten Spielfilm vor. ... zur Galerie


Grenzenlos: Szennebilder

Wim Wenders erzählt in "Grenzenlos" eine melodramatische Geschichte der Liebe in einer von Krieg und Glaubenskonflikten geprägten Zeit. ... zur Galerie



Jeder stirbt für sich allein: Szenenbilder

Auf wahren Begebenheiten beruhendes Drama über ein fast vergessenes Kapitel des Widerstands der Arbeiterschaft gegen Hitler. ... zur Galerie



Dessau Dancers: Szenenbilder

Mit "Dessau Dancers" bietet Jan Martin Scharf ("Wahrheit oder Pflicht") eine interessante Variation des Tanzfilm-Genres. Bei ihm rebelliert der nach Selbstverwirklichung strebende Tänzer gegen das repressive DDR-Regime. ... zur Galerie



"Wir waren Könige": Ronald Zehrfeld und Misel Maticevic als Polizisten zwischen Recht und Unrecht

Mit "Wir waren Könige" hat "Transit"-Regisseur Philipp Leinemann einen spannenden, jedoch uneinheitlichen Thriller über den Konflikt zwischen Schicksal und individueller Freiheit geschaffen. ... zur Galerie

Szenenbilder aus "King Ping - Tippen Tappen Tödchen"

"King Ping - Tippen Tappen Tödchen" ist eine Ruhrpott-Komödie mit hochkarätiger Besetzung. So werden unter anderem Christoph Maria Herbst ("Stromberg"), Bela B. von den Ärzten und Hans Martin Stier ("Die Vorstadtkrokodile 3") zu sehen sein. ... zur Galerie

"Willkommen bei Habib": Die Bilder

Regisseur Michael Baumann verharrt zu sehr an der Oberfläche und versteht es nicht, den Zuschauer durch eine intensivere und klischeelose Figurenzeichnung mitzunehmen. ... zur Galerie

Galerie zum Kinofilm "Die Bücherdiebin"

Brian Percivals Adaption des Bestsellers des australischen Schriftstellers Markus Zusak nähert sich dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte aus der Perspektive des Todes. ... zur Galerie

Bildergalerie zu "Millionen"

Mit "Millionen" hat Fabian Möhrke ein Drama über die Auswirkungen des Geldes auf den Menschen inszeniert. Dabei interessiert sich der Regisseur vor allem für den Einfluss des Geldes auf das soziale Umfeld eines Menschen. ... zur Galerie

Reality XL

"Reality XL"-Regisseur Thomas Bohn entscheidet sich für seinen Independent-Film anders und inszeniert ein Kammerspiel. Drei Räume, ein Innenhof und vier Schauspieler - das wars. ... zur Galerie


Easy Money

Daniel Espinosas "Easy Money" basiert auf dem schwedischen Roman "Spür die Angst - Stockholm Crime" von Jens Lapidus. Der Regisseur komprimiert dessen komplexe Geschichte zu einem spannenden Thriller mit einer detaillierten Charakterzeichnung. ... zur Galerie

66/67 - Fairplay war gestern

Die Regisseure Carsten Ludwig und Jan-Christoph Glaser beeindrucken in ihrer Inszenierung mit authentischem Facettenreichtum. ... zur Galerie

Lila, Lila

Liebesgeschichte über einen Hochstapler, romantisch aber nicht kitschig. "Lila, Lila " wirft auch einen kritischen Blick auf Literaturszene, Verleger und Medien. Und er ist eine Ode ans Schreiben. ... zur Galerie


Bella Block - Falsche Liebe

Hannelore Hoger alias Bella Block gab 1993 ihr Debüt als Fernsehkommissarin. Obwohl die Serie bereits im darauffolgenden Jahr mit dem Adolf-Grimme-Preis bedacht wurde und in den folgenden Jahren zahlreiche Auszeichnungen erhielt, wurden bis heute nur 25 Folgen produziert. ... zur Galerie

Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2020 Filmreporter.de