Berlinale 2009
Theo Angelopoulos

Theo Angelopoulos

Geboren
17. April 1935
Gestorben
24. Januar 2012
Alias
Theodoros Angelopoulos; Thódoros Angelópoulos
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersPreisbewerten
Theo Angelopoulos: Filmografie
Regie:
2008
Staub der Zeit (Drama • Griechenland, Italien, Deutschland, Frankreich, Russland)
2007
Jedem sein Kino (Drama • Frankreich)
2004
Trilogie: Die Erde weint (Drama • Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien)
1998
Die Ewigkeit und ein Tag (Drama • Deutschland, Griechenland, Frankreich, Italien)
Theo Angelopoulos: Vita
Theodoros 'Theo' Angelopoulos wird 1935 in Athen geboren. Als Kind erlebt er die Besetzung Griechenlands durch die deutsche Wehrmacht mit. Sein Vater wird 1944 von der griechischen Volksbefreiungsarmee verhaftet. Ab 1953 unternimmt er mehrere Anläufe, ein Studium zu absolvieren. Zunächst studiert er Jura in Athen, erwirbt jedoch keinen Abschluss. In Paris belegt er Philosophie an der Sorbonne. Anfang der 1960er besucht er ein Jahr lang das Institut des Hautes Études Cinématographiques. Aufgrund seines eigenwilligen Stils muss er die Filmschule vorzeitig verlassen.

Nach seiner Rückkehr nach Griechenland beginnt er, eigene Filmprojekte zu verwirklichen. Seine Werke zeichnen sich durch die langsame Erzähltechnik sowie außerordentlich lange Takes aus. Aufgrund seiner vermeintlich anti-nationalen und kirchenkritischen Filme wird er 1991 aus der griechisch-orthodoxen Kirche exkommuniziert. Für sein Drama "Der Blick des Odysseus" wird Angelopoulos 1995 mit dem Großen Preis der Jury in Cannes ausgezeichnet. Auch andere Werke des Regisseurs werden vielfach prämiert. Im Januar 2012 kommt Angelopoulos im Alter von 76 Jahren bei einem Verkehrsunfall in Piräus ums Leben.
Theo Angelopoulos: Preise
1998
Goldene Palme
Internationale Filmfestspiele in Cannes
Die Ewigkeit und ein Tag
Orig.-Titel: Mia eoniotita ke mia mera
Deutschland, Griechenland, Frankreich, Italien • 1998
Theo Angelopoulos: News
Trauer um Theo Angelopoulos
Regisseur Theo Angelopoulos erlag nach Verkehrsunfall seinen schweren Kopfverletzungen.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersPreisbewerten
2021