Filmreporter-RSS
Marlene Dietrich in "Das Urteil von Nürnberg" (Judgment at Nuremberg, 1961)
© Capelight Pictures

Marlene Dietrich

Geboren
27. Dezember 1901
Gestorben
06. Mai 1992
Bürg. Name
Marie Magdalene Dietrich
Alias
Lili Marlene
Tätig als
Darstellerin, Musik
Links
IMDB
Übersicht • NewsFilmeGalerienTrailersFeaturesMeinungenBewerten

Marlene Dietrich: Filmografie

2014 
Details   Trailer   Galerie 

2012 
Dokumentarfilm Deutschland

2001 
TV-Mehrteiler Deutschland

2001 
Dokumentarfilm Deutschland

1995 
Dokumentarfilm Frankreich

1993 
Dokumentarfilm Frankreich

1984 
Dokumentarfilm Deutschland

1978 

1965 
Dokumentarfilm UdSSR

1961 

1958 
Thriller USA

1957 
Krimi USA
**** Tipp der Redaktion

1957 
Komödie Italien

1956 
Abenteuer USA

1952 
Western USA

1951 
Thriller Großbritannien

1950 
Mystery USA

1948 

1947 
Abenteuer USA

1946 
Krimi Frankreich

1944 
Komödie USA

1944 
Abenteuer USA

1942 
Western USA

1942 
Drama USA

1942 
Komödie USA

1941 
Komödie USA

1941 
Drama USA

1940 

1939 
Komödie USA

1937 
Abenteuer Großbritannien

1937 
Komödie USA

1936 
Romanze USA

1936 
Komödie USA

1935 

1935 

1934 

1933 
Romanze USA

1932 
Komödie Deutschland

1932 
Drama USA

1932 
Abenteuer USA

1931 
Kriegsfilm USA

1930 
Drama Deutschland
**** Tipp der Redaktion
Details   Trailer   Galerie 

1930 

1929 

1929 
Thriller Deutschland

1928 
Komödie Deutschland

1926 
Drama Deutschland

1923 
Drama Deutschland

1923 
Biographie Deutschland

Marlene Dietrich: Vita

Manchen Schauspielerinnen gelingt es mit einer Rolle unsterblich zu werden. Marlene Dietrich gelang dieses Kunststück mit der Lola in Josef von Sternbergs "Der blaue Engel". Mit dem Regisseur, der sie auf Anhieb zum Star gemacht hatte, reist sie 1930 nach Amerika, wo sie fortan mit den großen Regisseuren und Schauspielern Hollywoods zusammen arbeitet. 1939 wird sie angesichts der Situation in Deutschland amerikanische Staatsbürgerin.


Ab den 1960er Jahren zieht sie sich vom Filmgeschäft zurück, gibt aber zunächst noch Konzerte. In Deutschland ist sie besonders bei den Intellektuellen und in der schwulen Gemeinde eine Göttin, das breite Publikum ist ihr nicht mehr wohl gesonnen, nimmt ihr die Parteinahme für die alliierten krumm. Die letzten zwanzig Jahre ihres Lebens lebt sie völlig zurückgezogen in Paris. Sie lässt sich nicht mehr fotografieren, ihr Leben beschränkt sich auf ihre Wohnung. Die Fans sollen sie als makellose Erscheinung in Erinnerung haben. Lange nach ihrem Tod wird der Leichnam von Paris auf den Berliner Friedhof von Friedenau umgebettet.

Marlene Dietrich: Star-Feature

Neue Jules Verne-Verfilmung
Marlene Dietrich hat den amerikanischen Markt schon lange erobert. In Deutschland... mehr
Marlene Dietrichs Reaktion
Frauen reagieren bekanntlich sehr empfindlich auf Altersangaben. Das ist bei Hollywood-Stars nicht anders. Auch wenn... mehr
Hollywoods Frauenpower
Jung, bezaubernd, talentiert - das sind die weiblichen Stars von Hollywood. Deanna Durbin, Olivia de Havilland und... mehr
Weltstar mit Ecken und Kanten
"Hier steh ich an den Marken meiner Tage" dichtet der Dramatikers Carl Theodor Körner in seinem Sonett. Zeitlebens... mehr
Marlene Dietrich als verarmte Aristokratin
Hollywood liefert der Welt wieder mal eine reizende Gaunerkomödie. In "Die Monte-Carlo-Story" spielen Marlene... mehr
Marlene Dietrich in Berlin!
Der bewunderte Filmstar und die vielumjubelte Sängerin Marlene Dietrich ist erstmals seit sie ihrer Heimat den... mehr

Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
8,7 (3 User)

Meinungen

Eine unglaubliche Frau der einfach alles Steht. Egal ob Rolle oder Kleidung. Im Filmmuseum in Berlin gibt es zu ihr eine ganze Abteilung. Ich glaube in dieser habe ich mich am... mehr
- Schantra

Agentur - Autogrammadresse

http://www.marlene.com
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Marlene Dietrich: News

Mel Ferrer verstorben
Hollywood trauert um Mel Ferrer. Der 90-jährige Schauspieler, Produzent und Regisseur erlag den Folgen einer... mehr

Termine / Events

Übersicht • NewsFilmeGalerienTrailersFeaturesMeinungenBewerten
© 2019 Filmreporter.de